• Hallo Mario. Bei dieser Aquariumgröße Pot. scobina und Pot. reticulatus . Der Sand ist etwas zu fein, da er auf den Rochen "kleben" bleibt , also nur rein optischer Nachteil ! Wie lange es mit den Diskus gut geht kann ich dir nicht genau sagen, aber es kann passieren das es zu Problemen kommen kann. Gruß Maik

  • Nabend,


    aber mehr wie zwei Tiere der o.g. Art würde ich nicht dauerhaft halten. So lange sie klein sind stellen sie keine Gefahr für dich Rochen da. Wobei ich mir vorstellen kann, dass die Reticulatus nicht so die Jäger sind, aber dafür nicht gerade einfach in der Haltung sind.


    Wichtig ist auch noch die Deko des Beckens. Viel freien Schwimmraum sollte man den Tieren geben. Beim Kauf von kleinen Rochen ist darauf zu achten, dass diese auch fressen und nicht total abgemagert sind. Lieber zweimal fahren und nicht direkt um die Ecke in den nächstbesten Baumarkt gelaufen und dort ein paar zum Tode verurteilte Reties kaufen, da sie dort soooo günstig und klein sind.


    Zum Bodengrund wurde ja auch schon gesagt, dass dieser viel zu fein ist.

  • Hallo,


    es wurde ja schon einiges geschrieben....


    Du könntest jeweils ein Pärchen von Potamotrygon scobina oder Pot.reticulatus oder Pot.hystrix in deinem Becken pflegen.....alle diese Rochenarten solltest du direkt beim Züchter erwerben ,der dich auch entsprechend beraten kann ....die scobinas und hystrix wirst du auch kaum im Handel finden...die reticulatus sind die einzigen die du regelmäßig im Handel finden wirst ....aber erstmal sind junge reticulatus nichts für den Anfänger ,wei sie Futterspezialisten (nur Lebendfutter) und die Qualität (allgemeiner Gesundheitszustand) im Handel meist sehr schlecht ist .....also reticulatus auch besser beim Züchter erwerben...es bleibt dann aber immer noch das Problem mit dem Lebendfutter.


    Aus eigener Erfahrung kann ich sagen ,dass sich Scobinas für Beifische ab 5-6 cm garnicht mehr interssieren...sie sind keine aktiven Jäger was auch wissentschaftliche Untersuchungen aus ihrer Heimat bestätigen können.....in den Mägen von scobinas hat man hauptsächlich Mückenlarven und Wasserasseln gefunden...das sollte man auch bei der Pflege bedenken und seine Tiere möglichst Ballaststoffreich ernähren....junge Scobinas bekommen bei mir Rote Mückenlarven und Mysis ....wenn sie ein bisserl größer sind ist ihr Haupfutter Süsswassergarnelen ,die man gefrostet fast in jedem Asiageschäft bekommt....ich fütter auch kleine gefrostete Süsswasserfische, aber davon nicht zu viel , damit die Rochen nicht zu fett werden....


    Wenn du noch irgentwelche Fragen hast immer her damit :thumbup:

    ...hier mal ein kleines Video meiner aktuellen Nachzuchten...die sind aber auch schon alle reserviert....http://www.youtube.com/watch?v=O1g3Dp6c9pE

    LG Jörg