Welcher Fisch ist das?

  • Hi Christa.


    Buntbarsch ja, Maroni nein.

    Bei der genauen Art muss ich erstmal passen. Vielleicht fällt es jemand auf die Schnelle ein.

    Grüße Bernd!


    "Es ist eine gefährliche Sache, aus deiner Haustür hinaus zu gehen. Du betrittst die Straße, und wenn du nicht auf deine Füße aufpasst, kann man nicht wissen wohin sie dich tragen."
    (J.R.R.Tolkien, Der Herr der Ringe)


    Benders Badewanne Benders Kellerregal


    Für neuen Bildschirm bitte genau hier (X) bohren.

  • Hallo


    und danke für die Antwort. Ich habe es befürchtet.

    In einem anderen Thread hier hatte ich ja wegen Besatzerweiterung meines Aquariums angefragt. Hatte mich nach langem hin und her gegen die Biotodoma cupido und für die Maroni entschieden. Die cupido hätte ich mir schicken lassen müssen, und das war mir bei den niedrigen Temperaturen doch nicht so ganz geheuer. Die Maroni sollte es laut meiner telefonischen Anfrage in einem Geschäft hier in der Nähe geben.

    Ich hatte mich über das Aussehen und die Größe schon etwas gewundert, aber ich habe noch keine Maroni live gesehen und der Händler meinte, es seien ganz sicher welche. Sind auch so ausgezeichnet. Ich habe ihn heute Abend extra noch mal angerufen und mich nach dem Alter der Tiere erkundigt. Denn junge Fische sind das ganz sicher nicht mehr.


    Wie konnte ich nur so blöd sein...

    Vor ca 5 Wochen wollte ich dort Pinselalgenfresser holen. Zu Hause ausgepackt habe ich Otocinclus. Damals war es die Angestellte, heute der Chef selbst.


    Mir tun nur die Tiere leid, wenn ich sie morgen wieder raus fangen muss. Aber aus Mitleid behalten will ich sie auch nicht.

    Blöde Situation....


    Ach so – ich glaube übrigens inzwischen, dass es sich um eine Laetacara-Art handelt. Obwohl, fressen die Schnecken? Hat eines der Tiere gemacht.

    VG
    Christa

    ****************************************************

    Sicher ist, dass nichts sicher ist. Selbst das nicht.
    (Joachim Ringelnatz) ;)

  • Moin Christa,

    denke eher an Andinoacara (ehemals Aequidens) pulcher. Werden eigentlich bis 20 cm, man sieht aber leider immer wieder mal solche Zwerge. Für Laetacara fehlt das typische "Mopsgesicht".

    Beste Grüße von Mathias

  • Okay, ich bin da leider nicht so versiert.

    Aber was ich sagen kann:

    Sie zeigen keinerlei Angst, selbst vor dem großen Gemalten Schwielenwels nicht, sind von der ersten Minute an total verfressen und bewegen sich durch das gesamte Aquarium. Also auch im oberen Bereich.

    Und sind total zutraulich. Sie kommen sofort an die Scheibe, wenn ich das Zimmer betrete, als würden sie schon immer hier wohnen.

    Das macht es mir nicht gerade leichter...

  • Hallo Christa,

    wenn das wirklich aequidenz tetramersus ist, wofür einiges spricht, dann hast du da ja etwas nicht alltägliches angeschafft.


    A. Pulcher sollten es nicht sein. Aber auch diese Art wird 20 cm und mehr. Vom Erscheinungsbild her, kommen mir deine Tiere gar nicht so alt vor. Wie groß sind sie denn?


    Liebe Grüße

    Swen

  • Hallo,


    danke für den Link. Hat mir aber auch nicht so wirklich weitergeholfen. Und beruhigend, dass es nicht nur mir so gegangen ist ;)


    @ Swen:

    Die beiden Großen sind ca 9 cm, die beiden anderen knapp 8 cm.

    Die beiden großen könnten Männchen sein wegen der spitz zulaufenden Flossen.


    Habe heute vormittag mit dem Händler telefoniert. Er meinte, sie würden die Fische als Maronii verkaufen, hat sich aber überzeugen lassen, dass es wohl doch keine sind. Er meinte, dann hätte sich der Züchter bestimmt vertan... Jedenfalls kann ich sie zurückbringen. Inzwischen überlege ich aber, ob ich nicht ein Paar (sieht so aus, als hätte sich schon eines gebildet) behalten und abwarten soll, was wirklich daraus wird. Vielleicht habe ich ja Glück und es ist eine kleiner bleibende Art.

    Und schön sind die Fische aus dem Bereich allemal.


    Anbei noch drei Fotos. Direkt unter dem Licht erkennt man die Farben besser. Eventuell doch A. pulcher?


    Ach ja, falls das für eine Art besonders charakteristisch sein sollte:

    Sie halten sich sehr viel im oberen Drittel des Beckens auf. Ist auch ein Vorteil, denn die untere Region ist ja schon ganz gut besetzt.

    Und ganz wichtig: Eines der Weibchen (?)

    hat Fadenalgen verspeist. Ich dachte zuerst, es sucht da nach Kleingetier. Aber es hat wirklich geziehlt mehrfach eine Alge abgezogen und gefuttert.

    Vielleicht genau die Wunderwaffe gegen meine Algenplage 8o

  • Hi,

    gut sehen die Tiere nicht aus.

    Behalten klar, dann muss man aber wissen was man sich antut. Welchen besatz hast du, wie groß ist das Becken?

    Langfristig werden sie sich sicherlich Richtung Boden orientieren und dort laichen und Gruben ausheben.

  • Hallo,


    Beckengröße ist 150 x 50 x 60 cm.

    Besatz: 8 Fahnenkirschflecksalmler

    12 Rotblaue Kolumbianer

    10 C. sterbai

    je 1 alter Ancistrus und Dornwels

    4 Gemalte Schwielenwelse (1 x 19 cm, 3 x 8 cm)


    Jetzt bin ich seit einiger Zeit auf der Suche nach 1 Paar (oder paar, je nachdem)

    Buntbarschen bis 15 cm. Ergebnis langer Überlegungen waren die Maronii


    In wie fern sehen sie nicht gut aus - bezogen auf die Färbung?

    VG
    Christa

    ****************************************************

    Sicher ist, dass nichts sicher ist. Selbst das nicht.
    (Joachim Ringelnatz) ;)

  • Moin Mathias,

    schön, wenn man so einen Telefonjoker hat 😀

    Meiner hat bei dieser 500.000 € - Frage leider passen müssen 😉


    Ich habe mir einige Bilder angesehen und zunächst gedacht: Genau die sind es. Aber bei denen fehlt mir die blaue Färbung am Kopf, die meine haben.

    Ich werde die Tiere nächste Woche auf jeden Fall zurückbringen. Wenn es wieder etwas wärmer ist, lasse ich mir dann die Maronii schicken. In dem Laden hier werde ich jedenfalls keine Tiere mehr kaufen.

    VG
    Christa

    ****************************************************

    Sicher ist, dass nichts sicher ist. Selbst das nicht.
    (Joachim Ringelnatz) ;)

  • Hallo Nanacara,


    würde mich Mathias hinsichtlich der Art anschließen. Eigentlich recht einfach zu haltende Fische. Etwas ruppiger als die Maronis aber solange die nicht in Brutlaune sind gut verträglich mit anderen Arten.


    VG Martin

  • Hallo,


    ihr seid ganz dicht dran :thumbup:


    Der Händler hat inzwischen mit dem Züchter telefoniert, es sollen Cichlasoma dimerus sein. Das könnte doch nach eurer Einschätzung auch wirklich stimmen.

    Bin echt froh, hier im Forum zu sein. In meinem Umfeld gibt es nicht so viele Leute, die sich mit Fischen auskennen. Es sei denn, es geht um's Angeln. ^^

    VG
    Christa

    ****************************************************

    Sicher ist, dass nichts sicher ist. Selbst das nicht.
    (Joachim Ringelnatz) ;)

  • Hi,

    Inzwischen könnte ich mir vorstellen, die Fische zu behalten. Besatz und Wasserwerte sollten stimmen.


    Laut den Angaben im Internet (und auch von Martin) sollen sie ziemlich friedlich sein. Andererseits sind sie aber wohl auch taff genug, mit den Schwielenwelsen klarzukommen.


    Was würdet ihr raten? Und wenn ja, alle vier oder nur zwei?

  • Hallo und guten Abend,


    solange das Becken gut strukturiert ist sollte es passen mit allen 4. Nur sollte ein Paar irgendwann mal ein Gelege haben kann es ruppig werden. Ich weiß aus Übermittlungen das Cichlasoma Arten ihr Gelege auch gerne mal gegen doppelt so große Fische verteidigen. Spannende Tiere. Würde mich freuen wenn du Sie behältst und berichten würdest.


    VG Martin