MAL wieder LED

  • Moinsen Andre,


    nee, das mit der Wasserkühlung ist letztendlich eher eine Geschichte die nach hinten losgehen kann. Unabhängig von der normalen Temperatur hast du ja immer (auch im Sommer) einen zusätzlichen Temperatureintrag im Wasser denn du nicht kontrollieren kannst. Naja, über Dimmung der LEDs halt, aber das ist mir zu ungewiss. Hinzu kommt das Argument mit dem Verstopfen des Balkens. So fällt die Nutzung des AQ-Wassers schon mal flach. Musst also ein unabhängiges System installieren wie eine PC-WaKü, und der Aufwand....nee, dann lieber mit LuKü, damit kenne ich mich auch besser aus.
    Ausserdem... :D ...wenn schon Flüssigkeitskühlung, dann aber richtig auf die K.... hauen: CREES und KSQs in Öl-Kühlung betreiben, natürlich nur im Zusammenspiel mit Radiator. Geht aber auch wieder in Richtung Hightech und Aufwand, und super viel Kohle verbratzen. Machbar ists allerdings.

    MFG, Volkmar


    MÖGE DAS WASSER MIT DIR SEIN !!!
    ALLES FÜR'S AQUARIUM !!!
    ALLES FÜR DEN FISCH !!!

  • Moinsen,


    @ All:
    Ich wollte mich dann nochmals bei allen bedanken die mir in Sachen LED unter die Arme gegriffen haben. Dadurch habe ich praktisch einen Crashkurs im DIY-Bau von LED-Beleuchtungen erhalten. Es sind zwar immer noch einige Fragen offen, aber für die Zukunft weiss ich Bescheid wie ich das ausrechnen kann. Darum ging es mir ja auch.


    Wie ist der Stand der Dinge?
    Nachdem ich mich die letzten Wochen intensiv mit dem Thema beschäftigt habe bin ich zu dem Schluss gekommen das mir persönlihc die Sache finanziell über den Kopf wächst. Da ich von meinem eigenen Anspruch her nur "gute, hochwertige" Teile verbauen will, ist das mit Kosten verbunden die ich so nicht ohne weiteres wuppen kann.
    Dann ein ganz wichtiger Grund: was nützt es mir wenn ich alle möglichen Pflanzenarten halten kann, und meine Fische gehen ein? Nüscht! Nachdem ich mal wieder meine Wissen über meine Pfleglinge aufgefrischt hatte merkte ich doch schnell das mein Besatz es lieber etwas schattiger mag. Von daher ist Starklicht also komplett passé. Led-Projekt ist also vorläufig auf Eis gelegt. Was ich machen werde ist jetzt meine vorhandenen "alten" T8er per Bausatz auf T5 ummodeln. Ist auch was zum basteln und kann ich mir grade noch so leisten.


    Sollte ich jedoch mal 2-300 Euronen zufälligerweise auf der Strasse finden dann wäre eine DIY-Alu-Abdeckung, entsprechende Anzahl CREE XM-L T6er, KSQ, etc. drann :rolleyes: Bis dahin träume ich dann erstmal weiter :sleeping:


    Trotzdem: eure Hilfe war cool :thumbup:

    MFG, Volkmar


    MÖGE DAS WASSER MIT DIR SEIN !!!
    ALLES FÜR'S AQUARIUM !!!
    ALLES FÜR DEN FISCH !!!

  • Moinsen Tobi,


    sin in der Mache, jedoch ziemlich miese Quali. Es reicht aber um zu sehen was gemeint ist. Muss mal doch 'n Fotocrashkurs absolvieren :whistling:

    MFG, Volkmar


    MÖGE DAS WASSER MIT DIR SEIN !!!
    ALLES FÜR'S AQUARIUM !!!
    ALLES FÜR DEN FISCH !!!

  • hab mich lange gesträubt mit LED, wollte auch erst mal auf T5 umstellen. Aber mittlerweile betreibe ich nur noch ein 700-l-Becken mit T5 und die restlichen 9 Aquarien von 300- 2000-l beleuchte ich mit LED-Leisten und Strahlern. Anubiuen und "Hammerschlag-Crypto" wächst, die Fische zeigen Farbe und was will man mehr? Über das ganze technische Schnick-Schnack mach ich mir keine Gedanken und mit Kühlung will ich mich auch nicht noch beschäftigen. Je eher man umstellt, desto eher spart man! Aber eine alte Weisheit sagt: " Nur der Reiche kann sparen"! Z.B. Wärme-dämmung am Haus, effiziente Heizung, elektronische Regelung (Smart Meetering) u.s.w. kosten erst mal viel Euronen! Jedenfalls ist z.B. LED-Aquaristik ( weiß gar nicht, ob man solche Werbung hier machen darf???) für meine Ansprüche optimal und (preis-) günstig.


    Beste Grüße von Mathias

  • Moinsen Mathias,


    ja, ich geb' dir da schon Recht: LED ist schon was feines. Bloss: wenn du einigermassen gute Fertigprodukte kaufen willst die auch was "taugen" biste auch wieder mit 300 Euronen aufwärts dabei. Da lohnt sich dann wieder der individuelle Aufbau der Belüchtigung.
    Abgeschrieben ist das Thema bei mir nie. Irgendwann mal.....wenn's dann passt, dann.....
    Vorläufig konzentriere ich mich erstmal auf die T5-Umrüstung. Die alten Plastik-T8-Balken werden weiterverwendet (wir verschwenden ja nix), zwei Bausätze für T5 bestellen (jeweils 67,- Euronen), vier Röhren (ca. 4 E's pro Stück), Reflektoren basteln (Material ca. 20 E's). Das ganze also etwa zwischen 160-180 E's inkl. Versand.
    Auf 2-3 Monate aufgeteilt (Einkauf) kriege ich das gewuppt.
    Bei LED müsste ich bis jetzt locker das Doppelte rechnen, eher über 400,- weil ich ja hochwertige Sachen verbauen will. Das würde mindestens 9-12 Monate dauern bis ich die nötige Knete beisammen habe, und das auch nur wenn nix dazwischen kommt (und es kommt immer was dazwischen). Also bleibe ich logischerweise erstmal bei der "Billigvariante". T5 ist ja schliesslich keine Technik von Vorgestern sondern hat sich ja auch 1000fach bewährt. Da kann man aslo nix falsch machen.


    Über die Kosten mancher AQs, bzw. Basteleien wird ja selten was erwähnt (über Geld redet man nicht), aber wenn man dann selber sowas realisieren will und die Preise einen um die Ohren schlagen.....na, dann Danke, da geht einem die Bastellaune glatt wieder flöten. Oh, Mann, was ich sonst alles versuchen würde umzusetzen......öh, lassen wir das :sleeping: :wacko: 8|

    MFG, Volkmar


    MÖGE DAS WASSER MIT DIR SEIN !!!
    ALLES FÜR'S AQUARIUM !!!
    ALLES FÜR DEN FISCH !!!

  • merke, dass Du nicht auf der genannten Website gestöbert hast. Letztes mal hatte ich mir 2 Leisten a 1m sowie den zugehörigen Trafo liefern lassen. Handelsübliche Reflektoren für T5/T8 sowie längs halbierte Bambusstäbe entsprechender Stärke drauf und die Beleuchtung ist fertig. Kostete auch nicht die Welt! Hänge mal zur zum Veranschaulichen ein paar Bilderchen an. Die Aufnahmen von der Beleuchtung stammt noch aus der T-5 Zeit, die Beckenausschnitte mit LED. Es sllte sich keiner an dem MA-Hybrid stören, ist absichtlich Gast im SA-Becken. Das letzte Foto zeigt ein 1200-l-Becken mit einem 60 cm Leuchtbalken für lau im Sonderangebot. Habe es aber zwischen zeitlich auch auf 2 Balken a 1 m umgestellt. Über meinem 2000-l-Stubenbecken wurden die 125 W HQL-Hängelampen erst mal gegen Sparlampen (ca. 28 W soll 150 W entsprechen) ersetzt und nun mit LED-Strahlern bestückt. Gebe zu, dass diese mit ~ 50 € nicht ganz billig waren, aber durch extreme Leuchtkraft bei geringen Verbrauch überzeugen.


    LG Mathias

  • Hallo,


    beschäftige mich schon seid vielen Jahren mit dne LEDs für die Aquaristik. Ich denke mitlerweile geht eigendlich alles an Aquarien mit LEDs. Die schummrigen Biotopaquarien genauso wie Starklicht für Aquascaper. Die Frage ist immer was man machen will. Habe schon etlcihe LED Beleuchtungen gebaut. Die Seite auf die Verlinkt wurde: Nachteile der LEDs sehe ich bei der Aquaristik nur teilweise. Der ein oder andere Punkt ist eher ein Vorteil. Ist halt immer die Frage für was an die LEDs einsetzen will.


    Ich habe die letzte Woche eine LED für ein 90er Becken gebaut. Da sollte hauptsächlich Moose, Farne und Anubien drinne wachsen. Wichtig war die Farben der Garnelen raus zu kitzeln. Also wurde ein CRI 90 LED mit 4500 Kelvin eingesetzt. Wie so was aussehen kann im Anhang. Und keiner kann sagen das man mit LEDs nicht wunderschöne Becken gestallten kann. So mancher Scaper ist froh das er mit der Beleuchtung nun Akzente punktuell beleuchten kann.

  • Moinsen Christian,


    du bist doch auch aktiv beim Flowgrow-Forum, oder? Da sind ja viele Scaper drin. Die Antworten vom Major fand ich gut, die restlichen eher weniger.
    Inzwischen weiss ich wie ich es bauen muss wenn ich dieses Projekt umsetzen würde. Leider momentan zu teuer für mich sodass ich mich momentan mit einer Billiglösung anzufreunden versuche: die LED-Strahler die hier einige verbaut haben (Viper, z.B.).

    MFG, Volkmar


    MÖGE DAS WASSER MIT DIR SEIN !!!
    ALLES FÜR'S AQUARIUM !!!
    ALLES FÜR DEN FISCH !!!

  • Hallo,


    ja ich bin auch im Flowgrow aktiv. Kenne Major sehr gut. Haben uns gegenseitig schon unsere Technik zum testen gegeben. So haen wir die Leuchten von mir dimmbar gemacht und er hat gesehen das man nicht nur high Power verbauen muss. Ist aber wieder die Sache mit den Scapern und dem viel an Licht.
    Nein die Balken sind nicht wassergekühlt. Da warte ich immer noch auf das entsprechende Profil. Habe die Leisten auch schon abgedichtet mit einer kleinen 0,5mm Dichtung. Bis jetzt ist da auch alles dicht geblieben. Ist aber erst ein Jahr her das ich die gemacht habe. Also keine 10 Jahre Langzeittests gefahren.


    Gruß Christian

  • Ich habe ein Profil was eine Kerbe drinne hat. In die kommt die Dichtung. So ein Strang ist 2Meter lang. Die Enden macheich dann immer mit den Abdeckkappen und Silikon.
    Das Profil kostet 24,99€ für 2 Meter. Dazu noch das Dichtungsband.
    Händler habe ich keinen. Die kommen immer von unserem Elekrogroßhandel.

  • Moinsen Christian,


    dann frage ich doch mal: welche Alternativen (Günstig, Gut) würdest du denn zu den Highpower-LEDs empfehlen? Weil: z.Zt. sind die selbst in China nicht unbedingt billig zu bekommen, und zudem meistens ausverkauft. Wollte die CREE XM-L T6er besorgen, aber ist momentan, den Aufwand nicht wert (Euro-Schwäche).

    MFG, Volkmar


    MÖGE DAS WASSER MIT DIR SEIN !!!
    ALLES FÜR'S AQUARIUM !!!
    ALLES FÜR DEN FISCH !!!

  • Hallo Volkmar,


    Ich nutze für größere Becken gerne gute Stripes. Die haben pro Meter 24 Watt Verbrauch und dabei 2400 Lumen. Ja bei den Stripes kommt man nicht auf die 120Lm/Watt.
    Preislich liege ich da bei 170,-€ pro 5Meter Rolle. Ob du das jetzt als günstig ansiehst musst du selbst entscheiden. Ich finde es sind gute LEDs.
    Ist halt auch immer einer Frage was man aus seinem Aquarium machen.