Immerwieder ärger mit CPO`s! Diesmal: "Der Kannibale"

  • Hallo ihr Lieben.
    Auf den ersten Blick sah es wie eine klassische "Krebsvergewaltigung" aus und ich freute mich schon auf den
    Nachwuchs!!! Bis ich sah das das weibchen alle Gliedmaßen eingebüßt hatte und das Männchen sich weiter an ihr zu schaffen machte.
    Sie lebte noch und ich erlöste sie von ihrem Schicksal.
    Das ist jetzt schon das 2. Mal das das passiert ist!


    Nun frage ich mich, wer hat schuld?
    Gibt es Männchen die einfach so aggresiv sind und alles töten? Und ich habe so einen Killer erwischt?
    Liegt es an der Beckengröße?
    Oder an der Einrichtung?
    Liegt es an der Ernährung???


    Bitte helft, es sind jedesmal 6€ die für`n A***h sind und es ist echt ärgerlich!


    Facts:
    Becken gesamt (+Filterbecken): 57,0l
    Becken für Tiere zugänlich: 35,7l
    Besatzt: ...1 männlicher CPO (vorher war`s nen weiblicher mehr :() (und ein paar Blasenschnecken...
    Einrichtung: sehr Wüst, viel Laub, Mooskugeln, Wasserfreund, Tonröhren, kleine Höhlen, Lavasteinaufbauten
    Füttrung: Spirulina Algen, fertiges Krebsfutter von Tetra/JBL, selten ein paar Tierfkühl Mückenlarven


    Bilder: 1.-2. "Krebsvergewaltugung", 3. Ergebniss, 4.-5. Einblick in die Einrichtung


    Ich hoffe sehr ihr könnt mir Helfen!

  • Hallo Paradies


    Als ich noch meine Cherax "Blue Moon" und Cherax "Hoa Creek" hatte war ich häufig hier unterwegs und glaube mich erinnern zu können, dass so was öfter mal bei CPO ´s vorkommt. Mit der Beckengröße hat es meiner Meinung nach, für ein Paar, nichts zu tun.


    Die haben halt manchmal einen sehr zerschossenen Charakter.


    Kannst ja mal da rein schauen. Brauchst dich auch nicht anmelden um die Beiträge lesen zu können.

  • Hallo Dirk!
    Das diese Art außerst aggresiv sein soll, hatte ich schon öfters gehört!


    Jedoch hatten beide die Möglichkeit stundenlang durchs Becken zu wandern ohne sich zu
    begegnen! Auch hätten sie sich Wochenlang verstecken können!
    Verstecke gibt es ja reichlich!!!!
    Das haben sie aber irgendwie nicht getan...


    Jetzt patrolliert das blöde Männchen wieder umher... nur leider gibt es jetzt nichts mehr zum töten :cursing: ...


    Es ist echt ärgerlich... sone Geldverschwendung für ein paar tote Krebes...
    Da frage ich mich echt was ich falsch mache wenn andere Leute 10-20 Stück in nem 54l Becken halten...



    Ps: ich glaube ich habe ein außerst aggresives und brutales Männchen erwischt, da es jetzt schon das zweite Weibchen ist was er erledigt hat...
    vllt. sollte ich ihn mal gegen ein anderes eintauschen...

    Liebe Grüße vom PARADIES


    ...Chuck Norris hat einmal einen Wasserwechsel gemacht - ohne Wasser! :rolleyes: ...

  • Hallo Paradies,


    das bei dieser Art die Männchen ihre Weibchen töten, habe ich bisher noch nicht gewußt.
    Bei den Männchen untereinander sieht es da anders aus. Da passiert es häufig, das schwächere Männchen vom stärksten getötet werden.


    Du bist aber sicher, das es beide Geschlechter waren?

  • hallo paradies...
    das kenn ich auch...das gleiche problem...hatte ich bei meinen roten mangroven-krabben...die männer haben sich nur bekämpft...
    und schlimm war es immer,wenn eine sich gehäutet hatte,oder die häutung...kurz bevor stand...
    da sind sie alle wehrlos...u. eine leichte beute...
    egal...ob männlein o. weiblein...
    mfg micha. :)

  • Hallo ihrs :)!


    Das die Frage mit den Geschlechtunterschieden kommt war mir klar, deswegen hatte ich schon ein Foto vom männchen gemacht.
    Zum Leidwesen meines Zoohändlers habe ich mir viele durchsichtige Schalen bringen lassen und allen CPO`s untern "rock" geguckt...
    ich wurde zwar ziemlich belächelt, da er die Krebes an der Körperfülle unterschied, ich habe mich aber vorher HIER schlau gemacht:
    http://www.cpo-farm.de/faq.html und HIER http://crusta.de/krebse/cambar…-oranger-zwergflusskrebs/


    Mein Kerl hat solche "Pnöppel" (Gonopoden) unterm "Rock" :D... die Weibchen jedoch nicht!
    Aber anscheind macht es kein Unterschied da sich die blöden Dinger sowieso gegenseitig alle aufmampfen :cursing: !!!!!!!!!!!


    Hier mein Männchen "The Killer":

  • Hallo ??? (ein Name wär mal ganz nett, du bist ja schon lang genug hier ;) )


    das Problem ist wahrscheinlich schlichtweg das du immer nur ein Pärchen hast. Das Weibchen ist für das Männchen ausschließlich zum Austausch von Geschlechtsprodukten interessant ansonsten ist es ein Konkurrent um Lebensraum der bekämpft werden muss.


    Ich kenne auch Becken in denen es vor CPO´s nur so gewimmelt hat aber diese Züchter haben von vorneherein mit 5-10 Tieren begonnen, tragende Weibchen sofort separiert und der Nachwuchs als komplette Gruppe großgezogen.


    Mehr Tiere --> Agressionsverteilung, in dem Moment wo ein Tier beginnt ein anderes auseinderzunehmen kommt garantiert ein Dritter und zwickt dem Aggressor in den Schwanz.

  • Hey Micha!
    mh...Haremshaltung... könnte klappen..
    Es ist auf jedenfall eine Überlegung wert!
    Ich versuche das dann aber mal in meinem 54l Becken wenn das leer ist,
    dann haben sie dort noch mehr Platz/bzw. ich kann eingreifen und sie umsetzten.
    Erstmal habe ich kein Geld da ich die Pflanzen fürs 130l "Flussoptik Becken" nbezahlt habe :D!
    Dankeschön für die Hilfe!


    Ps: 2 mal hat er Kerl den Kopf seines Weibchens gegessen, da dachte ich echt zuerst an irgend einen Nährstoffmangel...

    Liebe Grüße vom PARADIES


    ...Chuck Norris hat einmal einen Wasserwechsel gemacht - ohne Wasser! :rolleyes: ...