Heros Rotkeil Brutpflegeprobleme, ebenso Geophagus

  • Hallo,


    meine Heros rotkeil haben nun schon zweimal in meinem Becken gelaicht. Immer an derselben Stelle und auch immer recht aggressiv alles verteidigt. Beim ersten Mal kam es nicht mal zum Schlüpfen. Beim zweiten Mal schwammen sie schon frei und die Elterntiere haben sie gut bewacht. Doch am nächsten Tag waren alle weg und es ist wieder Ruhe im Becken eingekehrt. Gleichzeitig hat ein Geophaguspärchen auch im entlegensten Beckenwinkel Eier gehabt. Dies haben aber auch nur einen Tag überlebt und es waren wieder alle weg (wie immer bei diesem Paar).


    Wie kann ich es denn verhindern, dass immer die Larven oder Eier von den eigenen Elterntieren gefressen werden? Das Rotkeilpaar hatte bei den Bekannten, wo ich sie her habe, dieses Jahr bereits dreimal Junge großgezogen. Nur irgendwie klappt es bei mir einfach nicht.


    Bin über jeden Ratschlag dankbar!


    LG Janine

  • Moin .......also ich sauge sobald die kleinen freischwimmen ...ca 50% der kleinen mit einen schlau ab..... und ziehe sie in einen kleinen extrabecken gross....hat bis jetzt immer super funktioniert ............


    Gruss Marc

  • Hallo,


    kann es sein, dass er die Tiere ohne Beifische in seinem Becken hält? Ansonsten würde ich so machen, wie Marc beschrieben. Einfach ein paar Tiere absaugen und separat halten. Nur sollte man vorher sich auch im klaren sein, dass man sie auch los wird und nicht ewig auf den Tieren sitzen bleibt.

  • Danke für die Antworten. Sie hatten zwei Herospaare, 3 Astronotos(hoffe die sind korrekt geschrieben) und zwei große Welse gehabt. Das Männchen hat von den Kämpfen mit den Astronotos auch Löcher behalten. Haben wir erst beim umsetzen entdeckt leider.


    Überlege mich auch von ein paar Geophagus zu trenn


    en. Die kappeln sich nur noch und weiss mir keinen Rat mehr.


    Los würde ich sie bekommen, hatte schon Anfragen. Kann man Geophaguseier auch absaugen?