DATZ November 2020 – “Wels-Presseschau”

  • Hallo liebe Welsfreunde,


    ich möchte Euch auf zwei Beiträge in der DATZ November 2020 aufmerksam machen:


    Uwe Werner „Ausgefallene Nicht-Cichliden vom Kourou“


    Uwe berichtet über ein Gebiet an der D15 nahe der Kourou-Mündung. Dieses Gebiet wird als Weideland genutzt und hat viele wohl künstlichen Tümpeln. In einem dieser Tümpel fingen sie Trachelyopterus coriaceus.

    Diese Welse mögen vom Aussehen her für Aquarianer nicht besonders attraktiv erscheinen, sind jedoch eine Seltenheit. Sie sollen nur in sumpfigen Bereichen, küstennahen Überschwemmungsgebieten und Mündungsgebieten der Flüsse vorkommen.

    Andere dort gefangene Fische sind: Anableps anableps (Vieraugen), Metynnis cf. lippincottianus, Micropoecilia cf. picta und Micropoecilia parae.


    Dirk Schulte-Tickmann „Lebensprogramme auf kleinem Raum – Skizze einer aquaristischen Praxis, die auf Erhaltung und tiefergehendes Verständnis fokussiert“


    Der Autor stellt sein Konzept mit zwei Aquarien vor: ein Hauptbecken und ein weiteres als „schützendes Refugium“, das insbesondere für die Vermehrung der Fische gedacht ist. Hier geht es unter anderem um Corydoras gossei, Corydoras similis, Ancistrus sp., Mikrogeophagus altispinosus, Nematobrycon palmeri und Hyphessobrycon cf. pulchripinnis


    Viel Spaß beim Lesen der DATZ