Beiträge von Lowrey1704

    Hi Daniel,

    sieht gut aus!

    Die Bedenken hätte ich nur wegen der Statik unterm Dach. Ich gehe davon aus, dass du das nicht dem Zufall überlässt 😉.

    Liebe Grüße Swen

    Hi Swen,


    da wir darunter schlafen, habe ich das dem Statiker überlassen. Betondecke, wir haben hier einen großen Puffer übrig. Daher passt das. Hatte eine Freigabe für 1,7 Tonnen auf 250x100 - und da ist noch viel Sicherheit eingeplant. Liegt ja auch an 2 Außenwänden.

    Dachte schon, du hast Bedenken wegen dem Unterbau, da könnte man nämlich einen Panzer drauf parken (ok, gefühlt ;).


    LG

    Daniel

    Hallo zusammen,


    ich hab eine Frage für einen befreundeten Aquarianer (älteres Semester), der ein 1800 (300x100x60) Liter Südamerika Becken betreibt. Er ist sich mit seinem Besatz nicht sicher, daher hier mal die Zusammenstellung:

    18 Skalare (6 Santa Isabel, 6 Peru Altum, 6 Manacapuru)

    1 Paar Diskus Alenquer

    Ca. 150 Salmler (Roter Neon, Brombeersalmler, Schrägschwimmer, Beilbäuche)

    50 Corydoras (25 Eques, 25 Adolfoi)

    10 Brochis Multiradiatus

    2 L200

    5 Maulbrütende Hexenwelse

    5 Sturisoma Festivum

    5 L135

    3 L201

    Klingt auf den ersten Blick viel, das Becken wirkt aber nicht überfüllt.

    Zur Becken:

    240 Liter Filterbecken

    2 Strömungspumpen

    Sand

    Talawa Wurzeln

    Keine Pflanzen

    Häufig wird ihm gesagt (ohne das Aquarium gesehen zu haben), dass es viel zu voll ist.


    Was meint ihr?


    viele Grüße

    Daniel

    Hi zusammen,


    ja, aus der Wahnbachtalsperre, für die Südamerikaner echt sehr gutes Leitungswasser.


    An einen UVC Klärer hatte ich noch nicht gedacht, habt ihr Empfehlungen?


    Den Tipp von Phil werde ich mitnehmen, macht auf jeden Fall Sinn. Werde erstmal mit dem Besatz starten, den ich jetzt habe und dann weiterschauen.


    Halte euch auf dem Laufenden.


    BG
    Daniel

    Hallo Leute,


    das Projekt hat sich weiter entwickelt.


    Update:


    Ich habe nochmal den Raum vermessen und mir meine Gedanken gemacht. Ich werde andere Maße nehmen:


    Becken 1 200x50x40 - 400 Liter

    Bodengrund: Sand

    Bepflanzung mit Echinodorus, viele Wurzeln & Flußsteine, Höhlen für Welse & Apistos

    5 Biotodoma Cupido

    10 Brochis Multiradiatus

    10 Otocinclus

    25 Schwarze Neons

    3 L201


    Becken 2 Rio Negro 300x80x80 - 1920 Liter

    Bodengrund: Sand mit Flußkies gemischt

    Deko: Wurzeln und Flußsteine

    5x Geophagus Altifrons Rio Negro

    5x Satanoperca Daemon

    5x Hoplarchus Psicattus

    1x L95

    5x L135

    eventuell ein Pärchen Uarus, wenn alle gewachsen sind und es freidlich ist


    Becken 3 Rio Tapajos 200x60x60 - 720 Liter

    Bodengrund: Sand mit Flußkies gemischt

    Deko: Wurzeln und Flußsteine

    6 Geophagus sp. Rio Tapajos

    5 Panaqolus sp. Rio Tapajos

    20 Hyphessobrycon Pulchiprinnis


    Aktuell ziehe ich den Besatz für mein Rio Negro Projekt im 200x50x50 Becke auf (5 Satanoperca Daemon, 5 Hoplarchus Psicattus Red Belly, 5 L135). Die 3 anderen Becken habe ich jetzt bestellt und werden ca. in 3-4 Monaten geliefert.


    Ich glaube, ich habe damit eure Tipp umgesetzt, bin für weitere aber empfänglich. Ich halte euch generell weiter auf dem Laufenden.


    Danke euch und LG

    Daniel

    Hallo zusammen,


    ich beginne meine Besatz für mein Rio Negro Biotop einzusammeln. Ich hatte in einem anderen Thread das Projekt bereits vorgestellt (es wird jetzt größer, um die 2000 Liter).


    Ich habe schon 5 Hoplarchus Psicattus Red Belly (5cm), 5 Satanoperca Daemon (6cm) und bin noch auf der Suche nach dem Altifrons aus dem Rio Negro (mindestens 5 Tiere), gerne gleiche Größe, damit alle gemeinsam aufwachsen.


    Das ist dann neben einem L95 auch der finale Besatz.


    Freue mich sehr, wenn jemand welche anzubieten hat (deutschlandweit bitte anbieten).


    Beste Grüße

    Daniel

    Hallo zusammen,


    ich habe einige Nachzuchten und Wildfänge abzugeben:

    - 5er Gruppe Geophagus Parnaibae Wildfänge ausgewachsen ca. 12cm - 1 sicheres Pärchen

    - Pärchen Apistogramma Mendezi Santa Isabel Wildfänge

    - 4er Gruppe Manacapuru Rotrücken F1- 8-14 cm Spannweite

    - F1 Nachzuchten Geophagus Sp. Tapajos 1-4 cm groß


    Meldet euch gerne bei mir per PN.


    Viele Grüße

    Daniel :-)/~

    Hi,


    bisher habe ich alle meine Fische bei Zierfische-Berlin gekauft. War immer sehr zufrieden, ansonsten schaue ich auch immer bei eBay Kleinanzeigen, vielleicht kann man Tieren was gutes tun und sie aus zu kleinen Becken befreien.


    LG

    Hi Thomas,


    besten Dank.

    Becken 2 finde ich auch sehr ausgeglichen, wenn es keine Uaru werden, dann vielleicht auch Hoplarchus Psicattus, wäre von der Ernährung eventuell passender.
    Da war ich wohl bei Becken 3 auf dem Holzweg, ich hätte eher auf einen zu vollen Boden getippt als die Heros wegzulassen.


    BG

    Daniel

    Hi Thomas,


    ok, dachte mir das die Apistogramma da nicht gut passen, dann muss ich die nochmal separat setzen.

    Die Geophagus Parnaibae sind ja genauso groß wie die Biotodoma Cupido, ich würde das glaube ich daher erstmal versuchen wollen, da ich die Tiere schon habe.


    Bei den anderen Becken würde ich die Geos immer auf 6er Gruppen reduzieren, eventuell auch auf 4er. Von den Uarus kriege ich ja sowieso ein Paar.


    VG

    Daniel

    Hallo liebes Forum,


    mein Name ist Daniel und ich bin 37 Jahre alt. Seit ich 14 bin (mit Unterbrechungen) Aquarianer und großer Südamerika Fan. Nachdem wir nun ins Eigenheim ziehen, kann ich mir endlich den Traum von einem Fischraum erfüllen (im Keller, Bodenplatte trägt 2 Tonnen pro m² :) ).

    Ich hätte gerne 3 verschiedene Becken, Technikseite ist soweit alles geklärt (werden eingeklebte 3 Kammer Innenfilter werden, Heizung über Spule der Zentralheizung, jeweils eine Strömungspumpe, Beleuchtung Daytime Matrix mit 4 UBRW Modulen).


    Ich möchte in diesem Thread sehr gerne über den Besatz sprechen und mir eure Meinungen einholen.


    Becken 1 (vorhandener Besatz) 250x50x40 - 500 Liter

    Bodengrund: Sand

    Bepflanzung mit Echinodorus, viele Wurzeln & Flußsteine, Höhlen für Welse & Apistos

    5 Geophagus Parnaibae (12cm - ausgewachsen)

    15 Brochis Multiradiatus

    Pärchen Apistogramma Santa Isabel Mendezi

    Pärchen Apistogramma Macmasteri Red Belly

    10 Otocinclus

    9 Schwarze Neons

    3 L201

    Hier bin ich gespannt auf eure Ergänzungen (Ideen: Biotodoma Cupida Rio Santarem (obwohl Boden eventuell schon voll?)


    Becken 2 Rio Negro 250x70x60 - 1050 Liter

    Bodengrund: Sand mit Flußkies gemischt

    Deko: Wurzeln und Flußsteine

    6x Geophagus Altifrons Rio Negro (würde eine Gruppe von 10 Tieren mit 10cm einsetzen und auf 3 Paare hoffen)

    1/1 Uaru Amphiacanthoides Rio Negro (Pärchen schwimmt bereits bei einem Kumpel)

    Hier bin ich nicht sicher, was Ergänzungen betrifft. Habt ihr Ideen? (Meine Ideen (müssen aus dem Rio Negro sein): Panaque, Salmler?) - Generell möchte ich dieses Becken auf wenige, aber große Fische beschränken.+


    Becken 3 Rio Tapajos 250x70x60 - 1050 Liter

    Bodengrund: Sand mit Flußkies gemischt

    Deko: Wurzeln und Flußsteine

    6 Geophagus sp. Rio Tapajos (würde eine Gruppe von 10 Tieren mit 7cm einsetzen und auf 3 Paare hoffen)

    2 Panaqolus sp. Rio Tapajos

    6 Satanoperca sp. aff. jurupari Rio Tapajos (würde eine Gruppe von 10 Tieren mit 8cm einsetzen und auf 3 Paare hoffen)

    1/1 Heros sp. Tapajos

    1/2 Crenicichla Regani Rio Tapajos

    weitere Optionen

    20 Corydoras aff. ornatus (C141)

    40 Hyphessobrycon Pulchiprinnis

    Da ich noch nie Becken dieser Größenordnung hatte, interessiert mich hier eure Meinung was die Gesamtanzahl der Tiere angeht. Mein Gefühl sagt mir, der Boden wäre zu voll!?!


    Ich bin sehr gespannt auf eure Expertenmeinung. Bin offen für alles, möchte nur die ungefähre Ausrichtung der Becken 2 & 3 beibehalten.


    LG
    Daniel