Parachromis loisellei

  • Hallo Michael,


    mein Größter loisellei ist bestimmt drei Mal so groß wie die
    beiden Kleinsten. Er ist ganz klar der Chef im Becken, aber solange er keinen
    Futterneid bekommt, noch „relativ“ friedlich. Aber die anderen lassen sich
    selbst von den beiden brütenden cyanoguttatum Paaren reichlich wenig und wenn,
    nur sehr kurz beeindrucken. Wahrscheinlich sind unsere loisellei F1, höchstens
    F2 meinte T.T. ;) Vielleicht sind die deshalb so aggressiv!? In einem Becken von T.T.
    zerfetzen juvenile loisellei gleicher Abstammung recht große pearsei! Naja ich
    bin mal gespannt wie sich deine Entwickeln und welches Verhalten die noch an
    den Tag legen… :D friedrichsthalii!? Was ist denn aus deinem dovii Nachwuchs
    geworden??? 8|


    Hi Tobi,


    Die werden (noch) nicht abgegeben. Ich warte noch ein paar Tage und
    dann fliegen die in einen Teich mit ausgeprägten Flachwasserzonen. Vielleicht
    kühlt das die Hitzköpfe doch noch ein wenig runter!? Falls nicht, haben sie im
    Teich zumindest genug Platz um sich aus dem Weg zu gehen… :rolleyes:

  • Hi Normen,


    wir reden schon von einem unbeheizten Freilandteich in Deutschland im März? Falls ja: Tagsüber wird es in den Flachwasserzonen vielleicht ausreichend warm, aber über Nacht werden sie dir garantiert erfrieren.

  • Hallo zusammen,
    keine Sorge, der Teich ist überdacht (ähnlich einem Gewächshaus) und heizt sich auch bei wenig Sonne dementsprechend schnell auf und hält auch über die Nacht die Temperatur recht gut. Ob allerdings das bisschen Sonne schon reicht, um die nötigen Temperaturen für meine Mittelamerikaner zu erreichen, erfahre ich erst die Tage. Die 26°C von meinem Becken, wird er jedoch NIE erreichen! Er gehört zu einer Fischzucht in der ich lange gejobbt habe und dient dazu das auslese Koi´s eine schönere Wuchsform (Zigarrenförmig) erreichen.

  • Morgen Normen,


    na die kleinen doviis zappeln noch bei mir rum. Werd sie auf 4-5 cm bringen und dann ab zu TT. Auch die Eltern werde ich abgeben. Hab nun auch nach meinem zweiten Versuch festgestellt das dovii kein Fisch für meine Aquarien ist. Ich habe das Paar aus dem großen Aq. genommen und umgesetzt. Nun sind sie wieder Lammfromm. Das wird sich aber wieder ändern sobald sie wieder Jungfische haben. :(


    Ja Parachromis friedrichsthalii. Ich konnte mir 2008 Tiere aus mexiko mit bringen. Davon ist mein Paar die direkte Nachzucht (WFNZ). Mein Reservepaar ist dann F2 und bereit zur Abgabe. Allerdings wollte ich dieses Paar mal laichen lassen um für mich wieder was aufzuheben, meine WFNZ geben sich zwar viel Mühe aber bissher leider noch ohne Erfolg.


    Ganz generell möchte ich in Zukunft keine Geschwistertiere wenn möglich ab F4 oder 5 mehr zusammen ablaichen lassen. Sondern dann sehen das ich sie mit Tieren andere Linien verpaare. Ich möchte so beginnen der doch emenzen Probleme von Inzucht entgegen zu wirken. Ich denke das wir auf Grund der sich stetig verschlechternden Möglichkeit Fische aus MA zu holen bald mit diversen Problemen konfrontiert sein könnten. Den Anfang habe ich z.B. bei mir schon mit P. melanurus-Variante synspilum gemacht. Das hier aber nur mal so am Rande und an anderer Stelle vielleicht bald mehr darüber.