Babyalarm bei den Panzis ;)

  • Guten Morgen ihr :-)/~


    Seit ich im November von Mama und Birte mit einem kleinen Schwarm Zwergpanzerwelse (Corydoras hastatus) "überrascht" wurde, pflege ich diese kleinen Kerlchen nun in einem eigenen kleinen Aquarium. Umso größer war meine Überraschung, als ich gestern im Aquarium verteilt kleine Runde Eier an den Scheiben des Aquariums und an anderen Stellen entdeckt habe. Sogar zwei winzige kleine frisch geschlüpfte Panzis konnten wir schon entdecken. :thumbup:
    Dabei habe ich doch gar nichts besonderes gemacht :P Anscheinend fühlen sich die kleinen doch wohl bei mir :whistling:


    Hatte mich schon letztens gewundert, als eines der Männchen immer ein größeres Weibachen durchs ganze Auqarium folgte und sich nicht abschütteln lies. Hätte mich schon mißtrauisch werden lassen sollen :D


    Aber ich freu mich natürlich, daß es ihnen so gut geht, daß sie sich vermehren.


    Meine Frage wäre eigentlich, ob mir jemand sagen kann, ob ich bei den kleinen irgendwas besoners beachten sollte. Als Anfänger kenn ich mich ja noch nicht so gut mit den Panzis aus. Ich würde es aber schon gerne sehen, daß die kleinen auch überleben und groß werden. Falls da jemand Tipps für mich hat ... immer her damit :)


    Grüße
    Torfi

    In Zeiten, da Täuschung und Lüge allgegenwärtig sind, ist das Aussprechen der Wahrheit ein revolutionärer Akt!
    George Orwell in 1984

  • Hi,


    wie heißt es so schön: unverhofft kommt oft! :thumbup:


    Das ist doch eine schöne Nachricht mit Deinen Corydoras hastatus! Zu beachte ist da nicht so sehr viel. Gutes, vor allem frisches Wasser und das richtige Futter vorausgesetzt, wachsen die ganz gut.
    Und da würde ich auch auf das von Martin genannte Futter zurückgreifen.

  • Hallo Torfi,


    erstmal Glückwunsch :thumbup: zu den kleinen Panzerwelsen.


    Wenn Du auf eine gute Wasserqualität achtest und kleineres Futter reichst, sollten schon ohne grösseres Zutun ein paar Jungfische durchkommen. Bei meinen C.panda hats immer am besten geklappt, wenn im Becken ein grosses Büschel Javamoos drin war. Da sind immer mal einige Jungfische drin rumgewuselt und haben da auch was zu Fressen gefunden. Deswegen sind auch ein paar kleinere Mulmecken im AQ ganz hilfreich, da finden Panzerwelsjunge immer mal was fressbares.


    Wenn Du allerdings gezielt grössere Mengen an Jungfischen aufziehen willst, ist schon ein grösserer Aufwand nötig (Eier absammeln, in einer Schale zum Schlupf bringen, Jungfische separat aufziehen,....).


    Ich würde erstmal abwarten, was von alleine durchkommt.

  • Hey Torfi,


    da gratuliere ich doch mal ganz herzlich zu deinen Minipanzern. Halt uns mal auf dem Laufenden, was weiter passiert! Und, da es noch niemand anderes erwähnt hat... :B

    Gruß, Dirk


    "Profit darf nicht über alles gestellt werden." KRÄUTLER ZUM "BELO MONTE"-STAUDAMM
    [bestand]1507[/bestand]2.0 Panaqolus albomaculatus, 4 Parotocinclus maculicauda, 8 Carnegiella strigata MOES TAGEBUCH

  • Morgen,


    und nicht die Schnuller vergessen, grins...


    Ne Spass bei Seite, gute Wasserqualität ist wie bereits geschrieben sehr wichtig. Bei einem Kumpel hat es immer in super vermulmten Becken geklappt, das sie durchgekommen sind. Sah zwar nicht schön aus, aber die Babies haben sich da super wohl gefühlt.

  • Hallo zusammen,


    und danke für die vielen Antworten und Glückwünsche zum Panzipapa ;D


    Als ich die kleinen gestern Abend zum ersten mal gesehen hatte, hab ich aus Verlegenheit erstmal Flockenfutter genommen und ganz fein zerkrümmelt, in der Hoffnung, das es auch klein genug für sie wird.


    Im Zoogeschäft hab ich heut noch ganz feines pulverförmiges Futter gekauft. Artmeiaauplien oder Microwürmchen gabs da leider nicht. Muss ich nächste Woche vielleicht nochmal woanders schauen.


    Wasserwechsel steht morgen sowieso an ... sollte das mit dem sauberen Wasser also kein Problem sein :)


    Da ich keine große Zucht aufmachen wollte, hatte ich jetzt nicht vor sie in ein extra Becken zu setzen. Außer einem einzelnen Endler Guppy (der damals bei Einrichtung des Aquariums versehentlich als Baby mit hineinkam, haben die kleinen Panzis eigentlich keine Feinde zu befürchten. Also hoffe ich mal das ein paar groß werden. Würde mich zumindest sehr freuen, da ich sowieso schon am überlegen war, mir noch ein paar dazuzukaufen, damit der Schwarm etwas größer als jetzt ist.


    Das mit den Fotos wird bestimt schwierig so klein wie die sind. Hätte mich Melanie nicht darauf aufmerksam gemacht, hätte ich sie wahrscheinlich erst gesehen, wenn sie größer geworden sind. Die verstecken sich auch gern in Spalten von Wurzeln und im feinen Kies .. gute Tarnung :)


    Bin gespannt wie sie sich weiter entwickeln *mitfieber* 8o

    In Zeiten, da Täuschung und Lüge allgegenwärtig sind, ist das Aussprechen der Wahrheit ein revolutionärer Akt!
    George Orwell in 1984

  • Hallo,


    Torfi soll sich mit den Bildern nicht so haben, er hat extra ein neues Macro dafür. ;)


    Liebe Grüße


    Melanie

    [bestand]1509[/bestand]
    Du bist panaqolusverrückt, wenn Du immer statt 200g Nudeln oder Mehl immer 204g, bei 300g immer 306g abwiegst.
    Du bist panaqolusverrückt, wenn Du in allen Bekleidungsgeschäften nach Ringelsocken suchst, auch wenn die grad total out sind.

  • Hallo zusammen,


    ein kurzer Zwischenstand von mir :)


    Soweit ich das bei den kleinen C. hastatus im Auge habe, scheinen sie sich wirklich gut zu entwickeln. Einige der zuerst geschlüpften sehen vom äußeren schon fast wie die erwachsenen Tiere aus. Außer natürlich, daß sie noch etwas klein sind .. geschätzt ca. 1 cm lang. Mittlerweile hatten wir aber auch wieder ganz kleine entdeckt, was den Eindruck erweckt, daß irgendwann nochmal Eier abgelegt worden sein müssen.


    Ganz munter wird es Abends im Becken wenn Fütterungszeit ist und anschließend das "Mondlicht" eingeschaltet wird. Da sieht man die Kleinen überall herumwuseln und am Boden nach Futter suchen :thumbup:


    Es ist zwar schwierig sie zu zählen, aber manchmal kann man wenigstens 7 Stück gleichzeitig sehen. Und wer weiß wie viele noch gut getarnt irgendwo liegen :whistling:


    Ich frage mich nur immer wieder, was das genaue Geheimnis war, daß sie sich vermehrt haben. Eigentlich habe ich ja nichts besonderes gemacht, außer den alltäglichen Dingen wie Füttern und Wasserwechsel etc. :rolleyes:


    Grüße
    Robert

    In Zeiten, da Täuschung und Lüge allgegenwärtig sind, ist das Aussprechen der Wahrheit ein revolutionärer Akt!
    George Orwell in 1984