Sie sind nicht angemeldet.

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: americanfish.de Aquaristik Forum. Falls dies Ihr erster Besuch auf dieser Seite ist, lesen Sie sich bitte die Hilfe durch. Dort wird Ihnen die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus sollten Sie sich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutzen Sie das Registrierungsformular, um sich zu registrieren oder informieren Sie sich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls Sie sich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert haben, können Sie sich hier anmelden.

1

02.08.2017, 00:04

200 Liter mit Laetacara curviceps und Hyphessobrycon rosaceus

Hallo zusammen,

möchte anbei mal mein neuestes Becken vorstellen - 200-Liter-Standardbecken (100 x 40 x 50 cm) - besetzt mit einem Pärchen Laetacara curviceps und 4/6 Hyphessobrycon rosaceus.

Das Curviceps-Pärchen harmonierte bereits beim Händler wunderbar - ebenso auch in meinem Becken :)
Und die Rosensalmler passen super dazu - eigentlich wollte ich lieber die ganz normalen Schmucksalmler, aber der Händler hatte nur diese White-Fin-Variante im Laden.

Da ich nicht Fische von verschiedenen Händlern zusammensetzen wollte (das erhöht meiner Meinung das Krankheitspotential erheblich) und die Qualität der H. rosaceus "White Fin" echt super war, nahm ich sie mit. Ist zwar vermutlich eine Zuchtform, aber die züchterische Veränderung beschränkt sich ja nur auf die Flossenspitzen-Farbe, während die Proportionen und die Vitalität hundertprozentig der Wildform entsprechen - damit kann ich gut leben.

Einrichtung aus Rheinkieseln und Savannenholz, Bepflanzung mit diversen Cryptocorynen in mit Kies gefüllten Tontöpfen im Hintergrund (der Bodengrund im Becken besteht aus einer ca. 1,5 cm dünnen feinen Sandschicht) einerseits, sowie als Aufsitzerpflanzen andererseits.
Desweiteren eine dünne Moorholzwurzel mit Limnophila sessiliflora als Abdachung von Oben.

Natürlich müssen die Pflanzen noch wachsen, aber ich bin bislang sehr zufrieden damit.

Viele Grüße
Chris
»Cichliden_Chris« hat folgende Dateien angehängt:

2

02.08.2017, 00:09

Hallo nochmal,

die L. curviceps schritten sehr schnell zur Tat, wie man sehen kann - leider war das Gelege am nächsten Tag verschwunden.

Viele Grüße
Chris
»Cichliden_Chris« hat folgende Dateien angehängt:

Beiträge: 1 584

Wohnort: 44267 Dortmund

Beruf: Angestellte

  • Nachricht senden

3

02.08.2017, 14:16

Hallo Chris,

gefällt mir sehr gut, besonders die L. curviceps sind echt schön. Ich bin gespannt wie die Pflanzen sich entwickeln aber das Becken gefällt mir so auch schon :thumbup: .

LG, Sabine

4

03.08.2017, 22:47

Servus Sabine,

und dankeschön für das Kompliment :)

Ist halt ein eher schlichtes Becken - nur ein Pärchen Zwergcichliden plus ein Trupp Beifische - aber ich denke mir, gerade dadurch können sich die Tiere richtig ausleben und es ergeben sich gute Beobachtungen.

Viele Grüße
Chris

Beiträge: 1 584

Wohnort: 44267 Dortmund

Beruf: Angestellte

  • Nachricht senden

5

04.08.2017, 08:57

Hi Chris,

eben. Schlicht ist manchmal eben mehr. Hat was, finde ich.

LG, Sabine

6

05.08.2017, 00:37

Servus Sabine,

ja - gefällt mir tausendmal besser als ein Sammelsurium an Fischen, so wie ich das zu Jugendzeiten teilweise hatte...

Viele Grüße
Chris

Foxi

Erleuchteter

Beiträge: 4 150

Wohnort: 48268 Greven / Westfalen

Beruf: Griller

  • Nachricht senden

7

14.08.2017, 11:56

Gruß..

Guten Morgen, zusammen ! Siehe auch NEWS Firma Glaser ! Eine gute Woche, Claus :thumbup:
Ein mongolisches Sprichwort: Berge können sich nicht miteinander unterhalten, aber MENSCHEN ! ;)

8

14.08.2017, 22:03

Hi Chris,

schönes Becken. Die L. curviceps sind klasse. Und mit der Weniger-ist mehr-Variante fährst du auch im Hinblick auf deine anderen Aquarien offensichtlich gut :)
Grüße aus Berlin

Marco

9

17.08.2017, 07:40

Hallo zusammen,

@ Claus:
Danke für den Hinweis, das ist genau "meine" Variante auf der Glaser-Website, soweit ich das auf den Fotos erkenne - sind laut meinem Händler ja auch von dort, ich verlinke mal:
http://www.aquariumglaser.de/fischarchiv…cara-curviceps/

@ Marco:
Danke fürs Kompliment! Ja, diese "Weniger-ist-mehr-Variante" ist die Erkenntnis meiner bisherigen Aquarianerzeit, auch ich hatte - besonders als Jugendlicher - auch schon mal vollgestopftere Becken. Aber mit der Zeit lernt man, dass die Kunst in der Beschränkung liegt (auch wenns manchmal schwer fällt, aber da muss man konsequent bleiben) und sich die Fische da auch wohler fühlen, sich gegenseitig nicht stören usw.

Viele Grüße
Chris

Zurzeit ist neben Ihnen 1 Benutzer in diesem Thema unterwegs:

1 Besucher