Aktuell Sturisoma festivum

  • Ok danke...
    Vorhin war ich nochmal unten und der Schlauch mit dem ich Wasser vom Filter abzapfe hatte sich nach unten gebogen.
    Ich hatte den so angebracht das das Wasser aus etwa 2cm in den Kasten fällt..damit es einbisschen "strömt"
    Das finden die viel besser als wenn es nur so reinpullert...Sofort ham sie angefangen unter dem Wasserstrahl rumzuschubbern :)
    2 hingen am Walnussblatt. Und 2 hab ich noch eingefangen. Hab so einen durchsichtigen Deckel einer Kosmetikflasche. Geht echt einfach...die hüpfen da fast von selbst rein und pappen dann drin :D
    Bin gespannt ob ich jetztmal welche durchkrieg...
    Das Becken hab ich mit einem Frottetuch zugedeckt..das hat die Temperatur auf 26° erhöht...
    Papa putzt gerade seinen Liebliingswedelplatz und Mama sieht schonwieder so unförmig aus :whistling:
    VG Monika

  • So sieht es bei mir gerade aus, :P sind jetzt noch etwa 40 Stück vom letztem Wurf und die Sturisoma aureum sind jetzt 4-9cm groß,mann sieht es sind sehr große Wachstumsunterschiede.


    Hallo,
    Ich werde morgen oder übermorgen schreiben wie es bei mir klappt. Heute bin ich zu müde, Ipad stürzt immer ab, Laptop mag ich nicht anschalten....
    Was ich aber heute nch fragen will, sind das Sturisoma aureum? Mir scheint dass die Tiere Sturisoma festivum oder Hybriden sind... Wenn es wirklich S.aureum wären, dann müssten wir mal über weitergabe der Jungtiere reden...:-)
    Hast Du ein Foto der Elterntiere? Vor allem die Rückenflosse würde mich interessieren...und das Kopfprofil...


    lg Dominic

  • Huhu..mir wär es anders auch lieber gewesen und Deine Tips sind auf jedenfall sehr, sehr wertvoll :-)/~
    Ich hoffe ja auch das sie nicht ewig da drin bleiben müssen...
    Bis heute geht es ihnen gut :love:
    Heut und gestern morgen hab ich Sera Micron, etwas Bakter AE und Dennerle Garnelenstaubfutter in ein Fläschchen, mit Wasser aufgeschüttelt und rein.
    direkt dorthin, wo das Wasser reinkommt..da lagen sie auch alle rum. Haben gleich angefangen rumzuschubbern :thumbup:
    Was etwas doof is, ist das es etwas braucht um sich abzusetzen und ein Teil davon wird gleich wieder rausgespült :S
    Vielleicht muß ich die Wasserzufuhr mal 5 Min unterbrechen..aber das is wieder Risikooooo, weiß nicht was passiert wenn ich das vergesse wieder draufzustecken :huh:
    Hab dann noch ein Brennesselblatt, ein Eichenblatt und ein kleines Kohlrabiblatt nachgelegt, die schon 2 Tage im Becken schwammen...
    Sind schon schön glitzschig :rolleyes:
    In die Vogeltränke wo ich meine Algensteine immer drin veralgen lasse, schmeiß ich auchmal nochpaar Blätter rein.
    Weiterhin sehr gespannte Grüße
    Monika

  • Hallo, beim Großhändler stehen mal wieder Sturisoma Panamense auf der Liste..möglich oder nicht???




    Alles gut, die Kleinen schubbern Boden und Blätter ab..und seit gestern hängen noch 2 von außen am Kasten und wollen da rein ^^ Ich krieg sie so aber nicht...dazu müßten sie sich mal 20cm nach rechts bewegen...naja sind ja noch 3 Wochen zeit bis sie wieder aus unerfindlichen Gründen den Löffel abgeben :(


    Ich werd jetztmal bisschen Staubfutter selber mixen. Garnelenstaubfutter wird auch grad leer...gehts in einem...
    Spirulinatab, Planktontab, Colorellatab, Dec. Artemia, Cyclop Ezze,Astaxanthin, getr. Brennesseln, Herbstlaub(stöhn), getr. Spinat, getr. Wasserlöhe ganz fein mörsern, noch ein Löffelchen Bakter AE und Betaglucan, evt. etwas mit rein :rolleyes: und das abwechselnd mit Sera Micron aufschlämmen und verfüttern. Das kann ich auf auf ein nasses Blatt stäuben, , etwas antrocknen lassen und dann zurück...


    Macht Spaß wieder für sie zu sorgen :love: ..hoffe das böse Erwachen kommt nicht wieder :huh:


    VG Monika

  • Hallo zusammen,


    Also, ich bin der Meinung dass die Tiere niemals S.aureum sind. Eher S.festivum.


    Wegen meinen Aufzuchtparametern wenn die Tiere separat aufgezogen werden:
    -Aufzuchtbecken, ca 17Liter,, gefiltert mit HMF, sprich Matte quer durchs Becken geklemmt, pumpenbetrieben. In dieses Becken hänge ich ein kleineres Einhängebecken, welches auch mit einem HMF bestückt ist, hier Luftheber.
    -keine Heizung
    -KH bei 0
    -Hornkraut im 17Literbecken, ebenso Efeutute, nur Wurzeln im Wasser
    -Laub im Einhängebecken
    -zusätzlicher Sprudelstein ins 17Literbecken
    -ein Stück frisches Weidenholz, mit paar Blättern dran....
    -Futter: viel Mulm aus Panaqolusbecken, zwischendurch Sera vipan, frisches Gemüse, Chinakohl, Mate, und manchmal Blätter einer speziellen Pflanze die ich hier nicht nenne... Passionsblumenblätter mögen meine auch...


    Negative Erfahrungen gemacht mit:
    -zu wenig Luft
    -Wasserwechsel
    -Sera mikron, vermute dass das Wasser dadurch zu stark belastet wird
    -beheiztes Aufzuchtbecken
    -Brennnesseln, auch hier vermute ich dass das Wasser zu stark belastet wird, oder eventuel dass die Tiere genesselt werden
    -wenn Eier statt Jungtiere umgesetzt werden
    -KH zu hoch
    -Artemia oder zuviel tierische Nahrung


    lg Dominic

  • Ok, wann sind die Jungen bei Dir gestorben? Auch nach etwa 4 Wochen oder war schon vorher oder später Schluss, wenn Du die aufgeführten Fehler gemacht hast?
    So könnt ich direkt auchmal meine Aufzuchtbecken von den Bärblingen probieren.
    Die sind eingelaufen und flexibel ausstattbar...
    Ich hab gedacht, das muß mind. 27° warm sein :huh:
    Achja, die Alten..auch bei KH 0 und kühl?


    Irgendwie versteh ich grad Deine Reaktion auf mein Heizstabproblem nicht ;)
    VG Monika

  • Hallo Monika,


    Wiso ich wegen der Temperatur gemeckert habe Deine Aussage hier: Das ist einen gute Nachricht, das 25° ok ist...Leider wirds dabei nicht bleiben, weil im Winter (Jan/Feb) die Umgebungstemperatur auf der Höhe wo das Becken steht bis auf 10° fällt :cursing:


    Und weil Du damals irgendwelche Basteleien in Erwägung gezogen hast, statt Dir einen Heizstab zu kaufen...


    Ich habe vergessen Dir eine Antwort auf die Frage zu geben ob die Elterntiere auch bei KH0 gepflegt werden. Nicht ganz. Aber unter drei. Diese Werte sind aber nicht zwingend nötig um die Tiere tiergerecht zu pflegen.
    In den Aufzuchtbecken aber ist KH0 von Vortei. Jedenfalls meiner Meinung nach.



    lg Dominic

  • Hei, nicht das Becken wird 10°, sondern die Temperatur im Raum auf der Höhe des Beckens.
    Das Becken hatte als tiefsttemperatur bei 10° Raumtemperatur aber immernoch mind. 18°, das letzte Jahr ehr mehr, weil mehr Wärmeproduzenten im Raum sind. Vorschaltgeräte von Lampen, der Kompressor und allsowas. Außerdem war der letzte Winter ein Witz ;) Mein Problem ist, das ich nicht mit Heizstäben gegen den Zuluftschacht der Gasheizung anheizen will. Das ist Geld zum Fenster rausgeworfen. Deswegen muß einiges an der Situation im Keller geändert werden(Verkürzung des Luftweges von Zuluftschacht zur Gasheizung).
    Sie kriegen ihren Heizer, aber ich muß was tun das der nicht so oft anspringen muß :huh: ..das wollte ich damit sagen.
    Im Mom sind in Kopfhöhe noch kuschelige 23,8°. In Kniehöhe 20° , im Becken 27°. So könnte das vonmiraus gerne bleiben :-)/~ tuts aber nicht :cursing:
    Das wollte ich damit sagen.


    Die Kleinen sind extrem munter 8o und schubbern alles ab. Heut gabs einen Hauch Sera Micron auf die Wasseroberfläche im Einhängekasten. Der Wasserzulauf ziehts runter. Das erste Mangoldblättchen ist abgelutscht und zerfallen. Da muß ich schneller nachliefern. Jetzt haben sie sich wieder dem Walnussblatt zugewandt. Getrocknetes Kohlrabiblatt kommt auch gut 8o Hab noch im Garten, die werd ich mal für den Winter "einmachen"
    Und Löwenzahn steht auch gut...muß ich eh noch für die Garnelen trocknen. Der hat den Charme das es ihn den ganzen Winter durch gibt ^^
    Da kann man auchmal ein Blättchen überbrühen. Vogelmiere gibts auch den ganzen Winter..mal sehen ob die Sturibabys da auch drangehen...
    Das Seemandelbaumblatt und die Eichenblätter interessieren sie (noch) nicht die Bohne 8|


    Wie heißts so schön bei den Garnelenfreunden?
    Man muß nicht alles ins Aquarium werfen 8| Kann man aber :r
    VG Monika

  • Hei, es gibt neues von den Sturis :-)/~
    Seit heute morgen pappt das größte Gelege ever (ich hab bis jetzt 32 Eier gezählt und dabei verdeckt Papa noch welche) an der Seitenscheibe und Papa wedelt eifrig...
    Aktuelle Temperatur 24,5° :P


    Dein Kleinen im Einhängekasten gehts weiterhin prächtig. Sie sind fit wie die Turnschlappen, knabbern den ganzen Tag.
    Was etwas nervt sind die blöden Blasenschnecken die ihnen das Futter wegfressen und den Einhängekasten vollkacken :(
    Dadurch das der Wasserschlauch gut läuft, ist das belastungsmäßig nicht weiters schlimm...
    Ich hab jetzt trotzdem mal ein Stück gefrorenen Hokaidokürbis an einer Schnur reingehängt um den Großteil der Schnecken rauszuködern..aber die wandern trotzdem wieder rein :( Hab den Kasten schon höher gehängt, aber das is trotzdem kein Hinderniss. Bei der Gelegenheit kann ich mal gucken, ob die Sturibabys den Kürbis gut finden...
    Außerdem hockt seit heute eine kleine Orange Sakura mit drin...die darf da ruhig drinnenbleiben :D


    Ich könnt mich ärgern das ich das mit dem kasten nicht schon früher versucht hab...
    Aber ich glaub ich brauch bald einen Größeren :D .
    VG Monika



  • Edith: 38 Eier :-)/~
    Papa mußte zwischendurch mal was futtern...hängt aber wieder brav an der Stelle :love:
    Diesmal wieder da wo ich es sehen kann :thumbup: und wo schon mind. 4 Gelege ausgebrütet wurden...
    Ab morgen steigen bei uns die Temperaturen wieder. Dann wirds auch im Keller wieder etwas wärmer...
    VG Monika

  • Hallo,
    wann du mit deinem Heizstab nicht gegen die kältere Raumluft "anheizen" willst wäre die Überlegung das Becken ringsum in Styropor zu hüllen. Das mache ich sogar mit meinem Stubenbecken, da ich in der Stube auch nie 28 Grad haben will :whistling: