Pseudacanthicus spinosus (L160), punktierter Kaktuswels

  • Hallo Zusammen


    Nach meinem erfolgreichen Beitrag über die Zucht vom "L007" , welche ich mittlerweile verkauft habe, möchte ich euch hiermit einen anderen Wels aus meiner Anlage vorstellen.


    Im Sommer 2010 kam ich eher zufällig durch eine Aquariumauflösung an meinen ersten "Pseudacanthicus spinosus". Ein zu diesem Zeitpunkt gut 15cm grosser, stark abgemagerter Wels. Mittlerweile misst er gute 20cm und ist kugelrund. Ein ziemlich sicheres Weibchen :D Von diesem Tier äusserst fasziniert, habe ich mich auf die Suche nach weiteren Exemplaren gemacht. Das stellte sich als äusserst schwierig heraus, tauchen diese Fische doch seit längerem nicht mehr auf Stocklisten auf (Exportverbot).

    Durch Zufall wurde ich dann gut zwei Monate später in Deutschland fündig. Ich habe den neuen "spinosus" sofort gekauft und habe ihn mir an die deutsch-schweizer Grenze senden lassen. Ich war von diesem gut 28cm grossen Kaktuswels sofort fasziniert, habe ich doch bis dahin lediglich kleiner Welse, wie "Hypancistrus" gehalten. Auf den ersten Blick war es ein klares Männchen. Diese Vermutung wurde mir auch durch ein anderes Forum zu 99.9% bestätigt. Würden da nicht die 0.01% Restrisiko bestehen :D Ich war mir nämlich nach einiger Zeit der Haltung über das Geschlecht des "Pseudacanthicus" gar nicht mehr so sicher. Da ich jedoch neu unter den Pseudacanthicus-Haltern bin, schob ich dies auf meine Unwissenheit ;)

    Nun gut, es gab in meinem Becken keine Streitigkeiten zwischen den Beiden Welsen, jedoch gab es auch trotz einiger "Stimulation" kein Anzeichen dafür, dass sich die Tiere in einer Höhle zusammen gesellen würden.


    Vor ca. einem Monat bekam ich dann eine Nachricht eines befreundeten Aquarianers. Er habe einen über 30cm grossen "Pseudacanthicus spinosus" bei einem anderen Aquarianer gesichtet. Ich nahm sofort das Telefon zur Hand und rief da an. Der Herr am Telefon war sehr freundlich und war bereit mir den Wels, wegen des von mir angestrebten Zuchtversuchs, zu verkaufen.
    Vor zwei Wochen habe ich ihn dann abgeholt. Wow, der ist ja riesig. Einbischen Angst hatte ich aber schon, dass er sich bis zum Tode mit meinem anderen "Männchen" bekriegen würde.
    Aber Erstens kommt es anders, und zweitens wie man denkt...

    Gruss Andi


    L309+, l66+, L260+, L007+, L46, L236, Hyp. Sp., Pseudacanthicus Spinosus (L160), Pseudacanthicus sp. Alenquer, L200 HF, L91, L75, L134, L191, CW051, Paracheirodon axelrodi, Boulengerella maculata, Crenicichla sp. ,Geophagus steindachneri, Anostomus anostomus,...

  • Hallo Andi,


    das sind ja wirklich faszinierende Tiere und von beachtlicher Größe.


    Ich drücke Dir die Daumen, dass sich die beiden Herren in Ruhe lassen und Gefallen am Weibchen finden. Bitte halte uns auf dem Laufenden! Ich bin nämlich sehr neugierig, wie es weiter geht...

    Gruß, Dirk


    "Profit darf nicht über alles gestellt werden." KRÄUTLER ZUM "BELO MONTE"-STAUDAMM
    [bestand]1507[/bestand]2.0 Panaqolus albomaculatus, 4 Parotocinclus maculicauda, 8 Carnegiella strigata MOES TAGEBUCH

  • Hallo Andi,


    ich finde auch, das Pseudacanthicus spinosus faszinierende Welse sind! Ich hab auch mal welche gehabt, allerderdings waren die erheblich kleiner.


    Für eine gelungene Nachzucht drücke ich Dir alle siebzehn Daumen! :D

  • Hi.


    Halte uns auf dem laufenden! Es sind faszinierende Tiere, ich selbst halte ein Pärchen "echter" Leopardus. Es ist sehr interessant, die beiden zu beobachten, die innerartliche Aggressivität hält sich auch in Grenzen. Und evtl ergibt sich ja auch mal Nachwuchs. Ich drück dir die Daumen!


    Viele Grüße, der Andi

  • Hier habe ich noch ein Bild des "Pseudacanthicus spinosus Nr. 2" gefunden:


    Gruss Andi


    L309+, l66+, L260+, L007+, L46, L236, Hyp. Sp., Pseudacanthicus Spinosus (L160), Pseudacanthicus sp. Alenquer, L200 HF, L91, L75, L134, L191, CW051, Paracheirodon axelrodi, Boulengerella maculata, Crenicichla sp. ,Geophagus steindachneri, Anostomus anostomus,...