Hypancistrus sp. "L 236" (superweiß)

  • Hi,


    beim Treffen der BSSW RG Nord, auf den L-Wels-Tagen, ...
    haben Ernst Schmidt und Robert Budrovkan von ihren Zuchtergebnissen von Hypancistrus sp. "L 236" berichtet.
    Aus einem Pärchen Hypancistrus sp. "L 236" hat Robert über mehrere Jahre, immer wieder die schönsten (weißesten) Nachzuchten ausgewählt und gezielt Nachgezogen.
    Ernst Schmidt hat von Robert ein paar dieser Nachzuchttiere erhalten und züchtet nun ebenfalls diese "superweißen" Hypancistrus.
    Von meinem Besuch bei Ernst habe ich ein paar Bilder dieser Tiere mitgebracht:





    Viele Grüße
    Elko

  • die sehen echt super aus und ich denke,das Sie groß rauskommen werden.Das Muster im adulten Zustand währ wahrlich intersand und vor allem wenn die Welse 6-8 Jahre alt sind.Wird es dann feiner?!Aber das werden wir noch sehen,die ersten werden bald ihre Runden machen!! :thumbup: Gruß Heino

  • Hallo,


    Ich finde diese so-weiß-wie-möglich-Hypancistruse nicht wirklich schön bzw. schöner als die originalen schwarz-weißen. Für mich macht der Kontrast den Reiz der Fische aus, egal ob L66, L333, L260 oder H.zebra und wie sie alle heißen. Wenn ich einem Zebra die Streifen wegzüchte und zum Schluss einen Schimmel habe, finde ich das Zebra schicker. ;o)
    Ist aber nur meine Meinung.


    Schicken Advent euch noch!
    Der Fabian

  • Sehen schon Klasse aus nur könnte mir auch keine Schneeweißen Welse vorstellen :rolleyes:
    Würden mir persönlich auch nicht zusagen! Eher der Schwarzweiß Kontrast
    würde mir sehr gefallen :thumbup:
    Aber so lange sie so Aussehen und das schwarz nicht ganz verlieren
    sehen sie schon schön aus :-)/~
    Noch allen einen schönen 3. Advent


    Gruß Kalle

  • Hallo zusammen,


    Mir gefallen normal gefärbte Tiere meist besser. Schade dass der Mensch immer schöne Tiere verändern muss. Auch wenn es hier nicht um Hybridisierung geht, finde ich dies nicht richtig. Gute Gene zeuchnen sich nicht nur durch Farben aus. Ausserdem bezweifle ich, dass wenn man das Ganze auf die Spitze treibt, die Tiere in der Natur nicht mehr überlebensfähig wären. Jedenfalls nicht mehr im normalen Masse...


    Züchterische Leistung hin oder her, ich denke man sollte bei der Wildform bleiben, was dies meiner Meinung nach nicht mehr so ganz ist...


    Nunja....


    lg Dominic

  • Hi,
    man sollte davon ausgehen, dass der Schwarzanteil etwas zunimmt umso älter die werden.
    Allerdings werden diese dann trotzdem einen viel höheren Weißanteil dann haben als "Gewöhnliche".
    Somit kann man diese hier jetzt nicht wirklich (negativ) beurteilen und ich denke , dass diese hier richtige Schönheiten werden ;) .

  • War auch mal auf den l236 aus aber bei diesen "Kunsttieren" ist mir ein ausgeglicheneres Verhältnis von Schwarz und Weiß doch lieber.


    Sobald auch der Mensch Auswahl trifft und nicht etwa ein Jäger durch erspähen der Beute oder aber ein Artgenosse mit der Paarungsfindung verkümmert die "Überlebensfähigleit" die n freier Natur sowieso zugunsten der Anpassung an die neue Umgebung.


    Ich wäre aber vorsichtig mit dem Abstecken von Zuchtzielen. Man kann sich da viel vormachen aber meine Meinung ist, dass für die Verstärkung ausgewählter Merkmale immer auch ein Preis gezahlt werden muss. Und sei es, dass der Fisch von Beifischen öfter registriert wird, mehr Energie für diese Aufmerksamkeit aufwenden muss, man seine Stimmung besser oder aber schlechter ablesen kann etc.


    Bei manchen apistogrammas wurden ja für die Farben die Linien, die der Kommunikation dienen, weitestgehend weggezüchtet. Da hat man quasi stumme Fische produziert. Ich bin kein Kenner, weiß aber dass auch die L-welse sich über ihren Kontrast ausdrücken. Wenn das mal nicht kaputtgemacht wird...

  • Wollte den Thread nicht töten sondern eher eine Diskussion starten... sind ja auch nicht der Weisheit letzter Schluss meine Gedanken und ich hatte bisher nur die "stinknormalen" Saugwelse...


    Bin schon eine Weile auf der Suche nach einer Ergänzung in Form von L46 und L236. Ich weiß leider überhaupt nicht, was man für einen zahlt. Sind denn die Ursprungstiere oder nahe Generationen zu kaufen?


    Grüße,


    Robert

  • Moin,


    ich glaube ihr habt da was falsch verstanden ;).


    Zuchtziel ist nicht "Reinweiß", d.h. ohne oder möglichst wenig schwarz, sondern das "weißere Weiß" um den Kontrast zwischen Schwarz und Weiß zu verbessern. Bei vielen dieser schwarzweißen Hyps, inklusive H.zebra, beinhaltet das Weiß auch alle Grautöne des Regenbogens, die Tiere sehen dann eben etwas schmuddelig aus, und das möchte man eben weghaben.

  • Morgen schön,


    meine Aussage oben bezog sich wirklich nur auf die Optik der Tiere. Mir gefallen die schwarz-weißen Naturformen optisch einfach besser. Über die Sinnhaftigkeit der Züchtung unter Herausarbeitung bestimmter Merkmale (Färbung) muss alleine der Züchter entscheiden. Auch eine Diskussion, ob der Fisch hierdurch in irgendeinen Art und Weise beeinträchtig wird, war nicht mein Ziel.


    Holger:
    Wenn ich mir die Bilder anschaue, bin ich aber eher doch der Meinung, dass hier Tiere mit dem meisten Weiß und nicht mit dem reinsten Weiß verpaart wurden.


    Lieben Gruß
    der Fabian

  • Ohne jetzt Partei zu ergreifen - aber ich find's schon witzig - über Hybriden schimpfen aber sowas "un -NATUR- liches" , in der Natur eher schwer Überlebensfähiges, rauszüchten aus einer Art, da schüttel ich schon ein wenig den Kopf und frag mich ein wenig.
    Über die Hochzuchten aus Taiwan meckert jeder, wenn ich da an die Kampffisch-Hochzuchten denke, aber bei solchen Welsen ist's plötzlich OK, is ja auch "von uns hier" und nicht von "dort drüben" ;) ... oder vielleicht auch nur , weil's von "nahmhaften" Welsspezialisten is....


    Wären's Hunde oder Katzen (ich denke da an die Nasen von Perser, Mops und Boxer, die nicht mehr atmen können und mittlerweile wieder zurückgezüchtet werden oder die früheren Dobermänner mit zu kleiner Schädeldecke für's Hirn) , würd jeder aufschrein aber bei Nichthybriden, die so aussehen gibts großteils Händeklatschen...


    und dann wundert sich jeder, wenn keiner mehr weiß, was es dann wirklich fürn Wels sein soll und irgendwas behauptet wird....


    :whistling: