Sie sind nicht angemeldet.

1

25.07.2017, 21:57

Groß- und Kleinkochberg (oder auf der Spur des wohl bekanntesten Fetischisten)

Hi,

... neues Wochenende - neue Runde.

Am Sonntagmorgen war das Wetter schlecht zu beurteilen, so gab es dann am Nachmittag nur einen kleinen Ausflug.

Zunächst ging es nach Großkochberg. Das liegt so ziemlich 30 km südlich von Weimar, ziemlich in der Mitte der Ilm-Saale-Platte.
Der Ort ist knapp 900 Jahre alt - 1125 erstmals erwähnt. Um 1380 wurde von einer Wasserburg berichtet und im Jahre 1659 wurde erstmals an dieser Stelle ein Schloss mit Park beschrieben.
1733 kam das Schloss in Besitz der Freiherren Stein-Kochberg.
Zu dieser Familie gehörte auch Charlotte von Stein, die Geliebt von Johann Wolfgang von Goethe.
Auf Grund dessen kam Goehte mehrfach zu Besuch auf das Schloss Kochberg.
Die Ausstellung handelt daher auch in großen Teilen von ihm.

Hinter dem Schloß befindet sich ein Landschaftspark und ca. 1800 wurde von Carl von Stein ein Liebhabertheater bauen gelassen.
Insbesondere in den Sommermonaten soll es gut besucht sein. Und bei nur 75 Plätzen dürfte es auch nicht so einfach sein Eintrittskarten zu bekommen.


Schloss Kochberg (Großkochberg)




Liebhabertheater















Fortsetzung folgt

PS: Da war ja noch die Zweitüberschrift :D

Bei dem wohl ersten bekannten Fetischisten handelt es sich um Johann Wolfgang von Goethe.
In einem seiner Briefe an seine Geliebte Charlotte von Stein gesteht er ihr, dass er bei einem Besuch eines ihrer Mieder mitgenommen habe um nach Lust und Laune daran riechen zu können.
(Allerdings die Begebenheit hat sich wohl in Weimar zugetragen. In Weimar sind das Goethehaus und das Haus der Frau von Stein nur ca. 300 m voneinander entfernt.)

2

27.07.2017, 19:51

Hi,

wenige Kilometer von Großkochberg / Schloss Kochberg befindet sich Kleinkochberg. Mit ca. 50 Einwohner ist es relativ unbedeutend. Interessanter ist der sich daneben befindende Hummelsberg (518 m NN) mit dem Luisenturm. Dieser wurde 1864 von James Patrick von Parry in Andenken an seine Frau Luise bauen gelassen. Luise war die Enkeltochter von Charlotte von Stein..
Der Turm ist 18 m hoch und man hat von ihm einen sehr schönen Ausblick über die Ilm-Saale-Platte.












Blick über den südlichen Teil der Ilm-Saale-Platte


Der Kulm mit Aussichtturm - zwischen Rudolstadt und Saalfeld


Blick über den nördlichen Teil der Ilm-Saale-Platte












Feuerlöschteich in Kleinkochberg


Viele Grüße
Elko

Beiträge: 1 577

Wohnort: 44267 Dortmund

Beruf: Angestellte

  • Nachricht senden

3

01.08.2017, 09:10

Hi Elko,

schon wieder so schöne Fotos :thumbup: . Ich muss schon sagen, Du machst wirklich immer interessante Ausflüge. Der Turm sieht aus als ob Rapunzel darin wohnt :D .

LG, Sabine

4

04.08.2017, 21:20

Danke Sabine.

Wenn das Wetter einigermaßen vernünftig ist, versuchen wir zumindest an einem Tag am Wochenende etwas gemeinsam zu unternehmen.
Meist müssen wir dann auch erst mal etwas recherchieren, was ein interessantes Ziel sein könnte.

Viele Grüße
Elk