Taeniacara candidi

  • Apistogramma erythrura hat sich zumindest bei mir als sehr friedlich erwiesen und ich würde daher sogar 4,4 auf 200 Liter versuchen. Bei mir wurden bei 3,3 die unterdrückten Tiere nur kurz verjagt und es gab nicht mal Flossen Schäden. Nun wachsen sogar die Jungfische in dem Becken mit auf.


    Da die Art auch etwas größer wird als deine anderen beiden Arten passt die prima. T. candidii wirst du in einem großen Becken selten sehen.

  • Nabend Zusammen,


    Hab ein Becken mit den Massen 230x60 am laufen mit 1/3 Dicrossus maculatus und 1/1 Apistogramma macmasteri. Spiele mit dem Gedanken ne kleine Gruppe oder 1 Pärchen T. candidi dazu zu setzen.


    Frau macmasteri ist aber nicht wirklich freundlich...


    Kann jemand über ne erfolgreiche Vergesellschaftung von Apisto & Taeniacara berichten ?


    Danke

    Luc

  • Hallo Luc,


    berichten kann ich von einer solchen Vergesellschaftung nicht. Ich ziehe Arthaltung vor. Bei diesem großen Becken halte ich es aber für möglich, dass eine solche Haltung klappen könnte. Du wirst mit der Einrichtung Punkte für eine Revierabgrenzung angebieten müssen. A. macmasteri haben nach meinen Erfahrungen allerdings einen größeren Aktionsradius. Notfalls müsstest Du halt eingreifen. Versuch macht kluch.


    Gruß aus Nordbayern

    Dieter

  • Hallo Dieter,


    Revierabgrenzungen dürften gegeben sein. In der zwischen Zeit hab ich auch den Boden voll mit noch mehr Wurzelbruch und Laub gepackt. Ich versuchs einfach Mal und berichte wies geht ;)


    Danke Dir


    Externer Inhalt www.youtube.com
    Inhalte von externen Seiten werden ohne deine Zustimmung nicht automatisch geladen und angezeigt.
    Durch die Aktivierung der externen Inhalte erklärst du dich damit einverstanden, dass personenbezogene Daten an Drittplattformen übermittelt werden. Mehr Informationen dazu haben wir in unserer Datenschutzerklärung zur Verfügung gestellt.

  • Hallo Luc,

    eine tolle Badewanne hast Du! Da gibt es jede Menge Schutz vor Nachstellungen. Und die Schwimmpflanzen werden, wenn sie sich entwickelt haben, notfalls auch als Deckung dienen. Ich bin deshalb zuversichtlich. Berichte doch mal vom Verlauf.

    Viele Grüße

    Dieter