Sie sind nicht angemeldet.

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: americanfish.de Aquaristik Forum. Falls dies Ihr erster Besuch auf dieser Seite ist, lesen Sie sich bitte die Hilfe durch. Dort wird Ihnen die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus sollten Sie sich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutzen Sie das Registrierungsformular, um sich zu registrieren oder informieren Sie sich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls Sie sich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert haben, können Sie sich hier anmelden.

1

23.12.2014, 11:13

Blattfische - Woher günstige Futterfische bekommen ?

Guten Tag,

ich möchte mir zu Beginn den kommenden Monats gerne ein 60x60x60 Becken aufstellen, in welchem ein Pärchen Blattfische leben sollen. Meine Befürchtung ist jedoch, dass ich mit den Futterfischen nicht hinterherkommen könnte.
Guppyzuchten u.Ä. kommen aufgrund Platzmangel nicht in Frage. Wie sehe es mit Köderfischen aus dem Angelbedarf aus ? Wären die passend und woher bekommt man diese ?

Gruß und vielen Dank

Foxi

Erleuchteter

Beiträge: 4 349

Wohnort: 48268 Greven / Westfalen

Beruf: Griller

  • Nachricht senden

2

24.12.2014, 14:07

Gruß..

Hallo, Killi (richtiger Name ??) Gruß aus dem Münsterland... Hast du dich der Allgemeinheit denn wohl schon vorgestellt oder habe ich gepennt ?
Danke dann dafür !
Der Räuber - Blattfisch / Monocirrhus polyacanthus gehört zu den Nanderbarschen, frißt auch u.a. Mückenlarven, versuche doch auch mal gefrorene Stinte,
auftauen und zerteilen... Auf jeden Fall viel Glück für dein Vorhaben, schöne Feiertage ! Claus :thumbup:
Ein mongolisches Sprichwort: Berge können sich nicht miteinander unterhalten, aber MENSCHEN ! ;)

3

26.12.2014, 21:53

Hi,

10er-Trupps des roten Neon werden in diversen Baumärkten immer PERVERS billig angeboten ;-)
...Gruß Markus


"Finde das, was du liebst. Und begnüge dich niemals mit etwas Geringerem." Steve Jobs

Max

Schüler

Beiträge: 95

Wohnort: Augsburg

Beruf: Student

  • Nachricht senden

4

27.12.2014, 17:04

Servus,

Meine Blattfischexperimente gingen gerade wegen der Futterprobleme schief. Sie gingen eben nicht an gefrorene Mückenlarven oder Fische. Ich würde 1-2 Neons tgl. planen. Futterfischzucht war unrealistisch bei mir. Glaube das muss schon ziemlich groß aufgebaut sein.

Liebe Grüße

Max
I <3 Huchen

5

27.12.2014, 20:10

Hallo,

Zitat


10er-Trupps des roten Neon werden in diversen Baumärkten immer PERVERS billig angeboten ;-)


wirtschaftlich sicherlich ne tolle idee, aber irgendwie kann ich mich nicht damit anfreunden, dass Zierfische in Südamerika gefangen werden, wochenlang zwischengehältert werden, den weg per Import nach Deutschland finden, wieder Großhandel, dann Baumarkt, um dann als Lebenfutter zu enden.

Blattfische sind wirklich nur etwas für Spezialisten. Daher sollte die Lebendfutterquelle gesichert sein. Somit sollte man schon auch selber für das Futter sorgen.

Wie wäre es mit Leicht zu züchtende Cichliden. Z.B. Cryptoheros nigrofasciatum oder ähnliche. 4 Paare in 2x 120Liter Becken und du solltest nie Probleme haben.
Oder man hat die Möglichkeit "Setzlinge" zu bekommen. Z.B. über Forellenzüchter, bei mir gibt es z.B. mind. 4 in der Nähe.
Gruß Thommy :-)/~


6

27.12.2014, 20:40

Hallo,

also Blattfische werden immer wieder importiert. Dann landen Sie in den Aquarien, es gibt ein Foto fürs Forum oder Facebook, und wenn man dann nach einem Jahr nachfragt sind, sind die wieder verstorben. Dafür gibt es viele Gründe, einer davon ist Futter. Wenn man also keine sichere Quelle für Garnelen, Guppies und anderes Lebendfutter hat: Finger weg!

Und noch was: Auch mal an den Urlaub denken. Das ist auch schnell ein Problem.

Beste Grüße
Beste Grüße