Beiträge von jeannot

    Hi,


    zum Licht:
    Bei Blaualgen wird häufig eine Woche Dunkelkur empfohlen und oft gemacht.
    Ein paar Stunden ohne Licht schadet keiner Pflanze, und auch der Sauerstoffgehalt dürfte nicht leiden, wenn das Becken korrekt besetzt ist.
    zum Filter:
    Wenn nach einem Tag Filterstillstand irgend was Schädliches passiert sein sollte, hätten bei mir schon viele Fische das Zeitliche segnen müssen.
    Mir passiert es immer wieder , dass ich nach der Fütterung ( da schalte ich ab ) vergesse wieder einzuschalten, und die Becken eine Nacht ohne Filter laufen.
    Bei 4 Stunden würde ich mir keinen Kopf machen, einfach wieder einschalten , und gut ist .


    Wie oft kommt es vor,dass der Strom länger ausfällt ?
    Dann kann man immer noch den Filter reinigen.
    Wenn wirklich sensible Tiere vorhanden sind, würde ich einfach zur Sicherheit eine batteriebetriebene Luftpumpe mit Sprudelstein bereitlegen.
    Den Sinn der USV sehe ich nicht wirklich.


    Anders kann es durchaus sein, wenn ein Becken stark überbesetzt ist , das kann ich nicht beurteilen, weil ich mich generell zurückhalte mit dem Besatz.

    Hi Bubu,


    wenn du beim Joep bist, kuckst du über den Schuppen hoch in den Dschungel.
    Mit ein bischen Glück siehst du da jemanden beim Sonnenbaden.


    Kann mir grade vorstellen wie es dir geht, ich habe ja noch zwei Monate, und bin schon ganz kribbelig.
    Ich hoffe du hälst es noch aus.

    Hi,


    Inge,
    man merkt , dass du kein Mann bist, die sind IMMER auf Grillen fixiert.
    Es gibt doch nicht schönerers als ein grosses Steak auf einem rauchenden Grill, das man selber da drauf geklatscht hat. :D


    Leider weiss ich im Moment noch nicht ob ich frei kriege, sonst würde ich sagen, ich organisier ein paar hundert Würste für den Grill.
    Am Montag weiss ich mehr.

    Hi Bubu,


    ihr seid also die Tour, wegen der Bernie zum Helfen kommt.
    Da wünsche ich mal viel Spass.
    Cacao mit der tollen Suppe wirst du doch wohl deinen Freunden zeigen.
    Nehmt euch die Zeit fürs Museum, das ist echt toll.
    Die crique Patate ( gegenüber vom Zoo ) finde ich sehr spannend, die füllt sich immer mit der Flut, und da hast du Lebendgebärende ( P. Vivara ) und Kofferfische im selben Gewässer.
    Bei Tiefstand ist das Wasser extrem warm, da fahre ich auf jeden Fall nochmal hin zum messen , da hatte ich leider letztes Jahr nichts dabei.
    Den Saut Maripa finde ich noch sehr spannend.
    Der Affenberg ist toll, allerdings ohne Affen.
    Von oben hats du eine tolle Aussicht auf Kourou.
    Für den Killiexperten, im Weg zum "camp des annamites" habe ich Killis in den mit Wasser gefüllten Fussspuren im Schlamm gefunden
    Dieses Gefangenenlager sollte man sich einmal angesehen haben, hat zwar nichts mit Aquaristik zu tun, aber es ist sehr beklemmend selbst zu sehen was Menschen mit Menschen angestellt haben.


    Aber du warst ja schon ein paar mal da, du weisst schon was du den Neulingen zeigen musst.


    Hast du eine Ahnung, ob Norbert und Adalbert mal wieder hinfahren ?

    Hi Roland,


    na ja , würde schon gern , aber ich fliege im Oktober nach fr. Guyane, und im Oktober 2016 nach Malawi,
    wird schwierig, meiner Regierung da noch was unterzujubeln.
    Aber eine Reise für 2017 ist durchaus drin.

    Sag mal Bubu, wann fliegt ihr ?
    Steht bestimmt irgendwo, ich habs jetzt nicht gefunden.
    Bei wem wohnt ihr denn ?
    Und wer organisiert denn eure Expeditionen ?
    Ich werde wieder beim Joep mein Lager aufschlagen.
    Ich werde wohl auch einige Franzosen dort begegnen, und vielleicht auch eine Flussfahrt organisieren.


    Wünsche auf jeden Fall viel Spass.
    Joep sagt, sie haben jetzt soviel Wasser wie schon lange nicht mehr, aber der Oktober ist immer sehr trocken.

    Hi Sabine,


    mehr als 4 Aquarien ist wirklich unvernünfig, das werden dann sehr schnell >30 ;(
    Und all die tollen Fischem die man dann pflegen muss, und der Nachwuchs , der einem so viel Freude macht, nein das muss wirklich nicht sein.
    Natürlich ist es auch wegen der Stromkosten unvernünftig, da ist es viel billiger noch ein TV oder Computer anzuschaffen, und die Abende davor zu verbringen.


    Ich hoffe , ich konnte etwas helfen.

    Hi,


    Zitat

    danke, dass Du uns teilhaben lässt.


    Dachte, das wäre der Sinn des Forums ;)


    Papa hat sich dann auch vor die Linse verirrt, ist ein wirklich schmuckes Kerlchen.

    Mama nochmal mit Baby, es sind wirklich nicht viele, mal sehen was dabei hochkommt.

    Hallo,


    wollte euch nur an meiner Freude teilnehmen lassen. :thumbup:
    Nachdem ich zu Anfang nicht sicher war, obs das war was ich dachte, und dann nicht sicher war obs wirklich ein Paar ist , oder ob das Weibchen nur ein unterdrückter Mann ist, hat sich seit einiger Zeit die Hoffnung gesteigert, und gestern war nun entgültig kein Zweifel mehr.
    Sie haben freischwimmende Jungen.
    Nun werdet ihr sagen, machst doch nicht so spannend. :P


    Hier nun die ersten ( nicht sehr guten ) Bilder :



    Es sind natürlich Apistogramma Gossei "crique cacao"


    Beim ersten Gelege habe ich nicht viel Hoffnung, es scheinen auch nicht sehr viele zu sein, aber da sie alleine im Becken sind, kommt vielleicht was hoch.
    Ich würde gerne was zufüttern, aber sobald ich ans Becken komme, sind alle weg, und die Artemia einfach so ins Becken kippen ist wohl nicht sehr produktiv.

    Hi Bubu,


    Das liegt auf dem Weg nach Cayenne, da kann man sicher ab und an einen kurzen Halt einbauen.
    Freut mich dass die HP dir gefällt, ich hatte ja Probleme mit dem Hoster, und dann nicht viel Zeit und Lust, aber nun arbeite ich wieder dran.
    Muss ja die letze Reise aufarbeiten, ehe ich wieder hinfahre, sonst wird das ja nie was. :whistling: