Neues Becken 150x70x50 Geophagen wären toll.

  • Moin Oliver,


    schaut gut aus :thumbup:

    Wie die Vorschreiber bereits erwähnten, wirkt das Becken sehr hell :/ Ein wenig Abschattung mittels Schwimmpflanzen, wie von Micha bereits vorgeschlagen, würde da Abhilfe schaffen. Auch ein paar Huminstoffe, egal jetzt ob über Blätter (auch als Deko für den hellen Bodengrund), Torf od. flüssig, würden das Ganze etwas "dunkler" gestalten u. auch den Fischen gut tun.


    Aufstocken würde ich lediglich die Corys., da würden weitere 10 od. 15 Stück locker passen. Wenn die dann im Schwarm über den Boden gehen...Klasse. Hab bei mir mittlerweile ca. 30 C. aeneus schwimmen, sowohl Standard- als auch Golden Stripe-Variante, dazu nochmal 25 C. duplicareus.


    Die Anzahl der Brilliantsalmler ist eigentlich ausreichend, da die mehr in Gruppen stehen... zumindest meine 30 machen das so.

    Evtl. noch eine Alternative für dich, für den oberen Beckenbereich, wäre z.b. der Rautenflecksalmler. Hab da einen Schwarm von 50 Tieren, genial wenn die durchs Becken ziehen. Kleiner Wermutstropfen, zarte Pflanzen werden gefressen...sollte bei dir aber kein Prob. sein ;)

  • Hallo Oliver



    Auch ein paar Huminstoffe, egal jetzt ob über Blätter (auch als Deko für den hellen Bodengrund),


    Ich würde keine Blätter reingeben die dann am Boden liegen > ich hatte Buchenblätter mal bei meinen damaligen Red Head > die haben die ganzen Blätter mit Sand bedeckt und die Blätter sind dann darunter verfault bzw haben dunkle Flecken im Sand erzeugt

    Wenn dann nur Seemandelbaumblätter, weil die größer sind und ev nicht so leicht mit Sand überdeckt werden

  • Nabend Thomas ! Die Idee ist wirklich gut, nur meine Seemandelbaumblätter erreichen nicht mal den Beckenboden,

    weil meine beiden Pacus sie vorher schon gefressen haben ! Schönen Abend euch Fischnasen, Claus. :-)/~

    Ein mongolisches Sprichwort: Berge können sich nicht miteinander unterhalten, aber MENSCHEN ! ;)[bestand]1869[/bestand]

  • Moin Oliver,

    Beckeneinrichtung :):thumbup: es wirkt ziemlich hell und könnte mit Anubien, Bolbitis, Microsorum oder...? welche auf die Wurzeln gebunden werden, abgedunkelt werden. Gerade Geophagen lieben Deckungsmöglichkeiten, wo sie sich auch mal zurückziehen können. Ich vergesellschafte zwar auch Lebendgebärende, aber nur in der Eingewöhnungsphase. Gerade Schwertträger oder Platys kommen auf die Dauer nicht mit den Wasserparametern zurecht. Mit Black Mollys hatte ich da mehr Erfolg, ist aber Geschmackssache. Wie Thomas schon sagte, würde ich bei Erdfressern auch keine Blätter auf den Bodengrund legen, bei mir kommen sie in den Außenfilter.

    beste Grüße von Mathias

  • Moin,


    Mit der Helligkeit habt ihr natürlich recht, ich habe da gleich mal ein wenig runtergedimmt.



    Ein wenig im Hinterkopf habe ich noch die über dem Becken hängenden Efeutute und natürlich auch Anubias. Mal sehen was ich da noch genau machen werde, danke für eure Meinungen und Anregungen.


    Gruß Oliver