Uaru fernandezyepezi

  • Hi Venni,


    bei mir funzen beide Videos.

    Deine Wasserwerte sind zwar nicht optimal, sollten aber zum "groß ziehen" ausreichen. Aber bei der Vergesellschaftung mit Heros oder "Geophagus" brasiliensis habe ich etwas Bauchschmerzen! Letztere würde ich auf jeden Fall separieren! Das Aquarium ist zwar relativ großzügig vom Inhalt her, aber eben nur begrenzt.

    War bis vor einer Woche in Kolumbien und habe 12 Uaru fernandezypezi importiert. Am Sonntag hole ich die Tiere ab und werde sie erst einmal in ein mit Schwarzwasser vorbereitetes 500-l-Becken groß ziehen. Wir waren mehrfach im Atabapo unterwegs und die Wasserwerte waren extrem: 4,5 bis maximal 5,5 pH und 0,0 KH/GH sowie Leitwert weit unter 100. Werde versuchen meinen Tieren das annähernd zu bieten. Ist mit ziemlich großen Aufwand verbunden, aber ich hoffe, dass es fruchten wird. Für mein lang gehegtes Vorhaben, Satanoperca über 3 Jahre zu pflegen, wird dies auch dienlich sein.


    Beste Grüße von Mathias

  • was machen deine Fernandos ?? Die Geophagus habe ich heute abgegeben! Jetzt sind also nur noch 4 amphiacanthoides von ca. 12 cm drin , 4 Heros Red Spotted ca. 10 cm , meine kleinen 5 Fernandos , 1 Panaque Cochliodon 28 cm , 2 LDA 33 ca. 10 cm ! Werde die Tage wahrscheinlich noch mit 20-30 Rot blauen Kolumbianern aufstocken!

  • Hi Venni,


    bis jetzt machen sich die Uarus ziemlich gut. Einer hatte sich am 2. Tag verabschiedet, aber das kann auch am ganzen Transportstreß gelegen haben.

    Gefressen wird alles gierig, von verschiedenen feinem Granulat über Frostfutter (Weiße ML, Artemia) bis Grünzeug (Salat, Erbsen, Rosenkohl ect.)

    Das Wasser wird in einer Regentonne mit Schwarzwasser-Aufbereiter, Salzsäure und kräftiger Durchlüftung vorbereitet. Mit pH 5,5-5,8 und 28-30°C sowie einem LW von ca. 600 erfolgt der WW. Letzteren werde ich noch mittels Osmosewasser senken. In der Anfangsphase gibt es wahrscheinlich nicht die noch zu erwartenden Probleme. Hoffe ich jedenfalls!

    Anbei noch ein paar Bilderchen von der Fischhälterungsanlage in Inirida.


    Beste Grüße von Mathias

  • Hi Venni,


    bei mir stellten sich die ersten ernsthaften Verluste ein, in den letzten Tagen starben 3 Tiere!? Äußerlich sind keine Anzeichen zu erkennen. Kann es mir nicht richtig erklären, da die Wasserparameter sowie das Futter eigentlich stimmen. Hoffe bei Dir läuft es positiver.


    Beste Grüße von Mathias

  • Hi Venni,


    bei mir stellten sich die ersten ernsthaften Verluste ein, in den letzten Tagen starben 3 Tiere!? Äußerlich sind keine Anzeichen zu erkennen. Kann es mir nicht richtig erklären, da die Wasserparameter sowie das Futter eigentlich stimmen. Hoffe bei Dir läuft es positiver.


    Beste Grüße von Mathias

    Moin Moin , was machen deine Fernando‘s ?

    Gruß

  • Hi Venni,


    hat sich jetzt soweit eingepegelt, gibt erstmal keine Verluste mehr. Hoffe, dass es bei den 6 restlichen auch so bleibt. Das gebotene Futter wird gut angenommen und die Wasserwerte versuche ich auch konstant zu halten (pH 6, LW um die 300 Mikro). Werde am WE noch 8 kleine A. heckelii dazu setzen. Diese schwimmen derzeit in einem 200-l-Becken und springen bei der Fütterung fast aus dem Aquarium. Vielleicht werden die Uarus durch sie ein wenig zutraulicher.


    Beste Grüße von Mathias