Steine im Becken

  • Hallo,


    ich hab bei einigen hier so große runde Steine gesehen. Da ich ja nun mein Becken für die Geophagus neu am gestalten bin, wollte ich mir da auch gern zwei oder drei reinsetzen.


    Woher bekommt man solche Steine? Einen Flusslauf hab ich hier leider noch nicht gesehen. Wegen den Wurzeln geh ich einfach mal mit Schwiegervater in den Wald, vielleicht findet sich da ja einiges an Holz.


    Bei meinem Freund hinterm Haus liegen nur Megastämme ohne Wurzeln. Da kannst Jahre den Kaminofen füttern.

  • Hallo!
    Probier es wegen der Steine doch einfach mal bei der nächsten Kiesgrube?
    Wenn wir im Sommer an unsere Baggerkiete fahren liegen da genug große und kleine Steine rum!
    Vom Findling bis zum Sandkorn!
    Aber auch an Flüssen und Hängen (vllt. habt ihr ja einen kleinen Berg oder so in der Nähe), findent man oft genug!
    Einfach mal raus in die Natur gehen!
    Liebe Grüße :)

    Liebe Grüße vom PARADIES


    ...Chuck Norris hat einmal einen Wasserwechsel gemacht - ohne Wasser! :rolleyes: ...

  • Hallo, Janine ! Das soll wohl klappen, jeder Baumarkt, Baustoffhandel, Kanalhafen und Garten-Center
    bieten heute für wenig Geld verschiedene Steinsorten und Flusskiesel an.. Viel Erfolg dabei- Claus ;)

    Ein mongolisches Sprichwort: Berge können sich nicht miteinander unterhalten, aber MENSCHEN ! ;)[bestand]1869[/bestand]

  • Hallo, Janine ! Wir haben hier auch hartes Wasser.. ich denke mal, Schiefer und dicke Flußkiesel ist OK,
    nur eben kein Lochgestein und so.. Claus

    Ein mongolisches Sprichwort: Berge können sich nicht miteinander unterhalten, aber MENSCHEN ! ;)[bestand]1869[/bestand]

  • hey janine...


    in chemnitz hat es doch die würschnitz, die chemnitz und die zwickauer mulde...in den beiden lezteren gibt es definitv super schöne steine fürs aquarium...


    gllück kannst du aber auf einem feld haben...die bauern sind sogar recht dankbar, wenn die grossen brocken runter kommen...diese würde ich aber fix im backofen bei 90° 20 min backen...

  • Sers.


    Also ich beziehe meine Steine fürs Becken immer in der nahegelegenen Tongrube.. Hier im Westerwald gibts ne Menge Basalt, und an der Stelle gibts ne Menge davon.


    Meist "durchwachsenes" Gestein, also rötlich/grau mit schwarzen Splittern oder ganz schwarz.


    LG

  • Moin ,
    die Form der Steine entscheidet nicht darüber, ob sie das Wasser aufhärten oder nicht.
    Wenn Du Dir nicht sicher bist, ob das Gestein, was Du ins Auge gefasst hast kalkhaltig ist, dann solltest Du eine kleine Flasche Salzsäure mitnehmen und die Steine ein wenig beträufeln. Wenn es anfängt zu schäumen, eignen sie sich nicht.