Beiträge von felixS

    Hallo


    Ich hab mal einen kleinen Videofilm erstellt.


    Externer Inhalt www.youtube.com
    Inhalte von externen Seiten werden ohne deine Zustimmung nicht automatisch geladen und angezeigt.
    Durch die Aktivierung der externen Inhalte erklärst du dich damit einverstanden, dass personenbezogene Daten an Drittplattformen übermittelt werden. Mehr Informationen dazu haben wir in unserer Datenschutzerklärung zur Verfügung gestellt.


    Felix

    Hallo


    Ich hab auch so ein ALDI Becken im Keller installiert, aber eigentlich ists oft zu klein. Die Barsche konnte ich so nicht in Quarantäne nehmen. Ausserdem ists immer dann gerade mit Quarantänegästen belegt, wenn man es als Krankenzimmer bräuchte. :thumbdown: Zudem hat das ALDI Teil einen unbrauchbaren Deckel. Ich ärgere mich jedes mal.


    Wenn das Aq. nicht in Betrieb ist, lasse ich den Innenfilter in einem der grossen Aq. mitlaufen, damit er sofort einsetzbar ist.


    Das mit der Traubenbütte ist auch eine Idee, für die Zwecke gehts auch ohne Glasfenster. Ein Regenwasserfass oä ginge ja auch.


    Felix

    Hallo


    Es gibt neues von den A.viridis. Ein Paar hat sich abgesondert und hat gelaicht. Schon gestern verteidigten sie die rechte Seite des Aquariums unter der grossen Wurzel. Vor allem die Artgenossen wurden vertrieben, allerdings nur eine kurze Strecke. Abgelaich haben sie nun auf einem Buchenblatt die ich zum Glück eingebracht hatte. Sie scheinen wie einige der weiteren Verwandtschaft ein transportables Substrat zu bevorzugen.
    Sie verteidigen aber scheinbar nicht zu stark. Denn wenn man ans Aquarium tritt stieben alle A.viridis genau dorthin, um dann wieder fortgejagt zu werden.




    Felix

    OK


    Eine weiter Lösung ist mir gerade eingefallen, ich werde das 80*40*40 in 2 hälften trennen eine Seite Hartwasser Sulawesi die andere Zwergziersalmler. Jetzt brauch ich nur noch Glas.....


    Felix

    Hallo Dieter


    Ich weiss, dass sie scheu sind, aber ich dachte zu den winzigen blauen Neon und den bodenorientierten Bolivianern könnte es gehen? Aber ich kann auch das Nano erhalten.


    Felix

    Hallo, die Schlanksalmler sind hier ja wenig Vertreten, deshalb will ich hier eine Lanze brechen.


    Der Zwergziersalmler (Nannostomus marginatus) gehört zur Familie der Schlanksalmler (Lebiasinidae) und kommt im Amazonas,
    in Venezuela, Kolumbien und Peru im östlichen Amazonas Tiefland, sowie in Surinam und Guayana vor.



    Auf diese possierlichen Fische kamen wir, als wir im Sulawesi Schnecken Nanoaquarium nach Beifischen suchten. Da die Schnecken hohe Temperaturen (29°) benötigen fielen
    viele Kleinfische aus dem Rennen. So kaufte ich einige Zwergziersalmler, bald zeigte sich, dass diese Fische schon alleine interessant sind. Sie sind ruhigere Gesellen die im Pflanzendickicht geschickt herum schwimmen. So sind nachdem die Schnecken in ein grösseres Aquarium umsiedelten die Zwergziersalmler im nun etwas kühleren Nanoaquarium geblieben. Das teilen sie mit einigen Garnelen und Schnecken.



    Im Moment bin ich am überlegen, das Nanoaquarium aufzulösen und die Fische mit einigen zusätzlichen ins 200l Becken zu den blauen Neon und bolivianischen ZBB hinzuzufügen.


    Felix

    Hallo


    Wie gewünscht stelle ich das Buch von Dr.Zernecke Verlegt von Quelle & Meyer 1906 hier mal kurz vor. Eventuell kann ich ja einen eigenen thread hier für das Buch eröffnen. Urheberrechte sind wohl schon lange ausgelaufen.





    Edit: Ich habe den Verlag mal angefragt.

    Ich besitze von meinem Patenonkel ein interessantes Aquarienbuch. Von 1906 !!


    "Leitfaden für Aquarien- und Terrarienfreunde von Dr.Zernecke"


    Daraus mal der Abschnitt über die Geophagus




    Bei Interesse kann ich mehr von Dr.Zernecke scannen, allerdings weiss ich nicht in welcher Kategorie am besten.


    Felix

    Hallo Oli


    Ich habe sie erst einen Monat, ich habe von Privat 7 A.viridis kaufen können. Der Vorbesitzer hatte die Nachzuchten von einem Bekannten der seine 2006 selbst mitgebracht hatte, scheinbar auf einer Bolivien Tour mit Hr. Staeck. Davon gibt es bei der DCG einen kurzen Bericht. Der Verkäufer gab sie ab weil sie für sein Aquarium zu gross werden und er kaum mal was von ihnen sah.


    Die Nachzuchten sind ca. 1 Jahr alt und zeigen bei mir noch kein Laichverhalten. Sie bewohnen das Becken ( Meine Aquarien) mit Panzerwelsen, Antennewelsen Salmlern und 2 Crenicara punctulatum.


    Als erstes mampften sie alle Posthorn und jungen Apfelschnecken. Da ich nur wenige Gehäuse fand, haben sie diese wahrscheinlich zermalmt. Der "Chef" der Gruppe hat die Höhle bezogen, ein weiterer hat sich zwischen den Steinen eingerichtet. Der Rest versteckt sich unter dem Echinodurus wenn vor dem Aquarium eine Bewegung ist. Sobald man aber ruhig hinsitzt kommen sie hervor. Auch scheinen sie mir langsam farbiger dH grüner zu werden.


    Untereinander sind sie friedlich, nach Barschart halt. Die kleineren Crenicara punctulatum haben kein Problem sich gegen sie durchzusetzen! Der grösste ist etwa Handgross der kleinste hat ca. das halbe Gewicht.


    Die Welse und Salmler werden ignoriert, nur wenns Futter gibt verscheuchen sie sie ein wenig. Was mir auffiel als ich Tubifex im Sand eingrub, war das sie sich fast wie Erdfresser benahmen. Ein Maulvoll Sand mit Tubifex geschluckt und dann durch die Kiemendeckel den Sand ausgesiebt.


    Also im Vergleich zu den A. pulcher geradezu sanfte Barsche. Wie das wird wenn sie in Laichstimmung kommen, das werde ich noch sehen. :S


    Leider hat nun auch der zweitletzte Crenicara ein geschwollenes Auge, es ist schon der 3. der serbelt. :thumbdown: Hoffe die Aequidens kriegen das nicht auch.


    Felix

    Ja nur eine Nacht, am morgen ist sie schon bald am zuklappen. Ich habe das Foto morgens ca um 8 gemacht.


    Bei deiner Knospe schätze ich übermorgen früh musst du den Fotoapparat zücken.


    Felix

    Da auch nach der Technik gefragt wurde hier einige Bilder der Unterwelt.


    Zuerst das grosse, hier hab ich einen Eheim Prof II mit Heizer und einen Prof III. Mit 4 Bohrungen im Aquarienboden. Das Kabel das da quer hängt gehört zu einem 3. Eheimfilter in dem ich Phosphatbinder drin hab. Da ich einen grossen Fundus an Aussenfiltern habe, mach ich das lieber so als es in die vorhandenen Filter einzubauen. Wenn der Phosphatwert mal wieder OK ist gehts ans nächste Aquarium.




    Im 200l werkelt ein kleinerer Prof II das zeig ich nicht, im Schneckenaquarium läuft ein normaler Innenfilter und ein Halbrohr Mattenfilter. Angetrieben von der Pumpe eines Dennerle Eck-(Schrott)filters


    Felix

    Naja beim Fotografieren hab ich eben auch meine Ansprüche. :thumbup:



    Nach viel Probieren bin ich bei einer etwas "komischen" Linse Apparat Kombination gekommen.


    Nikon D300 mit einem uralt Zoom, dem ersten Autofokus Zoom von Nikon, dem 70-210 F4 von 1986. Damit kann ich mich gemütlich auf der Couch lümmeln und auf die Fische warten. Zoom auf ~200 und ISO etwas hoch dann Klack klack klack :rolleyes: Traum wäre natürlich eine F2.8er Zoom allerdings bräuchte ich dann wohl ein Stativ.




    Felix