Beiträge von ReinerK

    Hallo,


    ich habe mal die für mich wichtigste Passage aus dem drta- Archiv raus gezogen.

    Hallo zusammen,


    also ich würde es keinesfalls für gut befinden, nicht vor 10 Jahren und erst recht nicht heute.


    Blaukorn ist ein billiger Dünger für Zierpflanzen im Garten. Meine Salatpflanzen für meinen persönlichen Verzehr würde ich damit jedoch nicht düngen.


    Sicher kann man es im Aquarium einsetzen, man kann ja alles Mögliche ins Aquarium kippen. Die Frage ist doch inbesondere im Hinblick auf mitlesende Aquaristikanfänger, kann man Blaukorn uneingeschränkt gutheißen oder sollte man aufgrund der o. g. Hinweise eher davon abraten und besser richtigen Aquariendünger empfehlen?



    Viele Grüße
    Reiner

    Hi vossi,


    warum denn jetzt nur noch ohne Besatz? Bist du denn nun der Meinung, dass Blaukorn als Dünger für ein mit Fischen besetztes Aquarium doch nicht geeignet ist?


    Wenn du "anfangs" in ein Becken ohne Fische Blaukorn zugibst, wie lange musst du warten, bis alle Bestandteile des Blaukorns umgesetzt worden sind, so dass es den Fischen nicht mehr schaden kann? Ist überhaupt sicher gestellt, dass sich alle schädlichen Bestandteile umsetzen?




    Wieso bist du dann der Meinung, dass es auf jeden Fall eine Variante ist, die man anfangs machen kann?


    Viele Grüße
    Reiner


    Ich bin zwar keinesfalls ein militanter Hybridengegner, aber wenn daraus dann und sei's im Fall von USW auch nur aus Unwissenheit, vermeintlich neue Arten gezaubert werden, ist's nicht mehr lustig.

    Hi Stefan,


    da ich genau diese Entwicklung schon damals habe kommen sehen, habe ich mich seinerzeit über den unbedarften Umgang mit Hybriden so echauffiert. Mittlerweile rege ich mich darüber schon nicht mehr auf, ist eh zu spät.


    Viele Grüße
    Reiner

    Hi,


    Neon werden gekauft, weil sie super aussehen. Außerdem sind sie auch noch die billigsten Fische im Laden, wer soll da noch widerstehen. Die Roten Neon sind zu großen Teil WF und es ist halt betriebswirtschaftlich möglich, davon Importe zu dem Preis anzubieten.


    Damit sage ich nicht, dass ich das Ramschen gutheiße.


    Viele Grüße
    Reiner

    Zitat

    Ich weiß auch nicht genau warum.
    LG Simone

    Hi Simone,


    wegen der blauen Augen? :love:


    Viele Grüße
    Reiner

    Hi Chris,


    Du weißt doch, man spricht bei Arbeitnehmern in der Privatwirtschaft von Gehalt verdienen, bei Beamten von Gehalt bekommen. :D :D :D Ist aber natüüürlich nur ein Vorurteil und meinerseits nicht ganz ernst gemeint. :-)/~


    Und nun wollen wir Bilder sehen. :thumbup:


    Viele Grüße
    Reiner

    Hi Elko,


    Du hast einige Punkte angesprochen, die mir auch in den Sinn kamen und die für weitere Überlegungen zur Weiterführung der Aktivitäten wichtig sind. Denn einfach damit aufzuhören ist zwar die einfachste, aber bestimmt nicht die beste Lösung.


    Vielleicht haben andere User noch Anmerkungen oder Vorschläge zum Thema.


    Viele Grüße
    Reiner

    Hallo Elko,


    danke. Ich habe mich durch die Seite der AG L-Welse durchgeklickt, dauert ja nicht lange. Einige Gedanken meinerseits zum Thema AG L-Welse:


    Habe nur ich den Eindruck, als wenn deren Aktivitäten überwiegend nicht-öffentlich abliefen? Verglichen damit sind deine regelmäßigen Beiträge hier und in anderen Foren bzgl. L-Wels-News wirklich beachtlich. Gerade deshalb habe ich auch deinen Namen bei den Gattungs-Fachleuten vermisst.


    Hat sich die Gruppe der aktiven Gattungsfachleute mit den Gründen für das Scheitern der AG L-Welse auseinander gesetzt?


    Welche Rolle spielt das Forum "L-Welse.com" hinsichtlich der vorgesehenen Aktivitäten der AG? Mir hat sich eine aktive Zusammenarbeit mit der AG nicht dargestellt, aber vielleicht habe ich das übersehen. Es sind dort doch die selben Aktiven tätig.


    Das sind nur einige Gedanken, die sich mir direkt aufdrängen.


    Das soll kein Meckern sein, mich interessiert, ob die Aktivitäten nicht doch erfolgreicher weitergeführt werden können, wenn man die Ursachen für das vermeintliche Scheitern erkannt hat.


    Viele Grüße
    Reiner

    Hallo,


    ein Besuch beim Jens ist wirklich sehr zu empfehlen. Man kann dort speziell etliche Crenicichla-Arten als adulte Paare sehen, das hat mich beim Besuch im letzten Jahr schon umgehauen. Dazu noch andere seltene Südamerikaner, die in adulten Zuchtgruppen in Prachtfärbung zusammen stehen, wo gibt es so etwas schon zu sehen. Diese Arten stehen nicht alle auf der Stockliste. Allein diese Gelegenheit sollte man wahr nehmen, insbesondere dann, wenn man noch dazu einen sehr guten Vortrag zu hören bekommt.


    Viele Grüße und viel Spaß wünscht
    Reiner