Sajika Buntbarsche

  • HAllo,
    ich habe mir vor kurzem 5 Sajika´s gekauft,da ich ein Becken frei hatte und ich diese Art schon länger haben wollte.Nun,was ich bis dahin und auch jetzt gelesen habe kommt das gar nicht meinen Sajika´s zu.Ich habe schon öfter gelesen,daß sie gierig an jedes Futter gehen das ihnen angeboten wird.Meine Sajikas nehmen nur mit zögern Granulat und etwas Flockenfutter.
    Obwohl die Wasserwerte in Ordnung sind.
    Kann mir da vielleicht jemand weiterhelfen?


    Stefan

  • Hallo Stefan,


    zunächst einmal wäre es schön, wenn Du Dich hier bei uns vorstellen würdest, damit wir auch wissen, mit wem wir unser Hobby teilen.


    Zu Deiner Frage: das kann verschiedene Ursachen haben, das Deine Sajica kein Kunstfutter annehmen wollen.
    Vielleicht haben sie es einfach noch nie vorher kennen gelernt, dann mußt Du sie erst langsam daran gewöhnen.
    Dann kann es die Unterbringung sein, die ihnen nicht behagt. Wie sieht denn das Aquarium aus, in dem Du sie pflegst?
    Und die Aussage, das die Wasserwerte ok sind, liest man sehr oft. Auf Nachfrage stellt sich dann aber manchmal heraus, das sie doch nicht so gut sind.
    Das will ich nicht unterstellen bei Deinem Aquarium, aber vielleicht könntest Du uns diese Werte einmal näher bringen.


    Ich persönlich kenne die Sajicas genau so, wie Du es gelesen hast: robust, bei jedem Futter gefräßig, sehr emsig bei der Vermehrung. :)

  • HAllo Dieter,
    ja,ich vergas mich hie vorzustellen;das liegt auch daran,daß ich in sehr vielen Foren unterwegsbin und es hier vergessen habe.Also ich bin der Stefan,bin 43 Jahre alt und 30 Jahre schon Aquarianer.Habe schon ziemlich viele Fische gehalten von Malawi,Tanganjikasee Süd und Nordamerikanische usw.
    In eines der Becken vo die Sajikas sich befinden hat ein Länge von 150 cm.Die Einrichtung besteht im Moment nur aus Steinaufbauten und einigen Höhlen.Eine Wurzel habe ich entfernt da sie mir das Aquariumwasser doch etwas zu weich gemacht hat und zum einem weil sich die Fische zu sehr versteckten.
    Nitrit und Nitrat sind nicht nachweißbar.
    Wie gesagt fressen sie nur sehr zaghaft Trockenfutter.Granulat und Frostfutter.Ich hoffe sie gehen doch mal etwas mehr ans Futter.
    Vielleicht kannst Du mir ja weiterhelfen Dieter


    Stefan

  • Hallo Stefan,


    na dann: herzlich Willkommen hier in unserem Forum und viel Spaß! :-)/~


    Zuerst mal noch eine Frage: wie groß oder wie alt ungefähr sind Deine Sajicas?


    Wenn sie absolut nicht an das angebotene Futter gehen, dann kannst Du sie einfach mal ein paar Tage hungern lassen, wenn sie nicht gerade noch Jungfische im Wachstum sind. Meist haben sie dann so viel Hunger, das sie zumindest versuchen, das Futter zu fressen.


    Es gäbe noch eine andere Möglichkeit, aber die klappt nur, wenn sie überhaupt etwas fressen. Dann kann man unter das angebotene Futter immer etwas von dem untermischen, was sie irgendwann mal fressen sollen. Wenn sie dann diese Mischung annehmen, kann man mittelfristig immer mehr des gewünschtes Futters verwenden und das irgendwann als Hauptfutter anbieten.


    Ich habe bei verschiedenen Fischarten gute Erfahrungen mit beiden Methoden gemacht.

  • Hallo, Stefan ! Erst einmal Willkommen in der großen Runde, wünsche dir viel Spaß in diesem tollen Forum !
    Habe soeben deinen Bericht gelesen, du darfst auf keinen Fall auch Grünfutter nicht vergessen, z.B. Schlangengurke,
    Karotte und die bei mir beliebte Zucchini. Ansonsten abwechlungsreiches Futter, versuche doch auch einmal das
    Medium Pellet Futter von Hikari aus dem Malawi Bereich, habe sehr gute Erfahrungen damit gemacht, vorher einweichen
    lassen ! Viel Erfolg- wird schon klappen :thumbup: Eine gute Woche, Claus.
    PS: Und packe die Wurzel wieder rein, sowas gehört einfach ins Becken !

    Ein mongolisches Sprichwort: Berge können sich nicht miteinander unterhalten, aber MENSCHEN ! ;)[bestand]1869[/bestand]

  • Hallo Claus!


    gut,das mit Pellets habe ich auch schon des öfteren Versucht,was auch nicht viel Erfolg hatte.
    Was mir aber zur Zeit auch aufgefallen ist,ist daß sich die Sajikas sehr schreckhaft bei mir sind.Es geht dann ein wlchen bis sie wieder hervorkommen(nicht alle),wenn ich dann aber eine Bewegung am Aquarium mache sind sie gleich wieder weg.
    Trotz meiner langjährigen Erfahrung hab ich keinen Rat mehr.


    Stefan :huh:

  • Hallo,Stefan ! Ja, scheinen wohl sehr eigenwillige Tiere zusein.. Vielleicht solltest du es bei dir mit einer ordentlichen
    RASUR versuchen... SCHERZ ! Da werden sich mit Sicherheit noch die Fachleute melden zum Thema. Claus ;)

    Ein mongolisches Sprichwort: Berge können sich nicht miteinander unterhalten, aber MENSCHEN ! ;)[bestand]1869[/bestand]

  • herzlich Willkommen im americanfish.


    Mit was vergesellschaftest du die Chryptoheros sajica?


    So ein sajica Becken sollte gut strukturiert sein,es sollten Höhlen vorhanden sein,


    durchaus harte Pflanzen,Anubia,Javafarn oder Vallisnerien.


    Hältst du sie in einer Gruppe?Wie groß sind die Tiere?


    Du kannst auch mal Insekten und Regenwürmer versuchen.


    VG


    Micha! :-)/~

  • Hallo Stefan,


    wenn sie allgemein schreckhaft sind und nur zaghaft fressen würde ich ein paar Lebendgebärende dazusetzen. Die nehmen den Cichliden die Scheu. Ich habe mit Poecilia gillii bei Cryptoheros sehr gute Erfahrungen gemacht.


    Gruß
    Tobi

  • Hallo Ihr,
    die Sajikas habe ich jetzt so ungefähr 2 Wochen.Höhlen habe ich so ca.4 St.Für meine Verhälnisse habe ich es doch gut eingerichtet.Ich halte die Sajikas in einerr kleineren Gruppe von 5 Tieren.Das größte der Sajikas dürfte so um 10 cm haben.Die anderen sind etwas kleiner;vor allem die Weibchen.
    Die Idee mit den Lebendgebärenden ist mir auch schon mal eingefallen,was ich sehr wahrscheinlich auch umstezen werde.
    Heute Abend habe ich einmal Frost Rotemückenlarven gegeben was man glaube ich nicht so gerne den Sajikas geben sollte aber der Versuch hat sich gelohnt.Sie haben alles aufgegessen.Dennoch möchte ich nicht bei den Mülmas bleiben.
    Vielleicht weiß noch jemand wie ich die Sajikas ans Futter sprich Granulat,Flockenfutter oder auch anderes dazu bringe.
    Das mit dem Fasttag werde ich auch mal versuchen.



    Stefan

  • Hallo, Stefan ! Das mußt du einfach für dich mal ausprobieren.... So wie der Dieter schon eingangs schrieb, lass sie
    doch einfach mal 2-3 Tage hungern, vielleicht wirst du dich dann wundern.. Schönen Abend noch- Claus ;)

    Ein mongolisches Sprichwort: Berge können sich nicht miteinander unterhalten, aber MENSCHEN ! ;)[bestand]1869[/bestand]

  • Hallo Ihr,


    in etwa 2 wochen habe ich die Möglichkeit an 4 Heros servus(Augenfleckbuntbarsche)zu gelangen.Nun stellt sich die Frage,könnte man die Heros mit den Sajikas vergesellschaften?
    Wäre der Platz noch ausreichend für das oben genannte Becken ?
    Ich denke auch,daß ich die Sajikas dann auch öfters sehen könnte.


    Stefan :huh:

  • Hallo Stefan,


    obwohl Dein Aquarium ja nicht klein ist, wäre es m.E. für die Vergesellschaftung mit den Heros zu klein.
    Heros werden ganz schöne Brocken, und sie können echte Stinkstiefel sein. Die Sajicas übrigens auch. :D


    Ich würde grundsätzlich keine zweite Cichlidenart dazu setzen. Größer werdende mittelamerikanische Lebendgebärende wären da viel besser geeignet.
    Auch die würden helfen, Deinen Buntbarschen die Scheu zu nehmen.

  • Hallo erstmal ich bin Kalle und Aquaristik mache ich schon so lange ich denken kann und bin 58 Jahre :D
    Zur Schreckhaftigkeit! Kann natürlich auch ein Zeichen von Parasiten sein- zB. Kiemenwürmer oder Darmparasiten. Dann sind die Tiere auch Schreckhaft!
    Ich benutze schon bei jedem neuen Fisch den ich einsetze Preis Careley also früher Preis Coly und mische es unters Futter! Man kann es sehr gut unters
    Lebendfutter mischen also zB. Wasserflöhe oder wenn man hat noch besser Salinenkrebse! Die sie ja denke ich mal gerne fressen würden und das ganze ruhig 10 min. stehen lassen dann nehmen die Tiere es gut auf!
    Nur ein Vorschlag :rolleyes: Und Hallo ans Forum :-)/~