Beiträge von piratbaby

    Hallo,
    vor einigen Wochen hatte ich mal Fotos von meinen Apistogramma sp. amapá Pärchen hochgestellt. Mittlerweile sind sie nicht mehr so scheu und schöner gefärbt.
    Leider ist das Weibchen noch nicht laichbereit, was sich hoffentlich bald ändert.
    Viele Grüße
    Christina

    Hallo Axel,
    ich hab zwar ein pPärchen Apistos mit meinen Salmlern zusammen, was irgendwie die Apistos weniger scheu macht als bei dem Züchter, wo sie in einem Artenbecken schwimmen.
    Es gibt ja aber auch größere Salmler, da hat man dann auch etwas größere Fische im Becken.
    Viele Grüße
    Christina

    Hallo,
    ich habe das leider auch schon gemerkt dass Neons usw. Ramsware sind. Als der Zooladen von einer Kette eröffnet wurde gab es die ersten Tage das Angebot für einen Pflanzendünger/Wasseraufbereiter für 5 E plus 10 Neons....das ist echt krass. X( Man sieht auch überall dass Neons als Anfängerfische bezeichnet werden, aber die meisten nicht lange leben.
    Es gibt übrigens auch Nachzuchten, die die Leute dann aber nicht loswerden. Hab meine Brilliantsalmler von dem Vater einer Freundin, die sich bei ihm wie Karnikel vermehren...und der bekommt sie nicht los...so sind meine rund 850 km gereist und alle habens überstanden und hab noch 20 Stück an Bekannte verschenkt.
    Viele Grüße
    Christina

    Hallo,
    mein Apistogramma sp. amapa Weibchen
    hatte vor ein paar Tagen ein paar Kratzer auf der "Nase" und jetzt hat
    sich die die Haut um die Kratzer weiter auf- bzw. abgelöst. Sonst ist
    sie munter und frisst. Was kann ich tun dass das wieder schnell abheilt,
    da ich nicht möchte dass sie mir sirbt, weil mir vor ein paar Wochen
    mein A. borelli Männchen gestorben ist und er hatte auch so eine weiße
    Stelle an der Schwanzwurzel.
    Die Wasserwerte sind:
    Temp. 25°C
    pH 6,5
    gH 13
    kH 4
    NO2 0
    NO3 0


    Viele Grüße
    Christina

    Hallo,
    ich hab die beiden von einem AKZ-Mitglied aus Bremen bekommen. Die beiden sind schon adult. Er hat mir gesagt dass es Amapà sind. Er meinte dass sie ne ziemliche Rarität sind.
    Als ich dann recherchiert habe, habe ich nur Informationen zu dem "Vielfleck" gefunden der auch als sp. amapà-gutatta bezeichnet wird.
    Das Männchen hat jetzt nicht zu stark herausstechende Merkmale. Es ist nicht so gelb wie das Weibchen und hat rote Flecken auf dem Kiemendeckel und auf der Afterflosse.
    Viele Grüße
    Christina

    Hallo an alle,
    ich habe vor einer Woche ein Pärchen Apistogramma sp. amapà erstanden und habe sie nun endlich ablichten können. :D Die beiden waren bisher immer sehr schüchtern.
    Kann mir jemand sagen ob es der A. sp. "Vielfleck" ist? Ich bin mir da nicht so sicher mit der Benennung. Immer diese Synonyme. ?(
    Ich hoffe dass sie bald brüten.
    Viele Grüße
    Christina

    Hallo,
    da bin ich etwas beruhigt, dass es wohl nicht unbedingt an meiner Haltung liegt. Es ist leider etwas entmutigend wenn einem die ersten ZBB nach drei Monaten sterben.
    Hoffentlich klappts mit den neuen.
    Viele Grüße
    Christina

    Hallo zusammen,
    ich habe seit letzter Woche das gleiche Problem.
    Letzte Woche ist mein Apistogramma borelli Männchen ohne große Krankheitsanzeichen gestorben und jetzt geht es meinem Weibchen nicht gut :(
    Angefange hat es damit dass das Männchen nciht mehr gefressen hat, sich in eine Höhle verzogen hat. Dann mal unter der Wasseroberfläche hing oder am Grund mit dem Kopf nach unten stand. Irgendwann hat er sich dann gekrümmt und gedreht.
    Seit gestern frisst das Weibchen nicht mehr richtig...geht zögerlich ans Futter nimmt es in den Mund, kaut es durch und spuckt es dann wieder aus. Jetzt zeigt sie das gleiche Verhalten wie das Männchen.
    Kurz vor Weihnachten hatte ich gedacht dass mein Männchen Ichtyo bekommen hat und weil ich über Weihnachten nach Bayern gefahren bin habe ich die beiden zu einem Bekannten gegeben.
    Jetzt weiß ich nicht ob es den Borellis wegen dem Stress irgendwie anfällig geworden sich oder ob ich irgendwas bei meiner Haltung falsch gemacht habe. Den Guppies im Becken gehts aber blendend.
    Viele Grüße
    Christina

    Hallo,
    ich habe heute Quarzitplatten aus dem Baumarkt mitgenommen und wollte euch fragen, ob jemand Quarzit auch im becken hat und ob er irgendwie die Wasserwerte beeinflusst.
    Ich würde mich über Antworten von euch freuen.
    Viele Grüße
    Christina

    Danke Dieter,
    ja meine Guppies sind ein paar zu viel. Ich wollte die Männchen zu meinen A. borellis ins 60er Becken tun. Ich hab nur 1 richtig großes Weibchen und der rest ist noch relativ klein (~2 cm).
    Den Krebs hab ich von nem Komillitonen bekommen und der meinte das ist die Wildfrom von dem orangenen Zwergkrebs. Ich hab ihn jetzt seit nem 3/4 Jahr und er wächst nicht mehr so stark. Interessanterweise geht er mir weder stark an die Pflanzen noch an die Fische. :thumbup: Er hängt immer an der Rückwand und frisst die Grünalgen runter. Sieht ziemlich lustig aus :D
    Viele Grüße und einen Guten Rutsch
    Christina

    Ja, das habe ich auch festgestellt dass Apistos die Guppies in Frieden lassen, deswegen hatte ich an bolivianische SBB oder andere größere Arten gedacht.
    Ich würde die Brilliantsalmler von einem Bekannten bekommen, bin mir aber nicht sicher ob die für mein AQ zu groß werden.
    Viele Grüße
    Christina

    Vielen Dank erstmal.
    @ Claus: Ja ich weiß dasss es nicht das Größte ist...deshalb frage ich ja auch ;)
    Ich hatte auch die Zwergbuntbarsche im Auge als Guppy-in-Schach-Halter. :D
    Ich gebe auch immer regelmäßig meinen Guppynachwuchs ab.
    Sind die Brtilliantsalmler zu groß für mein Becken?
    Ich hab schon ein Apistogramma borelli Pärchen in meinem 60er Becken, wollte aber gerne eine andere Zwergbuntbarschart halten.
    Viele Grüße
    Christina

    Hallo,
    ich habe mir vor vier Wochen ein Juwel Rio 125 geholt und wollte meinen jetztigen Besatz erweitern.
    Beckendaten:

    • Größe: 125 l 80x35x50 (lxbxh)
    • Bioflow Innenfilter
    • Wasserwerte: pH: ca. 7; gH 9; kH 4
    • Bodengrund: Kies 3 mm
    • Beflanzung: relativ dicht


    Besatz:

    • 10 erwachsene Guppies und einige Jungtiere
    • 1 alter Kupfersalmler (war beim gebrauchten Becken "schon dabei", ich möchte diese Art aber nicht aufstocken)
    • 2 Antennenwelse w (waren auch schon dabei)
    • 1 Zwergflusskrebs, einige Garnelen, 2 Raubschnecken die meine restlichen Schnecken in Zaum halten


    Das Foto von dem Aquarium ist vom Anfang und ist jetzt dichter bepflanzt mit Vallisneria und Wassernixe.


    Ich wollte mir Brilliantsalmler von einem Bekannten holen bzw. hatte mir noch überlegt ein Zwergbuntbarschpärchen (Bolivianischer SBB oder Purpurprachtbuntbarsch) zuzulegen.
    Ist mein Aquarium zu voll?
    Wenn nicht wieviele Brilliantsalmler kann ich noch dazusetzen und würde auch eventuell noch ein ZBB Pärchen reinpassen?
    Ich würde mich freuen wenn ihr mir ein paar Tips geben könntet :D
    Viele Grüße
    Christina

    Heute scheint er ein bisschen besser drauf zu sein. Jetzt schimmert er goldig und hat einen schwarzen Streifen an der Seitenlinie, der zur Schwanzwurzel hin dicker wird.
    Die Rote Stelle ist auch verschwunden.
    Lg Christina

    Hallo,
    ich habe mir heute ein 80 cm Becken gekauft mit einem einsamen Salmler und 2 braunen Antennenwelsen.
    Nun soll der Salmler nicht alleine bleiben, aber ich kenne mich leider (noch) nicht mit ihnen aus.
    Ich tippe auf einen Goldtetra. Aber bin mir nicht sicher.
    Leider hat er auch eine etwas verdickte rote Stelle an der Schwanzwurzel. Könnte das eine einfache Entzündung sein, oder etwas schlimmeres?
    Viele Grüße
    Christina