(Gymno-)Geophagus für offenes, ungeheiztes Aquarium

  • Hallo zusammen,


    ich suche größere Buntbarsche für ein offenes, ungeheiztes Wohnzimmerbecken. Derzeit halte ich platzbedingt nur ein paar Garnelen in Nanoaquarien und die ganze Sache ist noch hypothetischer Natur, aber man kann ja nie früh genug mit der Planung / dem Träumen anfangen, und vielleicht ist die Fragestellung ja such für andere interessant.


    Besonders angetan hat es mir Gymnogeophagus balzanii, doch wie warm braucht der es in der Nicht-Winter-Periode? Als Literaturangaben für die Haltung finde ich 22-25 °C, mit einer Winterpause mit 16-18 °C (wobei das Ganze scheinbar je nach Herkunft auch noch ein bisschen nach oben oder unten verschoben werden kann). Die Winterpause sollte kein Problem sein - in unserem Wohnzimmer herrschen im Winter 18 °C. Aber ich habe Sorge, daß ich aufs ganze Jahr gesehen nicht lange genug 22 °C oder mehr im Aquarium haben werde, und ein offenes Becken heizen will ich natürlich auch nicht.


    Darum folgende Fragen:
    1) Fühlt G. balzanii sich bei den beschriebenen Temperaturen wohl?
    2) Oder wäre G. meridionalis besser geeignet? Ich fürchte, daß es dem im Winter nicht kalt genug ist.
    3) Ist vielleicht Geophagus brasiliensis eine bessere Alternative?
    4) Ist zu befürchten, daß die Fische ohne Abdeckung aus dem Becken springen?


    Über Eure Erfahrungen würde ich mich freuen. Schöne Grüße aus Göttingen


    Marc