Neuvorstellung / Aquariumvorstellung / Cichlidentauglich?

  • Hallo Stephan,


    ich hab ein ganz eigenes Grundverständnis wie man "kleine Südamerikaner aus langsam fließenden Gewässern" in Gefangenschaft hält. Ich hab hier son Thema, hat irgendetwas mit Minicanyon zu tun. Such es und ließ nach. Wenn deine Neons, Paracheirodon axelrodi sein sollten, hätte ich dich erstmal ordentlich zusammengeschissen. Aber so halte ich mich zurück, wenn du die Tipps von Teufelsangel befolgst, der ist da deutlich gemäßigter als ich.

    Gruß Ralf


    ---------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------


    Dieser Beitrag wurde 83 mal editiert, Grunt: Schreipvehler

  • Hallo Stephan,


    ich hab ein ganz eigenes Grundverständnis wie man "kleine Südamerikaner aus langsam fließenden Gewässern" in Gefangenschaft hält. Ich hab hier son Thema, hat irgendetwas mit Minicanyon zu tun. Such es und ließ nach. Wenn deine Neons, Paracheirodon axelrodi sein sollten, hätte ich dich erstmal ordentlich zusammengeschissen. Aber so halte ich mich zurück, wenn du die Tipps von Teufelsangel befolgst, der ist da deutlich gemäßigter als ich.

    Oha :r Hau mir deine Meinung ruhig um die Ohren! Ich bin ja ein blutiger Anfänger und aus mehreren Sichtweisen kann man sich gut selber seinen Weg definieren, aber in einer richtigen Richtung!!

    Ne, meine sind paracheirodon simuilans 8o

  • So, heute mal ein kleines Update nachdem ich gestern Nacht ins Aquarium gelinst habe. Die Welse und Neons waren munter also alles gut bei denen. Zweiter Punkt ist, dass auf den Pflanzen die Alen noch zu sehen waren, also scheint da so viel noch nicht passiert zu sein nach knapp 3,5 Tagen...

    Es dauert anscheinend länger als gedacht! Ist halt nur die Frage wie lang ich das durchziehe, bzw auch die Fische irgendwann mal wieder füttern muss :/:wacko:

  • Moin Stephan, ja die Maßnahme ist natürlich auch im Vergleich zu sehen, wo die Algen nun wären, wenn du alles gelassen hättest ;)

    Ziehe es noch zwei Tage durch, es schadet aus meiner Sicht nichts, wenn du die Fische mit etwas Restlicht ein kleinwenig (!) fütterst. Aber wirklich nicht viel.


    Nach der Dunkelkur setzt du deine WW fort. Es wird trotzdem eine Weile dauern, bis sich dein Gleichgewicht im Becken eingestellt hat.

    Wenn möglich besorge dir schon mal schwimmenden Hornfarn, der wird dir helfen das Licht und die Nährstoffe im Wasser zu regulieren. Es ist eine einfache Pflanze die ich regelmäßig wegschmeiße.

    Wenn ich dir was schicken soll, bitte PN. LG Magnus

  • Moin Stephan, ja die Maßnahme ist natürlich auch im Vergleich zu sehen, wo die Algen nun wären, wenn du alles gelassen hättest ;)

    Hallo Magnus,

    ja da hast du natürlich Recht mit! Ich dachte nur dass schon etwas mehr im Becken passiert, aber jeder Fortschritt ist ein Fortschritt und wer weiß wie groß das Ungleichgewicht im Becken war :r


    Ich danke dir schonmal sehr für deine Hilfe!!! :-)/~ PN folgt!

  • So hier nun das Update nachfast genau 5 Tagen blackout! Schon beim ersten lösen der Folie hat man gesehen, dass die vorderen und seitlichen Scheiben algenfrei sind!

    <- hier das Becken nach dem ersten abdecken!!


    Nachdem wir dann 50 Liter gewechselt haben und zuvor erneut Rückstände versucht haben zu entfernen, sieht das Becken nun wie folgt aus:


    Man sieht auf jeden Fall einen deutlichen Unterschied!! Vereinzelt sieht man noch Algenrückstände an den Blättern, viele Rückstände ließen sich aber deutlich einfacher entfernen. Die meisten Pflanzen scheinen es auch ganz gut überstanden zu haben bis auf Ludwigia palustris super red...Die sieht garnicht mehr so gesund aus und hat mächtig Blätter gelassen...Wir werden mal die Tage beobachten, wie sich das entwickelt!

    Besonders gefreut hat mich, dass die Neons sogar beim WW vorne an die Scheibe kamen ;) Sie sind sogar auf ein paar Aufnahmen zu sehen! Die Welse und ebenfalls die Amanos scheinen munter zu sein!

    Ich bedanke mich nochmal sehr herzlich für die Tips von euch!! Ich werde weiter berichten und bin weiterhin offen für Vorschläge und Tipps!

    Bin gespannt wie sich das Becken optisch und biologisch verändert, wenn die Schwimmpflanzen von Magnus eingetroffen sind :love: Ich hoffe, dass sich das ebenfalls positiv auf das Verhalten der Neons auswirken wird

    LG Stephan

  • So, nun ein kleines neues Update!

    Der liebe Magnus hat mir ein schönes Paket zusammengestellt um mir mit meinem Algenproblem zu helfen und wie ich finde, doch echt was optisch hermachen und das Becken in seiner Wirkung verändern. Ich weiß, der Platz an dem ich die Limnophila und Myriophyllum gepflanzt habe ist für die optik etwas suboptimal, jedoch habe ich im Vergleich zu manch anderem hier eine begrenzte Grundfläche 8o

    Es bietet aber die Gelegenheit, über eine Umgestaltung des Beckens nachzudenken und sogar die neuen Pflanzen evtl fest in das Becken zu integrieren!!

    Besten Dank nochmal an den Markus für seine Mühe :):thumbup::thumbup: