Beiträge von JK22

    Hallo,


    dann möchte ich mal wieder berichten. Die Geophagus wachsen und gedeihen ganz gut. Ein paar sind zwar gestorben, aber ca. 30 Stück oder ein paar mehr leben noch und fressen sehr gut. Artemien zerfleddern sie auch schon, wobei die noch etwas groß sind.

    Hallo Thommy,


    danke für deine schnelle Antwort.


    Die sind schon weit über das Larvenstadium raus, derzeit sind es so geschätzte 9 mm oder so.


    Dann werde ich mal die Eltern aus dem Becken holen, sie haben sich schon Höhlen gebuddelt und wirken gereizt, also schießen ab und an einfach mal durchs Becken in Richtung der Jungen.

    Hallo,


    nachdem sie dreimal in meinem 720er Becken gelaicht hatten und trotz Trennwänden war es wohl zu stressig und das eine Mal wo die Larven geschlüpft sind, ist der Mann über die Trennwand geflüchtet, ich weiß bis heute nicht wie das passieren konnte. Er hat sich dann auch ein anderes Weibchen gesucht.


    Als sie dann wieder am balzen waren, haben wir in einer Nacht und Nebelaktion schnell eine 80iger Becken eingerichtet.


    Bereits einen Tag später leichten sie. Dir Brutpflege war super und die Larven schwammen bereits nach nicht mal 7 Tagen frei.


    Mittlerweile sind sie schon ein ganzes Stück gewachsen. Ich fütter Cyclops, gemahlenes Trockenfutter und Artemiennauplien.


    Da es meine ersten Jungfische von den Geophagus sind, habe ich keine Ahnung ob ich alles richtig mache.


    Ist das Futter so ok oder sollte ich etwas anderes Füttern? Wie lange können die mit den Elterntieren in dem 80iger Becken bleiben oder sollte ich wegen Platzmangel jetzt schon die Elterntiere wieder in das große Becken setzen?


    Besteht die Gefahr, dass alle doch noch sterben oder sind die ab einer bestimmten Größe aus dem gröbsten raus und es ist davon auszugehen, dass die alle durchkommen?


    Ich habe am Anfang versucht mit dem Handy ein Video zu machen, aber meine Scheiben waren nicht geputzt und mein Handy ist nicht das beste. Ich werde mal versuchen, ob ich das Video hier hochladen kann.


    DAnke für Eure Hilfe:-)/~

    Danke für die Antworten. Sie hatten zwei Herospaare, 3 Astronotos(hoffe die sind korrekt geschrieben) und zwei große Welse gehabt. Das Männchen hat von den Kämpfen mit den Astronotos auch Löcher behalten. Haben wir erst beim umsetzen entdeckt leider.


    Überlege mich auch von ein paar Geophagus zu trenn


    en. Die kappeln sich nur noch und weiss mir keinen Rat mehr.


    Los würde ich sie bekommen, hatte schon Anfragen. Kann man Geophaguseier auch absaugen?

    Hallo,


    meine Heros rotkeil haben nun schon zweimal in meinem Becken gelaicht. Immer an derselben Stelle und auch immer recht aggressiv alles verteidigt. Beim ersten Mal kam es nicht mal zum Schlüpfen. Beim zweiten Mal schwammen sie schon frei und die Elterntiere haben sie gut bewacht. Doch am nächsten Tag waren alle weg und es ist wieder Ruhe im Becken eingekehrt. Gleichzeitig hat ein Geophaguspärchen auch im entlegensten Beckenwinkel Eier gehabt. Dies haben aber auch nur einen Tag überlebt und es waren wieder alle weg (wie immer bei diesem Paar).


    Wie kann ich es denn verhindern, dass immer die Larven oder Eier von den eigenen Elterntieren gefressen werden? Das Rotkeilpaar hatte bei den Bekannten, wo ich sie her habe, dieses Jahr bereits dreimal Junge großgezogen. Nur irgendwie klappt es bei mir einfach nicht.


    Bin über jeden Ratschlag dankbar!


    LG Janine

    Hallo,


    ich habe entdeckt, dass nun das Loch im Geophagus mit weißlichen Flaum, wie Schimmel, überzogen ist.
    Ich hatte ihn wegen der Lochkrankheit (und gleich das gesamte Becken mit), nun eine Woche mit Flagellol behandelt.


    Was kann ich heute gegen den "Schimmel" unternehmen? Es hat ja heute nichts weiter auf.


    Zu Hause hätte ich noch eine Pilzcreme für Frauen :pinch: sowie Medikamente mit dem Wirkstoff:Metronidazol (enzhält aber Glucose, Lactose, Sucrose und Gelborange S).


    Au0erdem habe ich noch Tannolact im Haus. Ich könnte damit das Loch behandeln.


    Da ich heute Abend wieder ins Krankenhaus muss und erst in 14 Tagen wiederkomme, habe ich keine so rechte Ahnung, was ich machen kann. Mein Freund ist unter der Woche da und könnte eure Vorschläge dann in die Tat umsetzen.
    Wasserwechsel machen wir heute ja die 80%, wie es in der Anleitung des Medikaments Flagellol steht. Ph-Wert war in letzter Zeit knapp unter 7 (dank Torf) und Nitrit bei 0. Temperatur war ca. 28-30 Grad, je nachdem wie die Sonne die Wohnung aufgeheizt hat.


    Vielen Dank

    Hallo,


    danke euch.


    Leider gab es besagtes Mittel nicht. Wir haben dann Sera Flageloll bekommen gegen diese Flagelaten und da stand auch noch drauf bei Lochkrankheit. Dann behandel ich das gesamte Becken mal damit und hoffe, dass es ausreicht.


    Uns wurde noch gesagt, dass ich auch eine Pilzcreme kaufen könnte in der Apotheke und diese direkt auf den Fisch machen soll.

    Hallo,


    mein Geophagus hat wieder ein riesiges Loch bekommen. Er frisst aber normal, scheucht sogar ab und an die versammelte Manschaft durchs Becken.


    Ich gebe viel frisches Futter, Frostfutter und natürlich Vitamine (Atvitol).


    Doch irgendwie scheint das nicht zu helfen.


    Mein PH-Wert ist aber auch bei 7,5. Ich bekomme ihn nicht wirklich in den sauren Bereich.



    Bin für jeden Hinweis dankbar



    Liebe Grüße



    Janine

    Heute morgen wurden drei Babyguppies gefressen. Hab Guppies nun im 80er Becken plus 5 Silbermollys,davon wohl drei tragende Weibchen. Da ich wieder in Klinik bin,müssen die Geos paar Tage sich selber Futter suchen.

    Welche Infos braucht ihr noch?
    Das Becken ist eingefahren, es hat kein Futter gegammelt. Tote Fische gibt es nicht. Zu viel Mulm wurde nicht abgesagt, Filter wurden nicht gereinigt. Das Licht brannte wohl immer zu lang, vermutlicher Grund für die Algen, ebenso wie der durch die Grophagus ausgebuddelte Bodengrund für Pflanzen.


    kh 13, gh14, pH- wieder hoch auf 7,5 (vor TW 6,8 ) Nitrittest geht bis 0,025 runter. 0,2 ist nach dem Test schon gefährlicher Bereich.


    Ronny ich hab keine 50 Fische auf 100L :huh: