Beiträge von speddy

    Hey Mathias,


    das habe ich auch schon gelesen das man die beiden Arten sehr schwer ausseinnander halten kann wenn sie jung sind.Davon mal abgesehen würde es mich jetzt auch nicht weiter stören wenn es dann doch S.jurupari wären.Und wie du schon schreibst bei der Brutpflege sieht man es eindeutig,wobei ich da der Natur freien lauf lasse.Meine Skalare haben auch schon öfters ein Gelege gehabt ist aber nie was draus geworden.


    Grüße Christian

    Hallo,


    ja bei den Satanoperca meinte ich die Arten wie Thommy sie geschrieben hat.Bei den G. Proximus habe ich mich auch deswegen entschieden weil sie so ruhig und nicht so hektisch sind wegen den Skalaren.Es sieht schon klasse aus wenn 12 Skalare gemeinsam durchs Becken ziehen :thumbup: .
    Also dann sieht mein Plan ungefähr so aus das ich die G. Proximus auf zehn aufstocke und dann schaue ich mal ob ich S. Leucosticta bekommen kann in zahlen wären das dann auch 10.
    Dann sieht mein Besatz ungefähr so aus 12 Skalare,10 G.Proximus,10 S. Leucosticta und ca. 30 Hyphessobrycon pulchripinnis orange.
    Kann mir jemand eine Adresse nennen wo ich die Satanoperca Leucosticta kaufen kann,im Internet findet man garnix :(


    Grüße Christian

    Hallo Ihr Zwei,


    danke für die Antworten.Die Skalare sind auf jeden Fall gesetzt.
    Bei den Panzerwelsen handelt es sich um C. Adolfoi und C.Aeneus gold stripe wobei ich da auch schon überlegt habe diese abzugeben wie du schon geschrieben hast Stephan wegen Futterkonkurrenz.
    Es ist bis jetzt ja auch nur eine Überlegung.Ich könnte mir auch vorstellen die G.Proximus auf 10 Tiere aufzustocken und mir statt denn G.Altifrons Rio Negro eine Art von Satanoperca anzuschaffen.
    Deshalb will ich ja hier auch Diskutieren um mir den bestmöglichen Besatz anzuschaffen der mir gefällt und denn Tieren gerecht wird.


    Grüße Christian

    Guten Morgen Forumsgemeinde,


    mein neues Aquarium wird die Maße L3,00m T1,00 H0,70m haben,und mit umziehen werden 6 G.Proximus 12 P.scalare Standortvariante Peru,einige Panzerwelse und ca.30 Hyphessobrycon pulchripinnis orange.


    Meine Frage wäre kann ich 6 oder 8 G. Altifrons Rio Negro dauerhaft im diesem Becken mit dem Besatz pflegen was meint ihr?


    Grüße Christian

    Hallo Miguel,


    ich hatte selbst mal ein Scubaline 130L das hat die gleichen Masse wie dein Becken und als Besatz 6 P. scalare Standortvariante Peru.Bei mir waren die Skalare sehr friedlich und haben auch öfters gelaicht bis hin zum Larvenschlupf.Als Beibesatz hatte ich ein paar Corydoras und als Schwarmfisch hatte ich Hyphessobrycon pyrrhonotusmit drin das hat alles sehr gut funktioniert.Du musst halt darauf achten das sich die Skalare auch mal aus dem Weg gehen können sie mögen es wenn sie sich irgendwo mal unterstellen können z.B. hohe Wurzel oder du lässt deine Valisnerien ein wenig über die Wasseroberfläche wachsen das gibt den Fischen ein Stück sicherheit.


    Grüße Christian

    Hallo Andreas,


    Tolles Becken :thumbup: .Kannst du mir mal ein paar Bilder von deiner Heizung zeigen insesondere von deiner Heizspiral zeigen,weil nächstes Jahr wird bei mir auch vergrößert :D .Regelst du die Temperatur nur über das Heizkörperventil und hast du zur Sicherheit noch Heizstäbe drin wenn die Heizung mal ausfällt.


    Grüße Christian

    Hallo,


    Red Fire Garnellen und Schmetterlingsbb wir denke ich nicht gut gehen denn die haben die Garnelen zum fressen gerne,aber ich habe auch noch nie gehört das Schnetterlingsbb ein Becken "umgestallten".Mit denn Garnelen wird es allgemein schwierig einen Besatz zu finden.Denn jeder Fisch der groß genug ist wird dir Red Fire zum fressen gerne haben.


    Grüße Christian

    Hallo,


    ich ziehe mitte Januar um.Dort ist auch Platz für was richtig großes L3,0m T1,0m H0,70m also ca.2100L :thumbup: das ist soweit auch schon fix.Nun meine Frage,was für Lochbohrungen würdet ihr unten in den Überlaufschacht bohren lassen.Als Einlauf hatte ich an eine 32mm Bohrung gedacht aber der Rücklauf macht mir sorgen da weis ich nicht wie groß das Loch sein soll.Zur Zeit habe ich zwei 32mm Bohrungen als Rücklauf diese reichen aber nicht aus wenn ich meine Pumpe (Red Dragon 2500) voll aufdrehe da steigt das Wasser im Becken deutlich an und das Filterbecken läuft leer.Ich würde am liebsten drei Bohrungen bohren lassen 32mm Einlauf,Rücklauf Durchmesser ? und noch ein Rücklauf zur sicherheit Durchmesser?


    Grüße Christian

    Hallo,


    eigentlich nicht,wenn was auf den Boden fällt sind die Corydoras zur Stelle es bleibt nix an Futterresten übrig und jetzt sowiso nicht mehr mit den Geophagus.Mit Mulm habe ich auch keine Probleme,der sammelt sich eher im Filter zwischen dem Matten,selbst in dem Ecken vom Becken habe ich keine Mulmansammlungen was mich selbst wundert.


    Grüße Christian

    Hallo Zusammen,


    ich habe am Wochenende meine G.Proximus ins große Becken umgesetzt,alles lief wie am Schnürchen alle gesund und Top Fit :D .Sie machen schon ganz schön rambazamba im Becken.Aber alles im einen läuft alles super mit denn Skalaren.Beim einsetzten habe die Skalare neugierig die Neuankömmlinge begutachtet und sogar ein bisschen gejagt aber jetzt alles OK :thumbup: Die Geophagus verteilen nur überall Sand auf den Steinen und dem Holz,da ist bald kein Sand mehr im Becken nur noch auf der Deko :P .Meine Skalare sind sowieso neugierig wie das letzte Bild zeigt,einmal an die Scheibe gehen und alle kommen.So anbei noch ein paar Fotos.


    Grüße Christian

    Hallo Inge,


    das sieht doch klasse aus,ich hatte selbst mal Kap Lopez sind schon quirlig die kleinen,leider sind bei mir zwei Männchen spurlos verschwunden.Beim nächsten saubermachen auserhalb des Beckens habe ich dann beide gefunden beide natürlich tot.Bei denn Fischen musst du wirklich darauf achten das nirgends ein kleines Loch ist wo sie ausbüchsen können.


    Grüße Christian

    Hallo,


    bis jetzt sieht alles sehr gut aus,die G.Proximus fressen alles was ins Becken kommt Krill,weiße-schwarze-rote Mückenlarven,Discus Fit,Artemia usw.


    Grüße Christian

    Hallo,


    so meine kleinen 6 Geophagus proximus sind heute früh kurz vor acht 8| bei mir eingetroffen,soweit geht es ihnen ganz gut.Jetzt schwimmen alle für 4 Wochen in 54L.Gefüttert habe ich auch schon,rote Mückenlarven da ham se sich auch ganz schön draufgestürzt.


    Grüße Christian