Besatzfrage für mein AQ 2532l

  • Morgen Micha,


    so selten sind die Pimelodus nicht. Der Vorteil bei den Tieren ist, dass sie halt für einen Raubwels nicht extrem gross werden und daher auch für normale Becken geeignet sind. Desweiteren sind es ja schöne Tiere.


    Aber ich höre mich gern mal um für dich, was hier so in der Gegend angeboten wird. So hast du dann einen Grund deine Zelte bei mir aufzuschlagen, grins...

  • Hi ,


    Ich könnt mir kein Großcichlidenbecken mehr ohne Raubwelse vorstellen . Ich pflege in einem Becken :
    3 Pimelodus Pictus (sollen aber raus , da zu klein )
    2 Pimelodus Albofasciatus ca 20-24 cm
    1 Aguarunichthys Torosus ca 22 cm
    2 Arius cf Phrygiatus (Süßwasserminihai) ca 26-28 cm


    Alle Tiere sind tagaktiv und schwimmen munter umher , oder ruhen sich auf offenen Flächen aus .
    Nachts ziehen alle gemächlich ihre Bahnen , ich schätze dieses Vorurteil bezieht sich auf Tiere , die
    in kleinen Becken vergesellschaftet wurden , jedenfalls fühlen sich meine Cichliden nicht gestört .
    Auch gibt es kaum innerartliche , sowie außerartliche Differenzen und der als sehr territorial abgestempelte
    Torosus liegt und schwimmt sehr oft mit den Pimelodus .


    Bei Tropicwater sind sowohl Aguarunichthys Torosus als auch Pimelodus Ornatus auf der Stockliste und noch einige andere :
    http://tropicwater.eu/media/pdf/stockliste_fische.pdf



    Gruß Dennis

  • HI,


    Das einzige was sich anbieten würde wären Brochis multiradiatus bzw. britskii.
    Bei mir haben die 1vs1 mit nem L24 gewonnen ( der hatte gut 20cm). Die konnten sich auch gegen die Piranhas eines Freundes wehren.


    PS: keine Garantie. :D


    Aber die Tiere haben große Brustflossenstacheln, die kann keiner unter 10 cm Spannweite fressen.


    Gruß Mareo