Sie sind nicht angemeldet.

1

24.11.2017, 20:16

Wasserwerte Südamerika

Hi,

mal eine Übersicht zu den Wasserwerten Südamerikas:
(Wenn die Karte nicht angezeigt wird: anderen Browser verwenden oder zur u.g. Quelle wechseln.)



Quelle: Wasserwerte Südamerika (Karte)

Wird fortlaufend aktualisiert

Tthomas

Moderator

Beiträge: 1 526

Wohnort: Münster

Beruf: Angestellter

  • Nachricht senden

2

26.11.2017, 12:39

Hi Elko !

Sehr klasse das Teil :thumbup:
Danke fürs einstellen hier ;)

Gruß

Thomas
:) :D :)

3

27.11.2017, 10:46

Hallo Elko,

das ist echt super! Danke!
Ich bin schon länger am überlegen, ob es bei den Werten nicht allgemein jahreszeitlich bedingt größere Schwankungen gibt.
Daher ist es schön, dass auch das Datum dabei ist.

Gruß,
Stephan

4

27.11.2017, 11:06

Hallo,

also, die Karte ist echt superinteressant. Ist schon beeindruckend, wie sogar in der gleichen Jahreszeit im gleichen Jahr im Verlauf des Flusses die Wasserwerte teilweise enorm schwanken.
Wahrscheinlich stark geprägt von Zuflüssen. Der Rio Ventuari ist da ein tolles Beispiel. PH Werte zwischen 7,1 und 5,6, ja im späteren Verlauf bis runter auf 5,1. Das sind 2 PH Schwankung im gleichen Fluss zur selben Jahreszeit.
Das ist schon beeindruckend. Da sieht man, dass solche Ratschläge wie "dieser Fisch kommt aus dem Fluß und bracht deswegen PH 6,5" oft deutlich von der Wahrheit weg sein können.
Danke nochmal.

Gruß,
Stephan

5

30.11.2017, 21:41

Hi,

... gerne.

Das Thema ist durchaus sehr interessant.

Mit den Schwankungen im Jahresverlauf ist das so eine Sache. Um das Beurteilen zu können müsste sichergestellt sein, dass immer an den gleichen Stellen gemessen wird.
Als ich 2011 das erste Mal am Rio Negro war ... ach der doch so saure Fluss :)
Die wirklich tiefen pH-Werte konnte ich nur bei Zuflüssen messen. Der Hauptstrom war gar nicht so sauer.

Zu beachten ist auch, dass verschiedenen Flüsse den gleichen Namen tragen können. Und das kommt in Brasilien relativ oft vor.
So gibt es zum Beispiel in Mato Grosso mindestens 3 unterschiedliche Rio Negro, aber nicht DEN Rio Negro (den wir i.A. meinen).

Aber ich bin da bei der Recherche nach den Wasserwerten in einzelnen wenigen Dokumenten über andere interessante Sachverhalte gefallen.
Z.B. schwankt dann schon bei einem der pH-Wert um mehr als 1, in Abhängigkeit ob oberflächennah oder nahe am Grund gemessen wurde,
oder bei einem war dann tageszeitabhängig am Boden kaum noch Sauerstoff vorhanden.

Also, wer sich für einen konkreten Fluss interessiert, dem sei auch nahegelegt, mal in das verlinkte Dokument zu sehen.

Viele Grüße
Elko