Mein guyanesischer Traum

  • Hallo,


    Wollte nur mal einen Zwischenbericht abgeben ^^
    Ich habe Anfang Januar das grosse Becken ( 200x50x50 ) leergemacht, um ein Projekt zu realisieren, das mir schon länger im Kopf rumschwirrt.
    Ich spreche von einem rein guyanesischen Becken, heisst , ausschliesslich Pflanzen und Fische die in fr. Guyana auch vorkommen.
    Nicht unbedingt im gleichen Bach, aber doch in der Gegend.
    Und da ich ein offenes Becken haben möchte, wird es gleich eingekleidet.
    Und da ich schöne Pflanzen haben möchte, wird auch gleich CO2 mit drangehängt.
    Nachdem die Fische anderweitig untergebracht waren, das Becken leer und fast sauber war, habe ich die Halterungen für die HMF angeklebt, und am 18 Januar dann Licht und Wurzeltest gemacht.
    Die Wurzel lag draussen seit unserem Glaser und OF Besuch letztes Jahr, und schwamm dementsprechend noch.
    Aquarium 2015_01_18 - 7767.jpg
    Da es schön geregnet hatte die ganze Zeit, ging sie dann schnell unter.
    Ich habe mich dann für die rechte Leuchte entschieden, und erst drei, und dann 5 wegen der Pflanzen installiert.
    Sieht eigentlich mittlerweile ganz gut aus.
    Am 25 Januar :
    Aquarium 2015_01_25 - 7861.jpg
    Dann sind auch schon schnell die ersten Slamler eingezogen:
    Am 29 Januar:
    Aquarium 2015_01_29 - 7867.jpg
    Nachdem alle Pflanzen angekommen sind, und die Bepflanzung soweit steht, sind die Buntbarsche eingezogen.
    am 10 Februar :
    Aquarium 2015_02_10 - 8046.jpg
    Das ist also Stand der Dinge:


    Grösse : 200x50x50
    Bodengrund : Fluss-sand
    Dekoration : Wurzeln , Steine , Pflanzen
    Temperatur : ~24°
    Technik : 5 LED-Strahler von jeweils 10Watt , 6500Kelvin
    MHF über zentralen Kompressor.
    200Watt Heizstab ( im Moment )


    Pflanzen : Echinodorus Bleherae (?) hinten rechts, wächst aus dem Becken.
    Hydrocotyle Leucocephala , an der Wurzel festgemacht.
    Mayaca Fluviatilis , rechts hinter der Wurzel
    Echinodorus Macrophyllus , links hinter der Wurzel
    Hygrophila Guianensis , ganz links an der Seitenscheibe
    Ceratophyllum Demersum Rechts und links neben der Wurzel.
    Cabomba Aquatica - ganz rechts


    Bewohner : 30 - Megalamphodus roseus ( Gelber Phantomsalmler )
    20 - Nannostomus Beckfordi
    4 - Cleithracara Maronii
    3 - Nannacara Aureocephalus


    Wenn nun mal Ruhe eingekehrt ist, werden die Beckfordi aufgestockt, und vielleicht die Pyrrhulina Filamentosa einziehen.
    Erst mal sehen wie voll es wirkt, wenn die Pflanzen richtig nach oben gewachsen sind.


    Geplant ist jetzt, das Paludarium ( ~30cm) fertig zu stellen, also, oben Schutzanstrich und Schiebetür ( oder so ) einbauen, und Pflanzen einsetzen, vielleicht einen Pflanzenfilter installieren, weiss noch nicht so genau.
    Nachdem ich am WE mein CO2 abgeholt habe, wollte ich gestern loslegen, habe mir also den Schlauch geschnappt, und wollte den dann verlegen.
    Leider gabs dann Kommando zurück, auf dem letzten Bild kann man erahnen, warum ich eine Zwangspause einlegen muss.
    Ansosnten paar Minuten warten bis zu meinem nächsten Post.

    Liebe Grüsse,
    Jeannot
    -------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------
    Erfahrung ist eine nützliche Sache, leider macht man sie immer erst kurz nachdem man sie gebraucht hätte
    Sir Peter Ustinov

  • Liebe Grüsse,
    Jeannot
    -------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------
    Erfahrung ist eine nützliche Sache, leider macht man sie immer erst kurz nachdem man sie gebraucht hätte
    Sir Peter Ustinov

  • So, nun zur der Zwangspause.
    Ich habe also am vorigen WE die Maronis eingesetzt, in der Annahme, dass es ruhige Tiere sind, und mir die Pflanzen nicht beim Anwurzeln stören.
    Ich habe dann gleich am nächsten Tag verwundert so komische Kuhlen im Boden gesehen, und auch ein paar entwurzelte Pflanzen.
    Aquarium 2015_02_07 - 7892.jpg
    Die grösseren lagen dann auch immer so rum, und verscheuchten die anderen.
    Maroni 2015_02_07 - 7890.jpg
    Gestern Abend dann ist mir fast der Schlauch aus der Hand gefallen.
    Maroni 2015_02_10 - 7979.jpgMaroni 2015_02_10 - 7983.jpgMaroni 2015_02_10 - 8022.jpg
    Die Viehcher hatten nix besseres zu tun. :-)/~


    Was so ein Umzug nicht alles bewirken kann. :D
    Es ist ihr erstes Gelege, ich erwarte also nicht zu viel.
    Heute morgen stand sie noch über ihrem Gelege, bin mal gespannt auf heute Abend.


    Meine Arbeit muss leider pausieren

    Liebe Grüsse,
    Jeannot
    -------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------
    Erfahrung ist eine nützliche Sache, leider macht man sie immer erst kurz nachdem man sie gebraucht hätte
    Sir Peter Ustinov

  • Hi Jeanot,


    rundum gelungen, richtig schön! Ich liebe diese Aquarien, die sich ganz eng an den ursprünglichen Herkunftsgebieten der Fische orientieren. Und die Maroniis gehören eh zu meinen Lieblingsbuntbarschen... Bin auf die Fortsetzung deines Berichtes gespannt.


    VG


    Inge

  • Hallo Jeanot,


    schön geworden :thumbup:


    Richtig viel Licht hast du da über dem Becken. Im Vergleich dazu hab ich nur ne "Kerze" an :D ;) Naja, ich hab ja auch die passenden Pflanzen dafür ;)

  • Moinsen Jeannot,


    das habe ich aber schon öfters gelesen / gesehen das nach Umsetz-Aktionen die verschiedensten Cichliden das laichen kriegen. Da gibts auch ein paar Theorien drüber wieso das dann grade geschieht. Na, denn musst du halt warten was mit dem Gelege passiert. Das AQ sieht auf jeden fall cool aus. Hast ja auch direkte Vorlagen, weil du ja schon vor Ort warst. Stichwort: Natur-Biotop. Vielleicht setze ich das irgendwann auch mal konsequent um, allerdings SA. Einen Fluss auswählen, Filme anschauen, und raus kriegen welche Pflanzen & Fische sich dort tummeln. Hat was!

    MFG, Volkmar


    MÖGE DAS WASSER MIT DIR SEIN !!!
    ALLES FÜR'S AQUARIUM !!!
    ALLES FÜR DEN FISCH !!!

  • Hi Jeannot,


    geniales Becken...ich hoffe ich kann mir in wenigen Wochen auch mind. 1 Fr.Guayana - Becken einrichten...noch 6 Tage, dann gehts endlich los...


    Eine Frage, von wo hast du die geniale Riesenwurzel? Die löst so ein Will-Haben Gefühl in mir aus :D


    LG Hannes!

  • Hi,


    danke erst mal für die Komplimente :love:
    Bleibt aber noch viel zu tun, und Pflanzen müssen noch wachsen, auch wenn das den ein oder anderen stört :whistling:
    Habe aber selbst Bäche erlebt, da bist du mit dem Kanu im Pflanzengewimmel ( z.b Gabriel ) steckengebliegen.
    Crique Morthium z.b. sieht so aus, da kommst du nicht durch.
    IMG_5271.jpg IMG_5280.jpg
    Ich habe allerdings schöne Nannacara Aureocephalus da rausgezogen :D


    Die Wurzel ist vom OF ( Oliver Franck ) der hat einem Berg voll da liegen.
    Jenzo hier im Forum kann aber auch schöne Stücke liefern.


    Ja, die Recherche zum Biotop ist genauso spannend wie das Einrichten danach.
    Erst mal sehen, was da wächst, und dann muss mans auch irgendwo herkriegen.
    Habe mehrmals Pflanzen im Internet bestellt, das wird auch noch ein separater Thread.


    Das Gelege war heute morgen noch da, und wird tapfer bewacht, ich habe extra ein Nachtlicht installiert, zur Hilfe.
    Nun wird erst mal vorsorglich die Artemiazucht angeschmissen, vielleicht wirds ja was.

    Liebe Grüsse,
    Jeannot
    -------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------
    Erfahrung ist eine nützliche Sache, leider macht man sie immer erst kurz nachdem man sie gebraucht hätte
    Sir Peter Ustinov

  • Moinsen Jeannot,


    da ist mit tauchen aber wohl essig, oder geht das auch noch per Schnorchel?
    Die Seerosen? wirst du im AQ aber wohl nicht kultiviert bekommen, oder etwa doch. Wär ja mal echt was cooles. Alle möglichen Pflanzen habe ich schon im AQ gesehen, aber diese Art eben nicht. Na, auf jeden Fall viel Spass bei Recherchieren und Einrichten. Mal gespannt was du draus machst. Hoffentlich ist's dann auch so wie du es dir dann vorstellst. Das ist ja immer so eine Sache. Vorstellung und Umsetzung.

    MFG, Volkmar


    MÖGE DAS WASSER MIT DIR SEIN !!!
    ALLES FÜR'S AQUARIUM !!!
    ALLES FÜR DEN FISCH !!!

  • Hi,


    in den Unterwasserurwald würde ich nicht reinspringen.
    Von oben mit dem grossen Kescher reinschlagen , und tausend Nannacara rausziehen, war kein Problem.


    Die Seerosen sind eher Sagittaria und ein paar wachsen noch bei mir.

    Liebe Grüsse,
    Jeannot
    -------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------
    Erfahrung ist eine nützliche Sache, leider macht man sie immer erst kurz nachdem man sie gebraucht hätte
    Sir Peter Ustinov

  • Moinsen Jeannot,


    leider kann ich kein Französisch, obwohl ich ratemässig schon in etwa schätzen kann was da geschrieben steht. 20cm Durchmesser ist schon was. Du hälst noch welche in deinen AQs? Cool! Was für ein Milieu bevorzugen diese Pflanzen?


    Wieso würdest du denn da nicht tauchen? Schlangen, Krokos, oder anderes Ungetier? Oder einfach nur Gefahr das das Equipment verstopft?

    MFG, Volkmar


    MÖGE DAS WASSER MIT DIR SEIN !!!
    ALLES FÜR'S AQUARIUM !!!
    ALLES FÜR DEN FISCH !!!

  • Hi Volkmar,


    entschuldige , war mir nicht aufgefallen , dass es in französisch ist.
    Bei uns musst du permanent zwischen den Sprachen umschalten, und wenn du noch mit einer Belgierin verheiratet bist ....


    Welche halten ist übertrieben, die vegetieren mehr , ich weiss nicht obs was wird.
    Nächste Etappe ist der Versuch mit CO2.


    Warum würde ich nicht tauchen ?
    Ich kanns nicht ?(
    Aber reinssteigen mache ich in alle möglichen Gewässer die ich für einigermassen sicher halte.
    Die Gefahr bei sowas ist, dass du auf schlammigen Boden gerätst, und keinen Halt findest , oder dich in den Pflanzen verhedderst , und nicht mehr rauskommst.
    Ich steckte mehrfach bis zu den Hüften im Schlamm, da bist du froh wenn du ne Wurzel oder einen Mitfischer hast der dich rauskriegt.
    Ich war mi dem Joep im Gabriel unterwegs, da habe ich gerne eine Viertelstunde im Schlamm gegraben , um seinen Fuss rauszukriegen.
    Ist also nicht ganz ungefährlich.


    Was anderes:
    Nannacara aureocephalus 2015_02_12 - 8065.jpg
    Die steht seit gestern Abend vor der Höhle und lässt niemanden ran, schwimmt rein und raus. :D
    Das sind Wildfänge von 2012 ( Bubu wird sie sicher erkennen :D ), die hatten ein eigenes Becken ohne Beifische, ohne dass was passiert ist .
    Was so ein Umzug nicht alles bewirkt.

    Liebe Grüsse,
    Jeannot
    -------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------
    Erfahrung ist eine nützliche Sache, leider macht man sie immer erst kurz nachdem man sie gebraucht hätte
    Sir Peter Ustinov

  • Hi,


    kurzer Zwischenbericht:
    Die beiden gelege ( wenn es denn zwei waren ) sind weg.
    Das der nannacara habe ich nicht gesehen,nur vermutet, das der Maroniis ist nach ein paar Tagen verschwunden.
    Hatte ich auch bei dem ersten gelege nicht anders erwartet.


    Allerdings haben nun die Nannaraca definitif ein Gelege.
    Die steht in voller Pracht vor der Wurzel, und wenn man mit der Taschenlampe reinleuchtet, sieht man die Eier.
    Ich werde versuchen, die Scheibe diskret zu säubern, und dann mal Photos zu schiessen, vielleicht ein Filmchen.
    Mal sehen was geht, bei so wenig Licht.
    Aber es ist ein gutes Gefühl , dass die das Becken so gut angenommen haben. :D
    Die waren vorher im Meterbecken , zu dritt ohne Beifische, ohne dass was passiert ist , und jetzt gleich solche Aktivitäten.

    Liebe Grüsse,
    Jeannot
    -------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------
    Erfahrung ist eine nützliche Sache, leider macht man sie immer erst kurz nachdem man sie gebraucht hätte
    Sir Peter Ustinov