Beiträge von J_Hoefner

    Hallo!


    Sehr gut, wenn du die Tiere gerettet hast. Schade, dass es auch solche rücksichtslose und ahnungslose Aquarianer gibt, denen es egal ist, was mit den Fischen ist...

    Hallo!


    Also ich muss ehrlich sagen, dass die Panzerwelse sonst sehr scheu und träge sind. Außer kurz fürs Futter, um sich kurze Zeit später wieder vor irgendetwas zu erschrecken, bewegen sie sich kaum.
    Aber das liegt vermutlich an den verschiedenen Cory-Arten, eventuell gibt's da ja auch Unterschiede.


    Mit 10 cm ist deine Maya ja ein ordentlicher Brocken! :D

    Hallo Melli!


    Ich hab die Tiere seit Herbst 2011 und bin in der Zeit zweimal umgezogen. Die Tiere allerdings öfter: Beispielsweise in Übergangsbecken. Sie steckten das aber sehr gut weg, wie sie mir in den Tagen nach dem Umzug meistens eben bewiesen. :D


    Die Panzerwelse sind mir deswegen sehr wichtig, da sie die ersten Fische waren, die sich bei mir vermehrt haben - und das noch dazu als Wildfänge in einem damals sehr stark kalkhaltigen Wasser (knapp 20 Grad GH und einem ph-Wert von knapp 8). Mittlerweile versetze ich das Wasser mit Osmosewasser, um bessere Bedingungen zu schaffen.

    Hallo!


    Danke für euer Lob zum Becken und den Videos!


    Die Linsen sind im Prinzip eh super, da sie auch die direkte Einstrahlung etwas dämpfen und die PW's sich daher sicherer fühlen.


    Um ehrlich zu sein, sind die "Urtriebe" des Mooses unabsichtlich ins neue Becken gekommen. Vor einiger Zeit habe ich auf 2 Wurzeln eben das Moos aufgebunden, aber da es nie angewachsen ist, hab ich es runtergegeben und weggeschmissen. Nach dem Umzug ins neue AQ dürften allerdings ein paar kleine Flecken Moos in den Ritzen der Wurzel hängen geblieben sein und plötzlich wuchs es auf jeder anderen Wurzel an.


    Ich hatte im Sommer vorigen Jahres ein großes Bachbecken (2,20x35x25 cm) im Zimmer stehen. Ich wollte darin das Projekt Engelsantennenwelszucht starten, da es ja offenbar noch nie gelungen ist, diese Art im AQ zu vermehren.
    Allerdings ist mir das Becken dann auf Dauer doch zu groß geworden und ich wollte daher Platz schaffen, um mir mein Zimmer schön einzurichten. Als Ersatz kam das hier vorgestellte AQ hin. Bin sehr glücklich mit dieser Entscheidung. Meine Tiere sind den Jetlag übrigens auch schon gewöhnt. Die PW's mussten insgesamt ihre Heimat schon rund 6 mal wechseln. Den Stress bauten sie danach immer unter sich ab, indem sie Eier legten. :D

    Hallo!


    Schön, wenn es auch dir gefällt! :)


    Der Heizstab ist ein Überbleibsel des größeren AQ, aber da sich ein Sandkorn im Gehäuse befindet und man deswegen die Temperatur nicht mehr ändern kann, werd ich mir demnächst sowieso einen neuen kaufen.

    Hallo!


    Danke fürs Lob! :)


    Die Linsen stören in kleiner Menge nicht, aber manchmal befindet sich innerhalb einiger Tage ein richtiger Teppich auf der Wasseroberfläche und das schwächt dann die Oberfächenströmung des Filters.


    Ich hab das Moos vor langer Zeit mal mit Angelschnur auf eine Wurzel gebunden, seitdem hat es sich auf alle Wurzeln ausgebreitet. Anfangs dauert es sehr lange bis es von selbst hält...


    Freut mich, wenn es auch anderen Personen gefällt! :)

    Hallo!


    Da ich schon so lange inaktiv war, starte ich hier einen neuen Thread über mein Becken!


    Also großartig geändert hat sich nichts, das große Bachbecken wurde nach einigen Monaten wieder verkauft.
    Nun steht wieder ein 80 cm langes Aquarium im Zimmer. Thema ist immer noch der Rio Meta.
    Begrünt wird das Becken durch Stringy Moos und einigen Wasserlinsen, die nicht mehr restlos zu entfernen sind. Als Deko dienen einige verschiedene Wurzeln, die auf schwarzem JBL Sansibar Sand stehen.
    Gefiltert und umgewälzt wird das Wasser über einen Eheim Aquaball und auf 26 Grad erwärmt mit einem Jäger Heizstab.



    Hier seht ihr den Ablauf der Einrichtung im Zeitraffer und das Endergebnis:


    Einrichtung meines Aquariums (Zeitraffer)


    Besetzt ist das Becken mit meiner alteingesessenen Schwarzrückenpanzerwels-Gruppe (Corydoras metae), bestehend aus 8 Tieren, wovon 3 WF, 2 NZ und 3 Eigennachzuchten sind, und 4 frisch besetzten Villavicencio-Zwergbuntbarschen (Apistogramma macmasteri, WF), die sich demnächst auf 2 Paare einigen sollen. Ich hoffe, es funktioniert, wie ich mir das vorstelle...


    Hier seht ihr die Tiere bei der Fütterung nach dem Einzug der Villavicencio-Zwergbuntbarsche, die daher noch etwas blass um die Nase sind:


    Besatz meines Aquariums (Apistogramma macmasteri & Corydoras metae)


    Würd mich sehr über euer Feedback freuen!

    Hallo!


    Sorry für die späte Rückmeldung!


    In der Zwischenzeit habe ich bei 3 Unternehmen angefragt, wie sie deren Sandsorten behandeln:


    Dennerle Kristall-Quarzkies schwarz

    Zitat von Infoblatt

    Der Dennerle Kristall-Quarzkies ist ein mit natürlichen oder naturidentischen Pigmenten gefärbter Quarzkies, der in Bayern abgebaut wird.
    Zur Färbung aller Dennerle Kiessorten werden ausschließlich verschiedene Eisenoxide eingesetzt.


    JBL Sansibar Black/Dark

    Zitat von E-Mail

    Nein, die Bodengründe der Sansibar Reihe sind nicht kunststoffummantelt, sondern reine Naturprodukte. Der Sansibar dark besteht aus einem feuergetrockneten Granitsand.


    Amtra Zen Artis Naturkiesserie

    Zitat von E-Mail

    Wir bestätigen, das es sich bei der Zen Artist Naturkiesserie um reine Naturprodukte handelt.


    Ich habe mich letztendlich für den Sansibar von JBL entschieden.


    Danke für eure Antworten!

    Hallo!


    Für meine Beckenneueinrichtung suche ich den passenden Bodengrund.
    Es soll schwarzer Natur-Sand werden - nicht eingefärbt, nicht kunststoffummantelt, einfach nur schwarzer Sand.


    Ich kann aber leider keinen finden...


    Wisst ihr, wo ich den herbekomme?

    Hallo!


    Vor einigen Tagen laichten meine C. metae wieder einmal ab. Nämlich genau ein Ei.
    Das Ei wurde in ein 2 l fassendes Plastikgeschirr umquartiert, anschließend wurden einige Wasserlinsen eingesetzt und eine Luftpumpe installiert.
    Da dies regelmäßig geschieht, hab ich von der Fortpflanzung auch nichts im Forum erwähnt.


    Doch nun ändert sich die Geschichte ein wenig...


    Gestern sah ich kurz in die Kinderstube, das Junge war geschlüpft!
    Um die Verpilzung der Larve zu verhindern, wurde der Boden mit Sand bedeckt.
    Heute stand der erste vorsichtige Wasserwechsel an der Tagesordnung. Ich schaltete also die Pumpe aus und hob den Luftausströmer raus. Plötzlich schwammen DREI Larven quer durchs Babybecken!
    Da ich mit Sicherheit sagen kann, dass ich nur EIN Ei, Oberflächenwasser und neu gekauften Sand einfügte, ist die einzige Erklärung für diese Mehrlingsgeburt, ein Dreifachschlupf aus EINEM Ei und ich nun eineiige Drillinge im Babybecken schwimmen hab!


    Ist jemandem selbiges passiert oder weiß jemand mehr über "Mehrlingsschlupf" bei Fischen?


    Hallo!


    Danke fürs Lob! :)


    Ja, das war nur fürs Video, eigentlich nehme ich dafür die Lehne eines anderen Sessels, denn diese hat ein Loch und dadurch ist der Mopp anschließend kürzer. Mit einem Buch geht's natürlich auch, aber da ich keine dicken Bücher besitze, rutscht mir der Faden immer über die Kante, wenn bereits mehr Wolle rumgewickelt wurde.
    Wie man am Schluss sehen kann, ist der Laichmopp, den ich im AQ hab, auch nur ca. 10 cm lang.

    Hallo!


    Meine Panzerwelse wollten vorige Woche laichen, da ich kurz davor allerdings alle Pflanzen ausgeräumt hab, fand die Panzerwelsin keine Ablaichmöglichkeit und trug daher das Ei so lange spazieren, bis sie es schließlich an einer Wurzel anklebte, das war scheinbar ein richtiger Abturner, denn es war nach dem ersten Ei Schluss mit der Liebelei.


    Eine Lösung musste her: Die Geschäfte für Wasserpflanzen hatten zu, also musste ich was basteln. Nach kurzem Googeln fand ich einige Textanleitungen zum Bau eines Laichmopps, da diese teilweise etwas dumm geschrieben waren und es kein Video dazu gab, hab ich gestern eine Videoanleitung gemacht.


    Hier ist das Video: ANLEITUNG | Laichmopp selber basteln!


    In der Videobeschreibung werden die Schritte einzeln erklärt, sollte etwas undeutlich sein, gebt mir bitte hier oder auf YouTube bescheid, dann besser ich es aus.


    Im Prinzip ist der Bau sehr einfach, doch wenn man es zum ersten Mal macht und nicht so geschickt ist, dann kann das Video so manchem Anfänger oder ungeschickten Aquarianer etwas aushelfen.


    Würd gern eure Meinung zum Video lesen... :-)/~

    Hallo!


    Also von der Eiablage Anfang des Jahres kam ein Junges davon (hab damals noch im alten Thread berichtet). Es ist mittlerweile rund 2 cm groß.
    Im Video sieht man die Mutter, Nemo (der Erstgeborene, Dezember 2012) und das Junge vom März 2014.


    Hier ist das Video: KLICK


    Wollt das nur mal kurz erwähnen...

    Werd es nie verstehen, wieso man erst zuhause nach dem Kauf und nach der Verpackung in einem durchsichtigen Sackerl draufkommt, dass das nicht die gewünschte Art ist...
    Naja, vielleicht wurden sie ja geliefert.


    Viel Glück bei der Artbestimmung!