Heros sieht ganz schlecht aus

  • Hallo liebe Forengemeinde,


    ich habe gestern mit erschrecken einen
    meiner Heros genauer betrachten können. Er hatte sich in letzter Zeit
    extrem gut in der großen Anubia verstecken können und da ich mein
    Aquarium im Büro stehen habe, bin ich jetzt auch nicht nicht immer wie
    ein Guppy 8 h am Tag vor dem Becken hin und hergewuselt. Es fing damit
    an, dass ich vor ca. 4 Wochen gesehen hatte, dass eine Kiemenklappe
    etwas mehr abstand wie die Andere. Ich dachte erst nur das er eventuelle
    eine davor bekommen hatte, da es fast zeitgleich mit dem ablaichen der
    anderen Heros auftrat. Dachte er hat eventuell einen Stoß davor
    bekommen, weil er ansonsten sehr fit aussah. Nunja jetzt seh ich da wie
    kleine "Löcher" in seinem Kopfbereich sind, der Kiemendeckel sieht aus als ob
    er zur Hälfte weggefault wäre und man sieht die Kiemen darunter. Auf
    den Fotos sieht man eigentlich ganz gut was ich meine :( schwarze
    Streifen sind verblasst. Kennt dieses Krankheitsbild jemand? Ist da
    noch was zu machen, oder sofort raus aus dem Becken und von Qualen
    erlösen? Die anderen Fische sehen noch sehr fit aus. Bei einem ist mir
    nur aufgefallen, dass die schwarzen Streifen, aber nur auf einer Seite
    verblasst sind. Erstes Anzeichen oder nur Streß, weil das größere Becken
    noch nicht da ist? Danke schonmal Vorab.


    Mfg Alex

  • Oh Mann Danke für die erste Einschätzung. Habe gerade gegoogelt. Sieht und hört sich wirklich danach an. Habe was von Formalin gelesen. Soll ich das kaufen oder gibt es etwas anderes besseres? Wasserwechsel (50%) hatte vor 1 1/2 Wochen gemacht gehabt. Vor und nach dem Einsatz von Formalin oder nur nach dem Einsatz? Wassertemperatur ist z.Z. bei 23 Grad. Vorsichtshalber etwas absenken? Unterstützend diese getrockneten (Heil)Blätter kaufen? Der genaue Name fällt mir grad nicht ein, aber ich denke Ihr wisst welche ich meine.


    So grad mal mit örtlichem Aquarienladen telefoniert. Vorrätig:
    Getex von Esha und Seemandelbaumblätter würden kurzfristig reinkommen. Hat jemand Erfahrung mit Getex oder lieber Formalin woanders besorgen?


    Mfg Alex

  • Ich würde mich beim Tierarzt deiner Wahl erkundigen, kann sein das es etwas zum Pinseln
    gibt! Oder mit dem Fisch dort hin gehen der Untersucht das Ganze unter dem Microskop!
    Wenn es schon zu weit ist und so sieht es aus kannst du den Fisch auch mit einem Mittel umbringen!
    Würde aber auf jeden Fall das ganze Becken Mit einem Mittel behandeln! Denn man sieht die Kiemenwürmer
    meistens erst wenn es schon zu spät ist!


    LG Kalle

  • r Hallo Danke Ihr Beiden. Hab hier gleich 50 meter um die Ecke eine Tierklinik, wo einer der Ärtze sagte er kenne sich mit Barschen aus. Bin ich gleich mal hingestiefelt und hab ihm die Fotos in Groß auf dem Handy gezeigt. Jetzt hab ich hier Protocid und Levanisol (ich hoffe das ist richtig geschrieben, Ärzteschrift halt :pinch: ) auf meinem Bürotisch liegen. Er sagte ich kann das wohl zusammen einsetzen, nach ca. 6-7 Tagen Wasserwechsel und dann nochmal beides rein und Wasserwechsel. Dosierung steht drauf. Ich hoffe mal das es klappt. Toll und nächste Woche hole ich doch mein neues Becken. Naja wird der Aufbau und das Umsetzen lieber noch ein bisschen warten bis wirklich alles wieder gut ist.


    Achso ja mit der Temperatur weiß ich auch nicht so richtig was da los ist. Habe den Heizstab schon auf 28 Grad eingestellt, damit ich bei 24 -25 Grad lande, hatte auch gut funktioniert, aber seit kurzem heizt er nur noch auf 23 Grad, da ich aber ja jetzt nen neues Becken mit allem Drumherum bekomme, hab ich da weiter erstmal nichts unternommen :rolleyes:


    Mfg Alex

  • Viel Glück Alex denke mal der Arzt wird schon wissen was er macht!
    Hoffe das der eine noch nicht zu sehr geschwächt ist und es schafft :)
    Nun hast du einen Arzt wohin du jeder Zeit gehen kannst und musst
    nicht die Chemie aus dem Zoohandel nehmen! Meisten sind die
    Mittel vom Tierarzt eben genau auf die Krankheit abgestimmt :thumbup:


    LG Kalle

  • Ja danke ich hoffe auch. Wo du grad Chemie sagst. Da hat mir der Zooladen was angeboten wo ich auch gleich dachte "Öööhhh :wacko: wie jetzt" Stichworte von ihm waren was wie nicht gut für die Gesundheit der Fische, krebserregend, wenn ich das noch Richtig in Erinnerung habe Bleichemittel oder ähnliches. Also da frag ich mich warum sowas angeboten wird, wenn die Fische auch keine wirkliche Überlebenschanche haben. Naja hauptsache die Würmer sind dann tot :thumbdown: Fische kann man danach bestimmt neu kaufen, gleich beim selben Händler am besten.


    Die Medikamente haben auch nur 1/3 des Zooladenpräparates gekostet. Mal sehen ich halte euch auf dem Laufenden, aber wenn noch jemand was beisteuern kann an wertvollen Tipps, kann er gerne schreiben. Ich bin für jeden Ratschlag dankbar.


    Mfg Alex

  • servus.
    kann es sein, dass dein heizer vll etwas zu klein geraten ist wenn du 28 grad einstellen musst um auf 24, bzw. 25 grad zu kommen?
    da würde ich mir einen etwas größeren zulegen, damit du auch entsprechende reserve nach oben hast, wie z.b. jetzt im krankheitsfall..
    der heros ist schon ein tropischer fisch und kein subtropischer... :S:huh: 23 grad ist viel zu kalt.. :|
    ist auch nicht unbedingt die optimale temperatur für eine krankheitsbehandlung...

  • 300 Watt von Tetra für 400 Liter. Im Handel wurde mir gesagt reicht aus. Zu wenig? Wie gesagt bis vor kurzem waren es auch immer mindestens 24 -25 Grad. Nach der Behandlung kommt dann auch das neue Becken. Hat ca. 510 Liter, da ist schon ein Heizstab mit dabei, wenn ich das noch richtig in Erinnerung habe. Wieviel Watt sollte dieser haben?


    Im Netz stand, dass man bei der Behandlung gegen Kiemenwürmer die Temperatur runtersetzen sollte. Soll ich trozdem mal versuchen den Heizstab noch höher einzustellen? Ich kann wohl 30 und 32 Grad noch machen, dann wird es hoffentlich noch 1-2 Grad bringen.


    Mfg Alex

  • servus,


    also eigentlich sollte der heizer locker reichen.. ?( aber ich hab auch einen tetra heizer... auf dem dachboden rumfliegen weil ich mit der heizleistung auch nicht sonderlich zufrieden war.
    mir sind ehrlich gesagt die eheim/jäger heizer die liebsten, die haben ordentlich heizleistung und mit denen bekommt man auch das was draufsteht ordentlich geheizt. in meinem einen becken also mit 300w locker 1000l bis auf über 30 grad.


    was die behandlung von kiemenwürmern angeht kann ich dir ehrlich gesagt zur temperatur keine auskunft geben, kiemenwürmer musste ich zum glück noch nie behandeln...ich dachte aber ehrlich gesagt das wäre wie bei vielen anderen krankheiten auch sinnvoll die temperatur zu erhöhen wenn kiemenwürmer vorhanden sind. scheinbar ist dem aber nicht so. nur 23 grad halte ich definitiv für zu wenig. selbst wenn bei einer solchen behandlung die temp runterzufahren wäre, würde ich es bei tieren, die ich normalerweise bei 28, 29 grad pflege vll auf 25-26 runterfahren, wenn es nicht explizit in grad anders vorgegeben wird... aber mehr auf keinen fall...

  • Auf jeden Fall auch das Becken gut Durchlüften mit einem Sprudelstein!
    Die Temperatur wenn es im Netz steht denke ich das wenn sie hoch ist zu viel
    Sauerstoff verzehrt wird und deshalb die Temperatur runter soll! Ich würde auf jeden Fall
    versuchen die Temperatur auf min. 26-27 Grad zu halten und gut durchlüften das Becken!
    Zumindestens bis die Krankheit Überstanden ist die Belüftung laufen lassen! Und die
    Temperatur auf jeden Fall bei 26-27 Grad lassen alles andere ist zu kalt für die Fische!


    LG Kalle

  • Dann ist mein Heizer absolute Scheiße :thumbdown: Ich habe gerade geschaut und wollte den auf 30 Grad stellen, da sehe ich doch dass ich den sogar schon auf 32 Grad gestellt hatte. Wahrscheinlich wo das mit den 23 Grad anfing. Ja also mehr ist nicht drin mit dem Heizer. Ich hab nen geschlossenen Deckel und ne T8 Röhre oben drauf, also da geht nicht sooo viel Wärme verloren. Ich könnte noch die Heizung im Büro hochdrehen, aber dann schwitze ich wieder wie Sau.

  • wirf ihn weg und besorg dir ein jäger.. da reicht bei deinem becken sogar ein kleinerer und der macht auch reele 30 grad wenn du es willst. deckel drauf und lampe drüber, da sollte das becken ja ohne heizer schon 23 grad haben...


    ich erreiche bei mir die 30 grad ohne weiteres bei meinem becken mit abdeckscheiben und esl beleuchtung 2x5w. und es steht im schlafzimmer was eh immer etwas kühler ist. wenn der heizer von dir tatsächlich 300w dafür zieht, dass er kaltes wasser produziert ist das eine schlechte kostenbilanz :wacko:

  • Hab grad nochmal den Verkäufer meines neues Beckens angeschrieben, was denn so für einen Heizer in dem Becken drin ist was ich bekomme. Da er das ganze ziemlich erfahren betreibt, denke ich wird es wohl ein vernünftiges sein. Das bekomme ich, aber erst nächste Woche Mittwoch. Also habe ich jetzt in meinem Abstellraum gesucht und gefunden und mein alten 50Watt Heizstab von Regent (wahrscheinlich auch nichts besonderes :rolleyes: ) mit dazugehangen. Vielleicht bringt der ja genausoviel wie der Große :wacko: Also wenn das Thermometer Abweichungen hat können die nicht so riesig sein, weil auch mir das Wasser kühl vorkommt wenn ich die Finger reinhalte. Das war auf jeden Fall schonmal Wärmer, das weiß ich genau. Reicht auch ein Griff ans Glas.


    Danke schonmal für die ganzen Tipps. Hatte das ganze nicht so schlimm bewertet :S


    Mfg Alex

  • Moin,


    200 Watt Heizer von Jäger ist drin und schon hat das Becken 26 Grad. Danke Sylvio :thumbup: Wasserwechsel gemacht und nochmalige Medikation. Der erkrankte Fisch bewegt sich auf jeden Fall schonmal wieder und schwimmt, wenn auch zaghaft im Becken umher. Ich halt euch auf dem Laufenden.


    Mfg Alex

  • kleines Update


    Heute sah ich den Fisch das erste Mal wieder was fressen, er schwimmt mittlerweile auch wieder mehr umher. Er sieht zwar noch sehr mitgenommen aus, aber scheinbar ist er über das Schlimmste hinweg. Hatte die beiden Medikamente insgesamt drei Mal verabreicht.


    Danke an alle für die zahlreichen Tipps.


    Gruß Alex