Neues 2000l Becken, erste Vorbereitungen...

  • hey...


    stephan, ich mach meine unterbauten immer nur aus styropor... aus überzeugung :) aber ich denke das hast du bereits vermutet. bei diesem becken aber ganz besonders aus gewichtsgründen... hab keine ahnung ob mein boden die 2000l trägt... aber schau mer mal :) sollte passen...


    also chris, man muß sich doch nicht bücken... hab wenn alles fertig ist 2 gemütliche sessel vor dem becken stehen damit man sich beim gucken mit dem bierchen auch setzen kann :) vom handling her find ich es super praktisch... aber du hast recht, wenn man davor steht sieht man natürlich nur den boden...


    hatten in der letzten wohnung mal besuch von freunden die nicht drauf geachtet haben was in dem becken schwimmt... als die frau die daneben stand sich zum reingucken mal gebückt hat ist grad der 70cm aro direkt vor ihrer nase vorbeigeschwommen... sie hat einen ordentlichen satz nach hinten gemacht vor schreck :-)))) hehe...


    hätte das ganze auch höher machen können, aber dann wäre das becken nur 2 m geworden :( dann lieber niedriger und mehr fläche nutzen...


    aber was wäre ich froh wenn die heizung schon angeschlossen wär.. darum beneide ich dich ein bisl ;(


    danke für das kompliment felix... bin selbst gespannt wie das ganze fertig aussehen wird... und von wegen serie... ich denke das wir danach wohl direkt mit der nächsten für chris (dogstyle) becken beginnen... jedenfalls hab ich ihm das angeboten.. mal sehen ob er auch noch will wenn er mein fertiges ergebnis sieht :D:D:D

  • hi dieter...


    neee nix verkehrte welt... das trifft wohl auch auf mich zu... chris hat schon so viel für mich gemacht...
    da ist es das mindeste ihm ne rückwand zu schnitzen... nachdem er mein halbes haus allein umgebaut hat :-)))

  • Hallo und guten Abend, Mike ! Da gebe ich dir recht ! ich habe mal eine Zeitlang Becken und Großbecken
    mit ausgeliefert, auch Vorort-Verklebungen, da hatten wir immer unsere 3-4 Blöcke zur Hilfe mit dabei...
    Die kann man auch dann schon benutzen, wenn man ein Becken erst in die Höhe wuchten muss, alles schon
    gehabt. Die sind wirklich äußerst stabil. Man kann dann mit dünnen Platten die Sache ausgleichen..
    Wünsche dir noch einen schönen Abend- Claus.

    Ein mongolisches Sprichwort: Berge können sich nicht miteinander unterhalten, aber MENSCHEN ! ;)[bestand]1869[/bestand]

  • hi stephan...


    es ist tatsächlich ganz popeliges baumarktstyropor... nix besonderes... mag man kaum glauben, da man es ja mit dem finger eindrücken kann...
    aber es ist tatsächlich so, dass es sich, verteilt man das gewicht großflächig gleichmäßig keinen mm setzt. hatte bei meinem letzten becken ne wette laufen weil die "aufbauer" die geholfen haben mich für verrückt erklärten... die wette hab ich gewonnen :) das becken hat sich weder beim befüllen noch in der zeit in der es stand auch nur einen mm gesenkt...


    hab unten im keller grad ein becken von 1,60 x 0,70 grundfläche auf 2 blöcke a 0,60 x 0,50 gestellt... kein problem... was soll auch passieren? das neue becken wird mit fast 3 qm grundfläche ja flächig auf das styropor drücken, da senkt sich trotz des hohen gewichts mit sicherheit gar nix...

  • hehe... servus jens... das ist jetzt die rache weil ich dein beitrag gespammt hab :D:D:D:D:D


    aber die pacus bring ich dir doch schon mit wenn ich deine häßlichen barsche abhole... :P:P:P
    die l 128 sind übrigens auch nur als futterfische gedacht... morgen kommt noch einer dabei und 2x l200 von olli.


    danach fahr ich noch zu peter nach greifenstein, da schwimmt auch noch ein l200 in 15cm... den nehm ich auch noch mit...aber wie gesagt... alles nur futterfische... :whistling::whistling::whistling:

  • hallo...


    habe ne kleine planänderung bei meiner zu erstellenden rückwand vornehmen müssen, da meine neuzugänge (leporinus) in ihrer derzeitigen behausung die komplette rückwand zerlegen...
    diese ist, wie die neue auch, aus styropor rohlingen geschnitzt. danach wurde sie in 2 schichten mit epoxidharz versiegelt. das harz scheint für die leporinus jedoch keine allzugroße herausforderung zu sein, da sie die rückwand wie gesagt stück für stück auseinandernehmen und richtig große stücke herausreißen ;(;(;(
    so etwas habe ich bisher noch nicht gesehen... das hat in einer so kurzen zeit nichtmal mein letzter raspelkanidat, ein ca. 22cm großer l27 geschafft...


    na ja um ähnliche aktionen bei der neuen rückwand zu vermeiden, habe ich gestern begonnen meine rohlinge zunächst mal mit fliesenkleber zu bestreichen...
    es werden ca. 3-4 schichten, danach soll das ganze dann noch in mehreren schichten mit harz versiegelt weren, in der hoffnung das die leporinus die wand dann nicht kleinbekommen...


    anbei ein paar bilder der ersten 2 schichten fliesenkleber, noch ohne farbe...


    man sieht auf den bildern nur ein stück mit einem maß von 1m x 0,70m... der rest kommt noch ;)

  • so... dieses stück (links im bild, ca. 0,5 mx 0,7m) habe ich gestern geschnitzt und mit fliesenkleber bestrichen...


    da mir das fertige produkt in verbindung mit der bereits vorhandenen rückwand nicht gefallen hat, habe ich es nach mehreren std. arbeit wieder abgerissen und in die tonne geworfen... :(
    na ja, sowas baut man für ne lange zeit, da muß alles 200% passen und das hier waren nichtmal annähernd 100...


    auf dem ersten bild noch am stück...auf dem 2. wieder geteilt...

  • aber ein bisl was hab ich trotzdem noch zustande gebracht gestern...


    einen "belüfterstein"... als quasi einen sichtschutz für meine belüfterplatte, auf dem bild auch noch ohne farbe... zum größenvergleich, die belüfterplatte die daneben liegt hat einen durchmesser von 13cm...


    ob der stein auch wirklich zum einsatz kommt ist ebenfalls noch fraglich, da ich auch hier nicht wirklich 200% überzeugt bin... die ideen sprudeln zwar, aber mir fehlt das kreative künstlergen für die umsetzung ;(
    die ideen können noch so gut sein, aber es kommt nie das bei raus wie es geplant war... na ja, hab ja zeit und jede menge styropor im keller....hehe...

  • Hallo Sascha,


    schön, das Du das alles mit Humor siehst! :D


    Das Leporinus so einen Schaden anrichten können, wußte ich bis jetzt auch noch nicht. Ich wollte mir auch mal welche holen, hab es aber wegen der fehlenden Aquariengröße wieder verworfen.
    Wenn ich das heute hier von Dir lese, bin ich echt froh darüber, das ich keine gekauft habe!


    Hoffentlich hast Du das Glück, das die Salmler die neue Rückwand wirklich nicht zerbeißen können. Denn gefallen tut sie mir richtig gut!


    So, da ist bei Dir das, was Du vor dem geistigen Auge siehst, auch immer anders als das spätere Ergebnis? Toll, das ich da nicht alleine bin! :thumbup:

  • Hi Sascha,


    schaut doch schon gut aus, weiter so. Ich würde den Sprudelstein ohne die kleinen Steine, die Obenauf liegen machen. Ein großer Stein schaut glaube ich besser aus. Das Loch nicht in der Mitte sondern an der Rückseite am Boden, wo man es nicht sieht. Ich hab mich mal im Malen versucht, siehe Anhang :whistling:


    Noch als keinen Tipp, die Rückseite und die Unterseite/Stellkannte von der Rückwand auch kräftig mit Fliesenkleber bestreichen, dann hält das Silikon später besser.


    Gruß
    Mike

  • geiles bild mike :-)))


    aber was ist das komische ding zwischen frontscheibe und stein??? :whistling::whistling::whistling: hihi...



    das loch in der mitte ist ja für die belüfterplatte gedacht.. die soll genau da rein... unten drin hab ich ne öffnung gelassen für den schlauch rauszulegen.
    das "loch" siehst du ja später nicht mehr da dort die luftsäule hochsteigt...

  • aaaahhh ja, jetzt wo du es sagst... da war doch was :rolleyes:
    hab grad mal olli angemailt wegen nächsten freitag...


    so ich versuch mich jetzt mal im einfärben der einzelteile.... :) bis später...