Beiträge von Andre89

    Schon ein ziemlich geiles Projekt!
    Aber um ehrlich zu sein trifft der Besatz (und auch die Dichte) überhaupt nicht meinen Geschmack.
    Aber zum Glück haben die Leute unterschiedliche Geschmäcker, wär ja sonst langweilig ;)


    Wirkt die Beleuchtung eigentlich nur auf dem Foto so stark farbig?

    Mal ein Update:
    Als erstes mal, der Fisch lebt, noch...
    Das "Ding da am Auge ist kleiner geworden, aber noch nicht weg.
    Behandlung von esha2000 habe ich eingestellt und dafür mit Salz weiter behandelt. Habde den Wert langsam gesteigert und bin zwischenzeitlich bei 2g/l gewesen. Seit dem entferne ich das Salz langsam wieder.
    Hätte ich höher gehen sollen?


    Das eigentliche Problem was ich habe ist, dass Sie nicht frisst, und ich befürchte das geht schon seit 2 Wochen so.
    Ich habe heute lebende weiße Mülas geholt und ein schwung ins Becken gegeben, leider zeigt sie kein Interesse... nicht mal wenn sie direkt vorm Maul vorbeischwimmen und zappeln ;(


    Jemand ne Idee?

    Also wenn der Vermieter ein Bekannter von dir ist, hast du schonmal Glück ;) (Die meisten Vermieter sind von solchen Projekten eher weniger begeistert...)
    Den würd ich als Erstes mal fragen ob dieser Baupläne vom Haus hat. Wichtig ist, wo sich tragende Wände befinden und um was es sich bei der Decke handelt.
    Bei einer Holzdecke ist vorallem entscheidend wie die Balken verlaufen, welchen ABstand diese haben und wie dick sie sind. Bei Betondecken ist die Dicke und was sich darauf befindet (Estrich zB) entscheidend.
    Auch interessant ist, aus was die tragenden Wände sind, eventuell könnte man über eine Lastabtragung in eine Wand nachdenken.


    Wenn ein Haus neu aussieht, kann es auch nur frisch saniert sein ;)

    Ich halte solche Aussagen immer für fragwürdig. Wie soll sich ein Fisch der sich Millionen Jahre an sein Bitop angepasst hat in 3 Generation an etwas anderes anpassen? Zumal Temperatur auch nochmal was anderes ist als Härte und pH wert...
    Leben werden die Fische schon bei den Temperaturen leben können, aber mit der Fortpflanzung könnte es schon schwierig werden, manche Fische brauchen eine Kälteperiode, damit sich deren Eier entwickeln können. Dauerhaft hohe Temperaturen bedeuten natürlich auch dauerhaft hoher Stoffwechsel = kürzere Lebenszeit.


    Die Möglichkeit einer Kühlung besteht natürlich, aber das ist teuer in der Anschaffung und es sind echte Energiefresser.

    Wie ist denn die aktuelle Temperatur jetzt?
    Wirkt das eigentlich nur auf dem Foto so, oder ist das Licht wirklich so blau?

    Es handelt sich um einen Raum in einem ganz normalen Haus.


    Was ist denn ein normales Haus? :D
    Entscheident ist, wann das Haus gebaut wurde (also ob es sich um eine Holzbalken oder Betondecke handelt).
    Selbst bei der stabileren Betondecke gibts doch einiges zu beachten.


    Wichtig für die Statik ist aber am Ende nur die Höhe des Beckens, du kannst problemlos den kompletten Raum mit 15cm fluten, das muss jede Decke aushalten 8o

    Moin,


    also meine bekommen hauptsächlich Cichlidensticks und schlagen aber auch bei sämtlichen größen Frofu zu, also zB weiße Mülas, Mysis Artemien. Sogar Flockenfutter wird manchmal erbeutet (aber nur wenn man dieses als erstes gibt :D )


    Eventuell meidet er Stinte, weil es evetuell in Natura gar nicht so die großen Fischräuber sind, sondern es eher auf größere Insekten abgesehen haben? Ist aber nur gemutmaßt! :)

    Schade das sich noch keiner gemeldet hat.
    Hab die Behandlung mit esha2000 gestern erstmal fortgeführt und es hat sich leider immer noch nichts geändert. Heute habe ich begonnen Salz zuzugeben, für den Anfang 3g auf insg. etwa 18l. Wie weit soll ich hoch gehen? Außerdem hab ich die Temp noch ein wenig erhöht auf 30°C und noch ein paar Erlenzapfen hinzugegeben. Außerdem benutze ich weiterhin esha2000.


    Jemand Anregungen, Ideen?


    Besorgte Grüße

    Moin Ralf,


    wenn es sich wirklich um Sand handelt (also Körnung <1mm)
    benötigst du keine Mulmglocke, da mulm gar nicht erst in den
    Sand eindringt. Du kannst ihn einfach mit einem Schlauch absaugen.

    Hallo,


    mein Creni Weibchen hat seit Do Abend ein verpilztes Auge. Ich habe sie sofort rausgefangen und
    in ein 40cm Quarantäne-Aquarium gesetzt und eine Behanlung mit esha 2000 gestartet.
    Außerdem hab ich noch ein großes SMBB is Becken gegeben und die Temp auf 29°C eingestellt.
    Ich wechsele jeden Tag 40-50% Wasser. Allerdings ist jetzt nach 3 Tagen keine große Besserung zu
    erkennen, daher jetzt die Frage. Soll ich so weiter behandeln oder wäre der
    Einsatz von Salz sinnvoll? Was würdet ihr machen?

    Moin,
    Ich halte 3 halbwüchsige (12cm) auf 180 x 55.
    Effektiv nutzen sie aber nur ca 140x55
    Bisher sehr angenehme Zeitgenossen. Wenn sie ihr Verhalten so bei behalten würd ich sie auch bedenkenlos auf 150cm halten. Einzelexemplar geht VIELLEICHT sogar auf 120x50.
    Aber erstmal abwarten bis sie ausgewachsenen sind ;)

    Hallo Monika,


    hab die Bilder mit deinen Seemandelbäumchen gesehn, das ist ja cool! :thumbup:
    Kannst du einen kurzen Erfahrungsbericht schreiben? Also wo er im Wintersteht, wie die Blätterernte funktioniert usw. :)
    Ach ja, wo bekommt man denn einen Steckling?


    VG
    Andre


    PS: du solltest unbedingt mal dein Postfach ausmisten! Ich wollte dir das gerade als PN schreiben, aber es kam die Fehlermeldung, dass dein Postfach voll sei :-)/~

    Hab schon ne Weile nicht mehr gemessen, müssten aber so um die
    PH 7
    KH 3
    NO3 ~10
    28°C
    liegen


    Die Eier waren eher hell, so wie Quarzsand.
    Kannst ja mal beobachten ob einer deiner Geos dauerhaft am "kauen" ist und bei der Fütterung auch nicht mehr den Sand durchkaut, sondern sich nur noch geziehlt kleine Futterbrocken schnappt.
    Wenn das der Fall ist, hat er ziemlich sicher Larven im Maul ;)

    Moin Mario,


    du machst quasi genau das gleiche "durch" wie ich :thumbup:
    Ich habe ja auch ne 7er Gruppe, allerdings G. sp. "pindare" und direkt eine Woche nach dem Einsetzen hatte ich das erste Gelege.
    Und in der Woche darauf folgten dann von 2 weitern Paaren noch jeweils 1 Gelege! Und das krasse dabei ist, dass das kleinste Weibchen
    gerade mal um die 7cm misst! :pinch: Meine werden zwar auch nur etwa 15cm aber trotzdem hat mich das schon ganz schön gewundert.
    Naja jedenfalls waren die Gelege auch jeweils am nächsten Tag weg und ich dachte, da haben es sich wohl die L333 nachts schmecken lassen.
    Ich hab auf jedenfall nicht schlecht gestaunt als einige Tage später plötzlich ein Paar freischwimmende Larven hatte 8o


    Also sei dir mal nicht so sicher ob es das schon war mit dem Gelege :D