Ringleitung mit 2 pumpen

  • Hi,


    Ich möchte nun meine zweite Luftpumpe im Ring installieren, und frage mich wo .
    Ich habe eine Druckdose mit einem umlaufenden Schlauch.
    Nun kann ich die zweite Pumpe neben die erste stellen , und in die gleiche Druckdose blasen, oder sie ans andere Ende stellen , mit einer zweiten Druckdose.


    Gibt es bekannte Vor- oder Nachteile ?
    Ausser , dass ich mir die Druckdose zerreissen kann bei der ersten Variante, sehe ich direkt keinen möglichen Nachteil ( genügt aber schon )

    Liebe Grüsse,
    Jeannot
    -------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------
    Erfahrung ist eine nützliche Sache, leider macht man sie immer erst kurz nachdem man sie gebraucht hätte
    Sir Peter Ustinov

  • Hi Jeannot,


    genau vor 4 Tagen habe ich das gleiche gemacht. Ich habe zwei Membranpumpen an einer Leitung angeschlossen. Bei mir sind sie nebeneinander, aber ich denke es macht keinen Unterschied.
    Ich habe sogar das Gefühl, dass es so stärker läuft, als wenn man mit 2 Pumpen parallel arbeiten würde.
    Ich habe hinterher auch getestet, was passiert, wenn z.B. eine Membranpumpe ausfällt, dann funktionierte das System immer noch. Von daher für mich eine klasse Lösung, damit ich auch eine Sicherheit habe, wenn mal eine nicht mehr funktioniert.

  • Hallo,


    über kurz oder lang werden euch die Membrane um die Ohren fliegen. Die reisen bei dem Gegendruck der durch 2 Pumpen entsteht. Meisten hauts dann gleich beide Pumpen auseinander, so das die ganze Anlage steht. Nach Murphy passiert sowas wenn man nicht zu Hause ist. ;) Würde ich also auf keinen Fall machen. Lieber eine größere Pumpe nehmen! Habe auch 2 Pumpen laufen, aber eben über 2 Ringleitungen. So das Jedes Becken von jeweils von beiden Pumpen (2 Filter pro Becken sind bei mir Satz) belüftet wird. (Zur Sicherheit falls eine Ausfällt)


    Gruß
    Matze

  • Hallo,


    über kurz oder lang werden euch die Membrane um die Ohren fliegen. Die reisen bei dem Gegendruck der durch 2 Pumpen entsteht. Meisten hauts dann gleich beide Pumpen auseinander, so das die ganze Anlage steht. Nach Murphy passiert sowas wenn man nicht zu Hause ist. ;)

    Moin Jeannot,


    kann ich bestätigen, ist vor Jahren genauso einem Vereinskollegen passiert, ich wüde das nicht machen......
    Der Mann wollte mit zwei Membranpumpen auf einer Leitung einen Eiweißabschäumer betreiben, ist gründlich schief gegangen.



    MFG
    Gerhard

  • Hallo,


    kann das nur bestätigen. Die Pumpen nehmen sich gegenseitig die Leistung und machen sich technisch fertig. Ich habe jetzt 2 Ringleitungen - ist besser. Wenn ich wieder geld habe, kaufe ich eine neue Pumpe, dann habe ich schonmal Ersatz.

  • Hi,


    aber ja, noch ist ja Zeit :D
    Mir konntet ihr auch helfen, bin nur im Moment etwas gestresst, deshalb dauerts manchmal ein wenig bis ich antworte.
    Es geht mir übrigens nicht so sehr um mehr Power sondern um mehr Sicherheit.
    Wenn ich 2 Wochen in Urlaub bin, möchte ich doch bei einem Ausfall einer Pumpe doch dass ein bischen was weiterläuft.


    Mein Szenario wäre jetzt das folgende :
    Zwei Pumpen im Ring, die abwechselnd laufen, ein paar Stunden die eine, dann die andere usw.
    Das würde heissen, dass beim Ausfall der einen Pumpe, die andere wenigstens zeitweise die HMF weiter betreibt.
    Und da der ganze Aq-Keller sowieso über eine Logo! gesteuert (werden) wird, ist das auch kein allzu grosses Problem.
    Oder wird die Luft aus dem Ring über die nicht eingeschaltete Pumpe entweichen.


    Was haltet ihr davon ?

    Liebe Grüsse,
    Jeannot
    -------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------
    Erfahrung ist eine nützliche Sache, leider macht man sie immer erst kurz nachdem man sie gebraucht hätte
    Sir Peter Ustinov


  • Ich fände es es besser die kleine Pumpe ständig laufen zu lassen. Die unterstützt dann Deine Groß. Allerdings ist dann wohl die Wahrscheinlichkeit größer dass die kleine mal ausfällt. ;)


    In meiner Anlage werde ich zwei gleichgroße Pumpen laufen lassen. Welche natürlich über eine USV versorgt werden, ich kenne doch EON. :)
    Dann kommt noch eine Druckanzeige (bereits bei Ebay bestellt für 5,-) auf der sehe ich dann wenn der Druck nur noch die Hälfte hat, dass eine Pumpe murks macht. :D


    Servus, Martin.

  • Hi Martin,


    es gibt keine kleine Pumpe, die sind identisch.
    Ich habe mich nach den Einwänden dann doch dazu entschlossen, die zwei Pumpen mit zwei verschiedenen Leitungen zu betreiben, ist halt keine Ringleitung.
    Was ich mache, wenn eine ausfällt ist halt noch die Frage.
    Eine Pumpe alleine kann sowieso nicht alle Becken versorgen, also muss ich was anderes versuchen.
    Eventuell werde ich invetieren, um eine Reservepumpe anzuschaffen.

    Liebe Grüsse,
    Jeannot
    -------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------
    Erfahrung ist eine nützliche Sache, leider macht man sie immer erst kurz nachdem man sie gebraucht hätte
    Sir Peter Ustinov

  • Hi Jeannot,


    ich betreibe deswegen nicht eine Ringleitung, sondern drei Druckdosen (Ersatzpumpe ist immer vorhanden). Zudem laufen inzwischen fast alle Becken in verschiedenen Kreisläufen (wg. Wärmetauscher an Hausheizung), so dass immer ein gewisser Wasseraustausch da ist. So habe ich für mich ausreichend Ausfallsicherheit erreicht.


    Andere Variante in Kurzform, welche ich mal überlegt hatte, aber noch nicht umgesetzt habe (Material liegt hier aber schon seit geraumer Zeit rum):
    Zwei Pumpen an Druckdose, beide hinter Rückschlagventil. Zwischen "Hauptpumpe" und Rückschlagventil einen Druckschalter (gibt es im Pneumatikbedarf), welcher die zweite Pumpe anschaltet, wenn zwischen Hauptpumpe und Rückschlagventil kein Druck mehr anliegt. Test funktionierte einwandfrei, wenn man beide Pumpen dann noch an unterschiedliche Sicherungen hängt, dann hat man in meinen Augen die maximale Ausfallsicherheit. Bei kompletten Stromausfall hilft das aber auch nicht...:-)


    Viele Grüße


    Michael


  • Wie wird dieser Pneumatikschalter bezeichnet, der bei Druckabfall einen elektrischen Kontakt schaltet? Wo genau gibt es den? Danke.


    Gruß, Martin.



    edit jeannot:
    Habe das doppelte Zitat mal rausgenommen

  • Hi Michael,


    interessante Idee mit diesem Druckschalter.
    Ich weiss allerdings nicht ob ich diesen Aufwand betreiben möchte, ist ja eigentlich nur für die paar Tage Urlaub.
    Im Normalfall bin ich jeden Tag da und kann dann einschreiten.
    Momentan ist auch noch immer jemand daheim, wenn ich weg bin.
    Mal sehen .

    Liebe Grüsse,
    Jeannot
    -------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------
    Erfahrung ist eine nützliche Sache, leider macht man sie immer erst kurz nachdem man sie gebraucht hätte
    Sir Peter Ustinov

  • Bei kompletten Stromausfall hilft das aber auch nicht...:-)


    bei größeren Anlagen mit "wertvolleren" Fischen (L236 white, L46, etc...) würde ICH eine Pumpe an eine USV hängen, so ne Hailea V20 kann eine kleine 60€ USV (60€ sind nicht viel, bedenkt was L46 kosten...) von Amazon für 16 Stunden am Lebern erhalten, größere Pumpen halt etwas kürzer (wenn nötig) ;)


    mfg


    Chris

  • Hi Chris,


    ja, das würde ich wohl auch tun. Allerdings war das bei mir noch nie ein Problem, auch einen Tag kompletten Stromausfall (da hat jemand die Hauptleitung erwischt) habe ich ohne Verluste überstanden. Bei meiner Konfiguration wäre wahrscheinlich eh eher das Auskühlen als eine Sauerstoffunterversorgung kritisch (die Pumpen in den Kreisläufen werde ich tatsächlich an eine USV hängen, steht schon da, die macht dann aber fast zwei Tage :D ).


    Martin:
    Da gibt es die verschiedensten Varianten, einfach mal nach Druckschalter + Wechsler oder Schließer suchen. Ich müsste jetzt in meinen Kisten wühlen, welchen Typ ich da genau habe, aber das ist irgend etwas in der Richtung, wie man es auch z.B. hier bekommt (erster Treffer bei dem bekannten Auktionshaus).


    Gruß


    Michael

  • Hallo Michael.


    Habe auch schon nach Druckschaltern gesucht, nur kommen da meistens Schalter die man mit der Hand "drücken" kann. ;)
    Diese Druckschalter gibt es auch für unsere Bereiche? 300mbar???



    Jetzt mal eine Frage an die Technik-Freaks. in diesem Thread wurde mal erwähnt dass zwei Pumpen zusammen betrieben sich gegenseitig kaputt machen würden.
    Was wäre wenn ich mit einem Kondensator eine Phasenverschiebung verursache, so dass sie zeitversetzt arbeiten, die müssten dann auch etwas ruhier laufen, dass die eine ihren Höhepunkt hat wenn die andere gerade im Pumpental sich befindet. Ich hoffe das habe ich jetzt verständlich genug ausgedrückt. :D


    Prinzipiell müsste das so ähnlich sein wie bei den größeren Pumpenmodellen die doppelausgänge haben, die sind ja auch gegenläufig.


    Vielen Dank für Eure Tipps. :thumbup:


    Gruß, Martin.

  • Hi Martin,


    ja, die gibt es auch für niedrige Druckbereiche, z.B. hier. Und ja, in den Ergebnissen gibt es ein paar zum "drücken", aber eigentlich findet man da relativ schnell das Richtige.... :D


    Die Druckschalter, welche ich mir seinerzeit besorgt habe, die waren so empfindlich, dass sogar eine kleine Membranpumpe den Schalter zuverlässig auslöste. Bei meinen Kolbenkompressoren überhaupt kein Problem.


    Und zu Deiner Phasenverschiebung:
    Grundsätzlich lässt sich da evtl. etwas verschieben, aber ich fürchte, dass Du es nicht so synchronisiert bekommst, dass wirklich kein Gegendruck auf der Memran lastet. An sich eine nette Idee, aber ich glaube nicht, dass das die Lösung des o.g. Problems ist.


    Viele Grüße


    Michael

  • hallo michael
    meine schego ist gerade am leistungsmaximum, weshalb ich gerne die zweite dazuschalten wuerde. und wenn ich die zweite am anderen ende der Leitung montiere, dann arbeiten sie nicht ganz so hart gegeneinander oder? :rolleyes:


    gruss martin.