Futterfrage,Wasserwechsel, Dekofrage für Geophagus

  • Hallo,


    Fühl mich gerade wie ein blutiger Anfänger und bevor ich wieder was falsch mache, stelle ich euch lieber die Fragen :-)/~


    - Nachdem mir gesagt wurde, ich soll keine roten Mückenlarven verfüttern und meine Geophagus wohl durch falsche Fütterung krank wurden, wollte ich einfach mal fragen, was darf ich denen denn zu fressen geben?


    - Da das Becken(150x50x50) noch nicht lange genug eingefahren ist (anderes undicht), mache ich zur Sicherheit jeden zweiten Tag einen TW, oder meint ihr, ich soll sogar jeden Tag einen WW machen? Außer den Geophagus ist noch nichts weiter an Fischen in dem Becken.


    - Muss ich für jeden Fisch eine Höhle zur Verfügung stellen? Wenn ja, reicht es aus, wenn ich diese aus Schiefer bastel? Bin leider innenarchitektonisch betrachtet ne absolute Null und such schon Bilder von Geophagusbecken, die ich evtl. nachbauen könnte.


    Danke für eure Hilfen :thumbup:

  • hey janine...



    kann dir eigentlich nur tips zur wasserbiologie geben, da mir der rest doch sehr fremd ist.



    wie hast du das neue becken den zur zeit gefiltert? ist der alte filter vom kaputten becken dran? ist der bodengrund der alte? wenn das alles nicht zutrifft und du im prinzip von null an anfängst das becken zu starten, dann besorg dir von tetra bactozym und dosiere das nach anleitung + 1 kapsel mehr...ich schwör auf das zeug...


    wasserwechsel würde ich täglich um die 10% machen, dazu immer die wichtigsten parameter kontrollieren...füttern würde ich derzeit nur sehr sparsam...das futter zusätzlich mit vitaminen (z.b. fishtamin von sera) anreichern...



    sollte ich hier mit dem nennen einzelner hersteller und deren produkte gegen geltendes wettbewerbsrecht verstossen, so bitte ich dies zu löschen...

  • Hallo Janine,


    wieviele Fische haste denn im Becken dass du jeden Tag Wasser wechselst? bei einem "normalen Besatz von 5-7 Tieren wird da wohl nix passieren. Eher durch den Stress den du mit deiner Wasserwechslerei verursachst.


    Einrichten würde ich mit Steinen u. viel Wurzeln, deine Geopagus sind ja Offenbrüter, die haben in Höhlen, im klassischen Sinne, nix verloren.


    Bilder u. Videos von Südamerikabecken gibts ja genug.


    Gruß Rolf

  • Hallo

    - Nachdem mir gesagt wurde, ich soll keine roten Mückenlarven verfüttern und meine Geophagus wohl durch falsche Fütterung krank wurden, wollte ich einfach mal fragen, was darf ich denen denn zu fressen geben?

    für mich immer noch Quatsch diese nicht zu verfüttern, man sollte wie schon geschrieben auf die Qualität achten und nicht im Sonderangebot 5 Tafeln für 3,99 Euro kaufen....


    Ansonsten nehme ich hochwertiges Granulatfutter von Panta Rhei und auch Nature Food ! Frostfutter, Artemia, weiße mücke, Lobstereier, von Ruto den malawimix da ziemlich viel Grünzeug enthalten (Mische ich mit bei) Wasserflöhe gebe ich auch noch !


    Ansonsten noch Gurke und anderes Gemüse was nicht nur meine Welse lieben !

  • Hallo Rolf,


    hab nur meine 5 Geophagus in dem Becken. Ok, dann werd ich denen mal noch ein paar schöne Wurzeln verpassen und den Wasserwechsel reduzieren.


    Ich habe den Sand aus dem alten Becken einfach einmal durchgewaschen und gut war es. Die Filter musste ich leider mit Kärcher und auskochen behandeln, da mein Exfreund sie 4 Wochen mit Wasser hat stehen lassen: 200 Schlammschnecken pro Filter.



    Aber ich habe mir Wasser aus dem 80er Becken mitgenommen und dann in den Filter noch so Bakterien reingetan, die es bei uns zu kaufen gab. (glaube Baktinetten hießen die und waren aus dem Kühlschrank und megatuer).