L-wels Aquarium

  • Hi,


    mein Tipp! Erstmal eine entsprechende Einrichtung und Technik bei schwachem Besatz einfahren lassen. Und das über 6-8 Monate. Dafür eigenen sich unproblematische und aktive Welse wie die Peckoltia und Hypancistrus. Davon jeweils eine Gruppe von 6-8 Tieren. Das wird auf keinen Fall langweilig und wenn man Nachzuchten bei Züchtern kauft, kann man eine ganze Menge sehen und lernen. Falls man dann was entdeckt, kann man bei 600l noch eine weitere Gruppe dazusetzen. Ich kann nur davor warnen, bei L-Welsen zu sammeln. Man muss sich bei so vielen tollen Tieren notgedrungen lernen sich zu beschränken. Nach meiner Erfahrung zeigen Welse in Gruppenhaltung ein tolles Verhaltensspektrum. Das wird nicht langweilig, weil bis zur Nachzucht alles drin ist. Die Interaktion der Tiere untereinander ist immer vielseitiger als zwischen Tieren von verschiedenen Arten. Dazu kommt, das eine Vergesellschaftung immer ein Kompromiss ist, der auch seine Risiken birgt. Oft werden Tiere unterdrückt, oder die Nahrung ist nicht optimal. Daher: Wenige Arten und die in größerer Gruppenstärke. So können Aquarien enstehen, die über viele Jahre stabil sind und viel Freude machen.


    Grüße

  • Hi,


    das kann ich so nicht bestätigen. Adulte Männchen ziehen sich natürlich gerne in ihre Bruthöhlen zurück, aber der Rest ist sichtbar. Das kommt wohl auch stark auf die Einrichtung und das Umfeld an. Im Artbecken mit wenig Störungen sind meine Hypancistrus (und ich habe viele Varianten) nicht scheu. Natürlich sind die Tiere nicht per se tagaktiv. Sturisoma und Konsorten sind natürlich was ganz anderes.

  • Hi acari,


    das ist durchaus auch so richtig. Bloß bei Marie wird's ja (soweit ich das denke / vermute) bei 2m Beckenlänge und den ganzen Wünschen kein Arten-/ Zuchtbecken sondern eher Gesellschaftsbecken.

  • Ich habe mir das schon so überlegt erst mal die kleineren Arten in's Becken zusetzen. Den großen werd ich mir vorbehalten und beim Züchter vorbestellen( Er besorgt ihn mir) und dort beleibt er dan erstmal bis er eine gewisse größe hat.


    Bei mir würd das auf jedenfall ein Gesellschaftsbecken. Meine überlegung wahr ja erst ein große Gruppe L128 aber davon bin ich abgekommen. Und meherere L360 in dem 2m Becken würd denke ich keine gute Idee.Wegen Platzmangel.


    Ein Zuchtbecken werde ich mir erst in ein paar Jahren holen für L168. ...Allso das hat dan noch seine Zeit.



    Und ich werde mich schon nach den L-Welsen richten. Da werden die Wünsche wohl erstmal hintenran gestellt :rolleyes:



    LG Marie

  • Ich denke das Hypancistren nicht so die Welse sind die immer rauskommen und sich gern zeigen.
    Bei Harnichwelsen ist das ja eh so eine Sache.
    Meine Favoriten sind sie eigentlich auch nicht so. Da das becken nicht nur meins ist wollte meine Mutti natürlich auch noch zwie Welse .Und da kamm "Zebrawels" bei raus.

  • Hallo Welsfreunde.


    Nach den Ferien gehts entlich los.



    Ich entschuldige mich noch mal für die vielen Fragen am Anfang.Es ist bloß ich hoffe ich kann soweit wie möglichst alles richtig machen. Ein paar Fehler passieren einem ja immer ..
    Wir fahren in den Ferien mal zu Sven Seidel und lassen uns dort noch mal beraten. Vielleicht könnte er mir ja einen L360 besorgen wenn nciht gibt es ja Alternativen.

  • Hi Elko,


    danke für die Information! Das ist ja schon toll, was die da alles gezüchtet haben, und auch die Versuche mit anderen Welsen werden hoffentlich von Erfolg gekrönt sein.
    Ich gönne es den Leuten auf jeden Fall!

  • Hallo Marie,
    was ist denn nun daraus geworden? würde mich int. wie Du Dein aqua nun bestückt hast! Ein Bekannter von mir betreibt einen Aqua-Großhandel und hat im Moment einen L14 für 150€ rund 35cm groß...deswegen meine Frage wie groß der war für die 50 €? :)
    Herzliche Grüße
    Stefan