Beiträge von Husi

    Hallo Zusammen

    Momentan gibt es noch nichts Interessantes zu berichten. Im Becken ist lediglich Sand und Wasser. Die Einrichtung und die Welse kommen dann nächste Woche.
    Die 30cm Höhe habe ich damals bei allen meinen Becken gewählt. Für L-Welse scheint mir das das optimalste, da ich so mit wenig Wasseraustausch die Wasserwerte erheblich verändern kann.


    Die Welse gehören zu einer der oben genannten Art :thumbup:


    Gruss
    Andi

    Hallo Zusammen


    Aus Zeitgründen habe ich vor etwas mehr als einem Jahr gänzlich mit der Aquaristik aufgehört. Damals hatte ich zeitweise gegen 15 Aquarien, in denen ich hauptsächlich L-Welse gezüchtet habe. Seit einigen Monaten plane ich allerdings wieder ein neues Projekt und konnte vor kurzem damit starten. Dieses Mal wird es "nur" ein Becken mit der Grösse 150x60x30, welches ich noch von damals habe.


    Filterung:
    Früher habe ich alles über HMF gefiltert, heute werde ich mich umorientieren und etwas für mich Neues versuchen. Die Sauerei im Becken bei der Reinigung der HMF möchte ich möglichst umgehen. Der neue Aussenfilter wird ein Fluval FX6. Für dieses Becken etwas überdimensioniert, allerdings wird die Strömung den Welsen sicherlich nichts ausmachen. Im Notfall könnte er auch gedrosselt werden.
    Zusätzlich werde ich einen 36 Watt UV-Klärer von JBL im Dauerbetrieb per T-Stück und Drosselhahn an den Auslauf des Filters anschliessen.


    Bodengrund:
    Beim Bodengrund habe ich mich für feinen, schieferfarbenen Sand von JBL entschieden. Die genaue Bezeichnung ist JBL Sansibar Black. Erfahrungen mit diesem Sand habe ich bisher noch keine.


    Dekoration: Die Rück- und Seitenwände habe ich mit einer schwarzen Juwel Strukturrückwand verkleidet. Als Dekoration sind lediglich einige Wurzeln und Welsröhren geplant.


    Planzen: Planzen wird es bis auf einige Moose keine geben.


    Besatz: Der Besatz wird nur aus einem Pärchen von L-Welsen bestehen, welche ich derzeit noch nicht hier habe, da das Becken noch am einfahren ist. Die genaue Nummer werde ich dann sobald ich die Tiere habe vorstellen.
    Das Ziel ist ganz klar die Zucht dieser Tiere. Dazu habe ich mir herausfordernde, aber sicherlich nicht unmögliche Welse ausgesucht.


    Ein Bild kann ich bereits liefern. Da war ich noch beim einrichten. Aktuelle Bilder werden demnächst folgen.


    Gruss Andi

    Hi


    Das müsste dann ein Mann sein. Die Genitalpapille der Weibchen sieht kegelförmiger aus und verläuft nach oben spitzer. Das habe ich mir damals bei meinem P. Spinosus Pärchen so eingeprägt, welche auch ein Gelege hatten, aus dem leider nichts wurde.


    Gruss Andi

    Hallo Karsten


    Ach so, du sprichst von denen die ich eventuell für CW049 hielt. Meine sind alles CW051, soviel weis ich mittlerweile!
    Dass man sich bei diesen beiden Nummern uneinig ist, das habe ich mittlerweile auch mitgekriegt, aber danke dir trotzdem für die Information.


    Nene ich habe die nicht selber gefangen, "fangen lassen" triffts wohl eher.


    Von ersten Nachzuchterfolgen habe ich nur bei den CW049 gelesen. Allerdings weis ich noch nicht allzuviel über die genauen Wasserparameter zur Zucht und wie sie stimuliert wurden. Das ganze wird sich allerdings vermutlich im üblichen Rahmen befinden. Du weisst nicht zufälligerweise mehr darüber?

    Hy Thommy


    Da ich die Tiere selber importiert habe, hat es jetz auch seine Zeit gedauert bis alle über den Berg waren. Einige Tiere zeigten kleinere bakterielle Infektionen aber das sollte sich jetz erledigt haben.
    Seit ca. zwei Wochen zeigen die Weibchen einen deutlichen Laichansatz und seit dieser Woche versuche ich sie zum ablaichen zu animiere.
    Falls es gelingt, werde ich mich hier sicherlich wieder melden


    Gruss Andi

    Und wenn Du Nachzuchten hast, zeigst Du sie uns sicher auch, stimmts?


    Wär toll wenn die Nachzucht gelingen würde, darum immer schön weiterberichten


    Sicher doch, sobald es mir gelingen sollte werde ich hier Bilder hochladen. Vorerst müssen sie sich allerdings noch einwenig einleben.


    Wo gibt es denn solche zu kaufen, hab ich bis jetzt noch nie irgendwo gesehen ..


    Momentan ist mir kein Händler bekannt, der diese Tiere anbietet. Da sie, wenn ich mich nicht täusche, erstmals 2010 entdeckt wurden, sind sie auch dementsprechend selten anzutreffen.

    Hallo


    Klasse Tiere, gibt es auch eine Gesamtansicht des Beckens?
    Ich frage mich allerdings, ob die L-Welse bei diesem Besatz nicht etwas zu kurz kommen, denn ich stelle fest, dass einige doch recht mager sind?


    Gruss Andi

    Bei Dornaugen tritt dieses Problem häufiger auf, das ist bekannt. Nur sind Dornaugen keine Welse.
    Hast du schon versucht die L66 mit einem kühleren Wasserwechsel, bei dem die Temperatur im Becken auf 25-26 Grad zurück geht, zu stimulieren?

    Hallo


    Das mit dem weniger füttern halte ich für unnötig. Wenn dein Weibchen wirklich wegen des Laichansatzes so dick ist, dann wird sie durch weniger Futter wohl kaum schlanker. Auch habe ich noch nie erlebt, das ein Weibchen wegen Laichverhärtung gestorben ist und ich habe schon Weibchen gesehen die waren über ein Jahr lang dick.
    Wie warm ist dein Wasser?


    Gruss Andi

    Zitat

    Bei Hybriden wird man verurteilt, wenn man diese verkauft usw. Warum nicht auch bei Tieren mit einer Missbildung?


    Der Vergleich zwischen "Hybriden" und "Mopsköpfen" ist einbischen weit hergeholt. Ich bin einverstanden, dass man keine Tiere mit Missbildungen weitergeben sollte sofern diese weitervererbbar sind und für das betreffende Tier Einschränkungen bedeuten. Mopsköpfe vererben allerdings ihre "Missbildung" nicht.