Flaggenbuntbarsche Vergesellschaftung mit Skalaren

  • Moin Swen,


    danke fürs Feedback. Bin froh das aktuell alles so läuft wie ich es mir vorstelle. Aktuell dünge ich wieder wöchentlich.


    Easy Life Profito 60ml

    Easy Life Fosfo 10 ml

    Easy Life Kalium 60ml

    10 Gramm Magnesiumhexanitrat


    Aktuell läuft es sehr gut, lediglich PO4 wird aktuell vom Filter und den Pflanzen extrem verbraucht. Da muss ich noch nachdüngen, da das Becken aktuell gut 0.2 P04 pro Liter am Tag verbraucht.


    Willst du einen Ableger von der Azurea?


    VG Martin

  • Hallo Segelflosse,


    ich habe die Sachen vorne am Becken installiert aus Bequemlichkeit. Es ist einfach angenehmer zum ablesen.


    Klar habe ich noch ein paar Bilder.


    Aber nicht wundern ich habe aktuell wegen fehlenden Po4 einen leichten Punktalgen Befall.


    VG Martin

  • Moin Martin,


    Beckeneinrichtung :thumbup: Der Magnet ist schnell entfernt und die Innenfilter verdeckt/zugewachsen. Mich begeistern eigentlich nur diese Skalar-Zuchtformen nicht sonderlich, aber das ist Ansichtssache.

    Beste Grüße von Mathias

  • Hallo Martin,

    ich finde das Becken Klasse. Bin ja auch so ein "Salat"-Typ und freue mich, wenn etwas wächst. Da braucht es auch manchmal etwas Geduld, bis die Technik nicht mehr zu sehen ist. Unsere "Spartaner" ;) müssen sich da schon mehr Gedanken machen, wie sie die Technik versteckt bekommen.


    Zum Glück lässt sich ja über Geschmack nicht streiten, so das wahrscheinlich jeder zum Fischbesatz seine eigene Meinung hat. Aus meiner Sicht wichtig ist, dass es harmoniert und nicht eine Art untergeht. Dann wäre ein Eingreifen geraten. Bei den Skalaren habe ich immer einen Eindruck aus den Aquarien meines Cousins vor Augen. Das Becken mit einer einzelnen Echinodorus bleheri bepflanzt. Darin ein Päärchen Skalare (Wildform) mit ihren Jungen, die schon wie eine Miniausgabe der Eltern aussahen. Einfach unvergesslich und ich erinnere mich, dass ich mich damals kaum von diesem Anblick trennen konnte.


    "Azurea": Gerne würde ich es noch einmal probieren, bin jedoch skeptisch. Ich habe sie bei mir gerade mal ein Jahr lang halten können und das mit wechselhaften Erfolg. Die schlucken ordentlich was an Dünger weg, kein Wunder, kann man der Pflanze ja förmlich beim Wachsen zusehen. Wenn ich aber beruflich oder privat länger abwesend war, kamen die Guten immer an den Rand des Aussterbens und eines Tages waren sie da auch drüber.


    Liebe Grüße

    Swen

  • Hallo zusammen,


    vielen Dank für Euer Feedback. Die Skalarzuchtformen sind wirklich eine reine Geschmackssache Mathias. Alle Tiere im Becken sind Abgabetiere und leider sind das meistens die Zuchtformen die zu 6 oder 8 in 150 Liter Becken gehalten werden, bis gemerkt wird, die sind ja zu groß fürs Becken. Leider werden die Leute immer noch sehr oft falsch beraten bei der Fischauswahl und der Beckengröße. Der zweite Faktor ist die Farbe... die Leute wollen bunte Fische, daher gehen die Wildformen meistens unter in den Läden.


    Ich werde die Technik noch etwas mehr verstecken und schauen, dass ich so die Optik noch etwas ins grade Rücken (Feinschliff). Ja mein Beckenbesatz ist etwas wild aber die Optik und auch das Wohlbefinden der Fische stimmt soweit. Durch die Struktur haben alle Insassen sehr gute Ruhezonen.


    Also wie gesagt Der Südamerikaner  oppelnews Ich kann euch gerne in zwei Wochen einen Ableger zukommen lassen, nur das Porto müsstet Ihr übernehmen. Die Pflanze war eigentlich nicht angedacht für meine Becken und ich bin wirklich nur zufällig an diese drangekommen. Seitdem ist sie sehr begehrt :D. Daher setze ich immer 4 bis 5 Ableger an. Die Pflanze ist eigentlich sehr genügsam, nur am Licht und Co2 sollte man nicht sparen.


    Ich würde auch gerne ein paar andere Pflanzen (Sollte die Vermehrung bei mir weiterhin so gut klappen), einfach gerne verteilen, weil ich es schade finde, dass manche Pflanzen sehr selten sind und kaum Fuß gefasst haben in der heimischen Aquaristik.


    Solltet Ihr noch andere Verbesserungsvorschläge haben immer raus damit. Danke aber auf jedenfall nochmal mit der Vergesellschaftung der Skalare. Hatte echt bedenken das dass in die Hoße geht, nach den Attacken der Flaggenbuntbarsche, aber das hat sich wirklich nach einem Tag einfach von alleine gelegt. Die Strukturänderungen haben da wirklich Wunder bewirkt.


    VG Martin

  • Bin absolut deiner Meinung mit den Skalaren. Aber jedem das seine. Bin gerade dabei ein paar Peru Skalare am aufziehen. Eigentlich brauchen die jeden Streifen etc. um ein natürliches Verhalten zu zeigen. Hatte früher aber auch Zuchtformen.

  • Hallo zusammen,


    auch wenn die Vergesellschaftung nun gut geklappt hat, würde ich gerne falls erwünscht noch weiter vom Becken berichten.


    Ich habe noch zwei kleine Änderungen geplant für die Skalare, hinsichtlich der Bepflanzung.


    Ich werde noch zwei Echinodorus ins Becken hereinsetzen. Da ich die gängige bleheri in grün doch recht langweilig finde, werden es folgende Pflanzen:


    Echinodorus Dark Flame und Echinodorus Dark Beauty. Zudem konnte ich zwei Ableger von einer recht beliebten aber seltenen Nymphaea Art bekommen (Nymphaea Micranthea)


    Zudem versuche ich aktuell meine L28 zum ablaichen zu bekommen, daher ist das Becken nun bei knapp 29 Grad Wassertemperatur am Laufen, mit Huminstoff Zugabe (Daher der braune Ton des Wassers). Zudem wird täglich Lebendfutter verfüttert.


    Ich werde weiter berichten.


    Anbei noch ein Bild


    VG Martin

  • Hallo zusammen,


    auch wenn die Vergesellschaftung nun gut geklappt hat, würde ich gerne falls erwünscht noch weiter vom Becken berichten.


    VG Martin

    ...aber gern. Wenn jemand seine Erfahrungen /Vorhaben/Erfolge/Probleme ect. mitteilt, ist dies immer eine Bereicherung für das Forum.

    Beste Grüße von Mathias

  • Hallo zusammen,


    hier ein kurzes Update. Nachdem die wöchentliche Düngung nicht den Effekt gebracht hat den ich wollte, bin ich wieder auf eine tägliche Düngung umgestiegen. Zudem haben die Pflanzen vom Wachstum her stagniert, daher war ein großer Rückschnitt nötig. Ganz stolz bin ich auf den Wachstum meiner Rotala Sunset sowie der Enchinodorus/Nymphaea micrantha. Aktuell dünge ich wieder mit dem All in One Golden (25 MG täglich).


    Bei den Skalaren haben sich zwei Paare gebildet. Die Reviere sind klar getrennt.


    Anbei noch ein paar Bilder.


    VG Martin

  • Hallo zusammen,


    es gibt wieder ein kleines Update zum Becken. Nachdem die Echinodorus Dark Flame und Echinodorus Dark Beauty richtige Eye Catcher geworden sind und wirklich unglaublich schick aussehen mit Ihren Farbtönen, habe ich weitere Pflanzen von der Gärtnerei Krause geordert. Hier lag der Schwerpunkt auf weitere farblich hervortretende Enchinodorus Arten wie z.B. die Osiris. Aber auch eine Limnophila aquatica wird Einzug ins Becken finden. Die volle Liste der bestellten Pflanzen kann ich heute Abend hier Auflisten :)


    Daher werden ich einige Hintergrundpflanzen komplett ersetzen und den Beckenaufbau etwas abändern (Nur aus Pflanzen Sicht)


    VG Martin

  • Hallo, Martin ! Wünsche dir einen tollen Tag, bleib gesund. Ich kann mich an tollen Pflanzenbecken nicht genug

    satt sehen ! Hat bei mir aber seit Jahren keinen Sinn, nur Steine und viel Holz. Schade ! Gerne dann auch Bilder, Claus :)

    Ein mongolisches Sprichwort: Berge können sich nicht miteinander unterhalten, aber MENSCHEN ! ;)[bestand]1869[/bestand]

  • Hallo Claus,


    den wünsche ich dir ebenfalls. Ich probiere aktuell ein paar Sachen aus, da manche Pflanzen die Umstellung auf die wöchentliche Düngung gar nicht gut verkraftet haben. Daher dünge ich jetzt doch wieder täglich und nutze die Gelegenheit neue Pflanzen auszuprobieren.


    Was ich ganz spannend finde, aktuell wächst Hygrophila pinnatifida auf gut 60 cm Höhe an. Und meine Persicaria sp. Sao Paulo kriegt langsam Farbe.


    Leider bekomme ich mein Grünalgen Problem nicht in den Griff. Die Erhöhung auf 3MG/L PO4 hat das Problem zwar zu 50% reduziert, jedoch habe ich immer noch einen leichten Algenbelag. Und auch diese 3MG/L finde ich schon extrem... Ich war schon am Überlegen ggf. einem kleinen Fisch (nicht zu klein wegen den Skalaren) ins Becken zu holen der sich an sowas erfreut.


    Ich hoffe auf den Bildern erkennt man die Färbung der Echinodorus halbwegs.


    VG Martin