Beiträge von lukey

    Hy Leute!
    Aggressionen habe ich bis jetzt noch keine beobachten können, ganz im Gegenteil, sie schwimmen oft in der Gruppe durch das Becken.
    Dass sie scheu sind, wie aus vielen Haltungsberichten hervor geht, kann ich nicht bestätigen. Meine sind durchaus neugierig überhaupt wenn es um Fressbares geht.


    Georg Danke für die Empfehlung. :thumbup:
    Es sind echt einzigartige Cichliden und durchaus für bepflanzte Aquarien geeignet.


    Momentan halte ich noch Ausschau nach einer weiteren Vergesellschaftung....auch pflanzenfreundlich wenn möglich :D

    Hallo Leute :-)/~
    Seit ungefähr zwei Monaten pflege ich meine Krobia xinguensis Gruppe, bestehend aus acht Tieren.
    Es sind muntere, neugieriege Cichliden und dennoch ziemlich flott wenn's ums Fressen geht.
    Bei mir bekommen sie weiße und schwarze MüLa's, fein-geschnittene Garnelen, JBL America SoftLine, Söll Pellets und man sieht sie auch von Gurken naschen, welche für die Welse bestimmt sind.


    Momentan beginnen sie sich schön zu färben. Bin schon gespannt welche Größe die in meinem 450l Aquarium erreichen und ob ich sie in dieser Konstellation im Becken lassen kann.


    Vielleicht hab ihr ja Tipps oder Erfahrungen mit diesem schönen Cichliden.

    Hy Leute ich möchte euch über ein kurzes Update informieren:
    Da das Aquarium auf die Dauer eine hohe Besatzdichte aufweist habe ich mir einen JBL1502e gekauft. Jetzt laufen zwei Filter am Becken und somit verlängere ich auch noch die Standzeit :D
    Desweiteren sind einige Ludwigia repens und ein grüner Tigerlotus sowie eine Co2 Anlage mit Außenreaktor.


    Mal sehen ob meine Vorstellung von einem dichtbewachsenen Becken aufgeht :-)/~


    Lasst mich wissen was ihr denkt oder welche Efahrungen ihr gemacht habt.


    Aja.... Bilder werden natürlich folgen :B

    Hello,
    bis jetzt konnte ich noch keine Raubzüge oder sonstige böswillige Absichten gehen sie beobachten. Ich werde das ganze im Auge behalten und in Notfall hab ich noch ein zweites Becken zum ausweichen.

    Hallo Leute!


    Ich möchte hier mein Aquarium vorstellen, welches seit 18.12.2017 läuft.
    Das Glasbecken besteht aus 12mm starken Gals mit den Maßen 150x50x60 und ist stoßverklebt. Beleuchtet wird das ganze mit 2 EasyLed Balken mit der Länge von 472mm welche über einen Fluval Led Controller gesteuert werden. Beleuchtung von 9:45 bis 21:45 plus jeweils Sonnenaufgang und Untergang für 30min. Der Filter ist ein JBL 1501e daran hängt ein Eheim UV Klärer. In Zukunft möchte ich evtl. noch einen zweiten Filter betreiben um noch mehr Umwälzung zu gewährleisten. Sauerstoff wird über einen Diffusor am Ausströmer eingebracht. Heizung via Heizstab mit 300W und eine Temperatur zwischen 27-29°C. Für die Oberflächenbewegung sorgt ein Eheim 350 Skimmer der gleichzeitig dazu dient Kammhaut vorzubeugen.
    Das Hardscape besteht aus zwei großen Mangroven Wurzeln auf 0,5-0,9mm Kies, Basalt Gestein, kleineren Wurzeln und alles was dazugehört damit das Becken immer mehr einem Biotop ähnelt. Bepflanzt ist das Ganze mit drei großen Echinodoren, Anubia nana, Ludwigia repens, und div anderer kleiner Pflanzen. Gedüngt wird über Düngerkugeln.


    Nun zum Besatz der natürlich aus Südamerika kommt.
    Ca. 10x Hyphessobrycon elachys aus einem alten kleineren Becken.
    10x Hypancistrus spec. L333 (3-6cm)
    2x Ancistrus sp. 184 (3cm)
    1x Hemiancistrus subviridis L200 (13cm)
    8x Krobia xinguensis (4-8cm)
    Gefüttert wird mit weißen/schwarzen MüLas und div. Trockenfutter.


    Wasserwerte sind wie folgt:
    Ph: 7,0
    Gh: 6°d
    Kh: 7°d
    NO2: 0
    NO3: 10
    Wasserwechsel erfolgt mit alle 10 Tage mit 40% Regenwasser.


    Über regen Austausch oder konstruktive Kritik freue ich mich sehn. Als lasst mich alles wissen;)


    Weitere Bilder werden folgen.....

    Also.... eingezogen sind:
    8x Krobia xinguensis
    10x L333 zwischen 4-6cm
    2x L184 4cm
    10x Hyphessobrycon elachys
    Diese ist mal der vorläufige Besatz.


    Ich würde noch gern 2x L200 aber das hat noch zeit evtl habt ihr noch andere Vorschläge. Es soll ein Wels sein, der größer als 20cm wird(und sich hin und wieder zeigt)
    Mfg Luk

    Das Aquarium läuft jt stabil seit 6Tagen. Alles läuft nach Plan und 8x Krobia xinguensis sind auch schon bestellt. Die Werte aktuellen Wasserwerte sind(durch Regenwasser gestreckt):
    KH: 7
    GH: 6
    PH: 7


    Hab mich nach langer Recherche für die Krobias entschieden da es echt interessante und außerordentlichen friedliche Cichliden sind. Hat wer von euch Erfahrung bei der Haltung/Vergesellschaftung dieser Fische?

    Hy ich mach hier mal ein kleines Update;)


    Das Becken wird nun endlich am Dienstag geliefert :thumbup:
    Die Rückwand wird dann auch gleich mit schwarzer Folie foliert und am Unterschrank ausgerichtet.


    Da meine Wasserwerte aus der Leitung ein wenig zu hart sind hab ich mir überlegt aus der hauseigenen Zysterne Regenwasser einzubringen. Heute hab ich mal Wasser entnommen und folgende Werte gemessen:
    NO2+3 0
    GH <3°d
    KH 0°d
    PH <6
    Mittels Tauchpumpe kommt das Wasser in den Keller und dort in zwei Regentonnen. Soviel zur Theorie :?::D
    Was sagt ihr dazu? Hat wer Erfahrung oder kann mir Tipps zum Missverhältnis geben?


    :thumbup:

    Ich möchte mich erst mal für die vielen interessanten Antworten bei euch bedanken.


    Mit den LED bin ich fündig geworden;) Ich werde zwei Leisten mit jeweils 50cm Daylight nehmen, da ich das Becken eher dunkel ausleuchten möchte. Diese will ich in den bereits vorhanden Deckel integrieren natürlich alles in Eigenbau;)


    Die Wasserwerte werde ich mit Regenwasser bzw. Brunnenwasser in einen annehmbaren Rahmen halten damit ich meinen Traum vom Südamerika-Biotop nicht aufgeben muss. Für den härteren Winter bei uns in den Voralpen werde ich eine ca. 200l Tonne im Keller bereitstellen über die ich mit einer Tauchpumpe das begehrte Wasser ins Becken pumpe. Soviel zur Theorie, wie es dann in der Praxis funktioniert wird sich herausstellen wenn mein Aquarium nächste Woche bei mir ankommt.


    Hmmm jetzt geht es um das Herz des Aquariums, die Fische. Nach längere Recherche steht jetzt Geophagus vs Guianacara, wobei ich immer mehr in Richtung Guianacara tendiere. Wie bereits schon oben beschrieben sind die beiden l91 fix.
    Mfg

    In der Literatur und auf div Internetseiten wird für eine Grenze von 20°Dh für Geophagus Red Head angegeben darum dachte ich, dass <14° passend wäre. Gibt es Möglichkeiten die Härte zu senken ohne Osmosewasser??

    Hmmm das sind schlechte news;( gibt es Alternativen bzw zu wie viel Geophagen kannst du mir raten?(anfangs mehr und nach Paarfindung natürlich verringern)


    Die L91 sind fix da ich mich echt für diese Art interessiere und mir dieser wels es mir echt angetan hat;)
    Mit welchen Welsen kann man die L91 vergesellschaften?
    Mfg

    Kann man diese leiste dimmen?


    Habe heute eine Importeur gefunden welche Geophagen besorgen kann. Bei ihm hab ich zwei L91 zwischen 9 und 11cm reserviert. Was könnte noch dazu passen?
    MFG

    Hallo bei dem Pflanze möchte ich einen großen javafarn und evtl noch eine zweite Pflanze aus dem Natur Biotop. Nein was fetiges muss es nicht sein, grundsätzlich möchte ich es selbst bauen;) was benötige ich und wo bestellt ihr?
    Was benötige ich alles für eine natürliche Beleuchtung?
    Mfg

    Hy entschuldigt bitte meine Unhöflichkeit.


    Bin Lukas, 25 aus Österreich. Ich beschäftige mich jetzt schon 10 Jahre mit der Aquaristik, hauptsächlich mit afrikanischen Cichliden.
    Da ich durch einen Umzug die Möglichkeit auf ein neues Becken bekomme und die besseren WW mir es endlich ermöglichen Südamerika zu erkunden, wende ich mich hier an euch;)


    Das bestellte Becken ist nur das Glas. Die Abdeckung ist eine alte, die 4x zwei kurze Leuchtstoffröhren hat und durch zwei große Klappen zu öffnen ist. Darum ist ein durchgehender Balken auszuschließen. Alles halb so schlim;) ich möchte eine Beleuchtung die dem natürlichen Biotop ähnelt, als würden zwei Sonnenstrahlen ins Wasser treten.
    Sry für die unkreative Beschreibung aber ich hoffe ihr könnt euch was darunter vorstellen :)


    450l Rio??? weil ich auch gern ein Biotop nach einem Nebenarm des Amazonas vergesellschaften möchte. 8o


    Das mit den Fischen ist bei uns schwierig. Könnte L91 bekommen, ungefähr 5 Jungtiere wäre meine erste Überlegung. Auf der Suche nach speziellen Geophagus Arten bin ich noch nicht fündig geworden. Nur bei Spec. Tapajos Red Head gäbe es eine Möglichkeit, ich gehe von ÖNZ aus. Der Besatz soll sich auf 2 Gattungen beschränken, eine Cichliden Art und Welse in deren Varianten ich mir noch nicht einig bin.


    Übrigens danke für eure schnelle Antwort :thumbup:
    MFG :-)/~