Beiträge von Martin_G

    Hey viper


    Was ist das den für ein Apistogramma?


    Mensch Simon, du bist echt schräg drauf. Jürgen zeigt uns hier Giftschlangen und Raubsalmler und was weiß ich was noch und dich interessiert nur, was das für ein Apistogramma ist. :D Aber soll ich dir was sagen? Ich bin genauso. :thumbup:

    Servus Dieter,


    die Tütchen verfüttere ich schon hin und wieder, allerdings wechsle ich sofort nach dem Kauf und danach jeden Tag das Wasser.


    Rote MüLas hab ich zur Zeit in meiner Mörtelwanne im Garten. :thumbup:


    Gruß
    Martin

    Hallo,


    ich hab da nen Tipp zu Artemia. Ein Bekannter hat den Sommer über ein altes 160 Liter Aquarium bei ihm im Gewächshaus stehen und schüttet da immer den Satz von der Nauplienbrüterei rein. Durch die Sonneneinstrahlung wachsen in dem Aquarium Algen und die Nauplien entwickeln sich bei den hohen Temperaturen recht flott zu schönen ausgewachsenen Krebsen und können regelmäßig entnommen werden.


    Ansonsten geb ich Tom recht, außer bei den Weißen Mückenlarven, die kann man im Kühlschrank problemlos ein paar Wochen aufheben, wenn man immer ein bisschen Wasser wechselt.


    Gruß
    Martin

    Hi Sebastian,


    das Problem kenn ich. Ich komme zwar auch aus Süddeutschland, aber leider aus einer völlig anderen Gegend als du. Ich interessiere mich auch sehr für Zwergbuntbarsche, aber leider fehlen mir fehlen auch die Bezugsquellen im Süden.



    Gruß
    Martin

    Hallo zusammen,


    ich habe seit gestern 5 Apistogramma bitaeniata bei mir schwimmen, mal schaun was sich da so an Geschlechtern zeigt, Fotos gibts im laufe des Tages :-)/~


    Servus Johannes,


    hast du die auf der Messe gekauft? Bei Schau gab´s welche, wenn ich mich recht erinnere.


    Gruß
    Martin

    Hallo Forum,


    nachdem mir der Besitzer versichert hat, dass bei ihm nur Guppys bis max. 2 cm gefressen wurden, hab ich es gewagt und die Harlekinwelse bei mir eingesetzt. Nach nunmehr zwei Nächten haben sie bis jetzt noch keinen anderen Fisch behelligt. Trotzdem sind das richtige Fressmaschinen. Sobald das Licht aus ist, sausen sie durchs Becken und stopfen sich mit allem voll was sie finden können. Ich freu mich schon, wenn ich den kleinen Räubern zum ersten mal lebende weiße MüLas anbieten kann.


    Gruß


    Martin

    Hallo Forum,


    ich hab die Möglichkeit, an zwei ausgewachsene Microglanis iheringi zu kommen. Bevor ich mir allerdings wieder ein Problem ins Aquarium hole, wollt ich mal nach euren Erfahrungen mit diesen Tieren fragen. Besteht die Gefahr, dass die Fische ein Apistogramma-Weibchen mit 3 cm Größe fressen? Die Welse sind übrigens ca. 8 cm groß.


    Gruß


    Martin

    Hallo Forum,


    mal wieder ein kleines Update von meinem Becken:


    Ich hab das erste mal in meinem Leben Fische schweren Herzens wieder abgegeben und ich habe deswegen wirklich ein schlechtes Gewissen. Die Bujurquina spec. Bolivien mussten wieder ausziehen, weil sie von den Roten von Rio über Rotrückenkirschflecksalmler bis zum ausgewachsenen Schwertträgermännchen einfach alles gefressen haben. Von den Roten von Rio haben sie nur 2 übrig gelassen. Wenigstens weiß ich die Fische in guten Händen, ein guter Bekannter von mir hat sie abgeholt und sie haben jetzt ein eigenes 240-Liter-Becken gekriegt.


    Im Becken tummeln sich jetzt auch noch 4 junge Liniendornwelse und 10 Rotrückenkirschflecksalmler. Die Maronibuntbarsche wachsen sehr gut und haben mittlerweile eine stattliche Größe erreicht. Nachdem die Bujurquinas nicht mehr im Becken sind, werden demnächst auch die Apistogramma panduro wieder einziehen.


    Der Algenplage bin ich mittlerweile wieder Herr geworden und die Pflanzen wachsen sehr gut.


    Bilder gibt´s demnächst.




    Gruß


    Martin

    Hallo Leute,


    die oben beschriebenen Schritte haben mir geholfen, die Algenplage deutlich einzudämmen. Sie sind zwar nicht komplett verschwunden, aber ich hab sie soweit zurück gedrängt, dass ich gut damit leben kann. Die Pflanzen sind komplett algenfrei, an der Rückwand und der Wurzel sind nur noch sehr wenige Algen vorhanden.


    Fische und Pflanzen scheinen nicht geschädigt worden zu sein. Die Pflanzen wachsen deutlich besser, die Echinodorus bleherae kriegt sogar Ableger und blüht. Das Femanga Algenstop scheint eine ziemlich gute Wirkung zu haben.



    Gruß


    Martin

    Hallo nochmal,


    da die Farbtemperatur kaltweiß ist, kann ich damit aber nur eine 840er Röhre ersetzen, wenn ich die Lichtfarbe 1:1 beibehalten will. Kann ich in so nen Standard-Leuchtbalken auch eine LED- (15,5 W) zusammen mit einer normalen Leuchtstoffröhre (38W) betreiben?


    Gruß
    Martin

    Hallo Leute,


    bei uns gibts ab Mittwoch diese LED-"Röhren" in den Längen 1500, 1200 und 600 mm im Supermarkt. Mich würde eure Meinung dazu interessieren. Kann man die fürs Aquarium verwenden?



    Gruß


    Martin