Beiträge von Fil

    Hi Tobi,
    Ich wünsche dir alles Glück mit diesen wunderschönen Buntbarschen. Für mich immer noch einer der schönsten den es gibt. :thumbup:


    Das Becken finde ich persönlich ganz gut, wie gesagt etwas Buschiger wirds ja noch.


    Zu den Beifischen je ruhiger das es die Tiere haben um so besser. Welse gehen gar nicht und auch keine Corys.
    Die Ramirezis fühlen sich am besten im Artenbecken.

    Hi zusammen,
    Entschuldigt das ich mich erst jetzt melde.
    Also der HMF taugt sicher mehr als der eine oder andere Filter, doch mit pflanzlichen Futter ( Spinat usw) hat auch der seine Mühe und die Reinigung des selbigen finde ich persönlich ober mühsam.
    Im Zebrabecken läuft auch ein HMF mit eine normalen Strömungspumpe und den brauche ich glaube ich selten zu reinigen.


    Was mir jetzt aber spontan einfällt ich könnte im Pseudohemiodon Becken zwei Eckhmf basteln die eben nicht in den Bodengrund eintauchen sondern wie auf stelzen stehen. Das währe am einfachsten und damm mit Luftheber arbeiten. Müsste damm eben den JBL Innenfilter rausnehmen aber mit verlust muss man eben rechnen.


    Im Moment läuft noch der ausgeleiherte Aquaball mit und sorgt so für Genügend Sauerstoff on Board.


    Uebrigens ziehe ich ebenfalls Innenfilter vor.


    Viele Grüsse
    Fil

    Hi zusammen,


    @ Axel
    Den Aquamedic Filter finde ich jetzt sehr interesannt, hast du Erfahrungen damit oder kennt den Sonst jemand?


    Den HMF hatte ich ursprünglich mal nur ist der genau so schnell zugestzt wie die anderen Filter, zudem nimmt der Filter Bodengrund bzw. Platz in Anspruch den ich für meine Pseiudohemiodon brauche.
    Natürlich wäre ein grösseres Becken von Vorteil aber im Moment kann ich nur das bieten


    So auf den Bild sieht man den einen neuen, leider sind sie etwas deformiet durch eine falsche Aufzucht. Jetzt habe ich die zwei übernommen und die scheinen sie wohl zu fühlen . zumindest fressen sie wie Mähdrescher.


    Grüsse
    Fil

    Hi zusammen,


    Natürlich geht ja so einfach, danke für den Tip.
    Ich hoffe allerdings das die JBL Pumpen leiser sind als die letzten zwei Geräuschkulissen von JBL.
    Von dahe hat mir die Aquaball so gut gepasst weil sie so leise sind trotz jahrelangem Gebrauch.


    Ach ja gibts ein Fett wo mann kaufen kann und die Achsen und Rotoren einstreichen kann?



    Viele Grüsse
    Fil

    Hi zusammen,
    Welchen der zwei genannten Innenfilter würdet ihr für ein 200 Liter Becken nehmen.


    Das Becken hat schon einen Filter aber der ist nach zwei Wochen zu. In dem Becken habe ich Sturi Nachzuchten die viel Grünes futtern. Jetzt will ich einen zweiten hinzufügeen damit die Sauerstoffversorgung auch wirklich gewährt ist, da ich nur mit Oberflächenbewegung arbeite.
    Ach ja und in absehbarer Zeit kommen wieder zwei Pseudohemiodon ins Becken die Wollen auch etwas Strömung und Sauerstoff.


    Nochmal zu diesen beiden Filter, der Biopower macht mir irgendwie den besseren Einduck.
    Aber vielleiht hat ja jemand Erfahrung mit den Dingern.


    Einen Aquaball habe ich denn ich jetzt mal einsetzte aber die Kabelhülle ist bei der Pumpe gebrochen und ich traue dem ganzen nicht so deshalb muss ich den ersetzten. Dann habe ich auf der Eheim Seite den Biopower gesehen und frage mich ob der sogar besser wäre.


    Viele Grüsse
    Fil

    Hi zusammen

    @ Jörg,
    Ich habe den Balken einfach von Hand mal angehoben.


    @ Chris
    Diese Phänomen hat der Balken seit er neu ist, also nicht erst jetzt. Demnach hat es nichts mit der Feuchtigkeit zu tun.


    @ Micha


    Also das Teil hat ein EVG, also keinen Handelsüblichen Starter und da ist alles vergossen. Ah ja Erdung bseitzt das Teil auch nicht.



    Kann das vielleicht vom EVG kommen, das irgendwelche Mangetkräfte da einen faktor spielen oder so was?


    Ich habe leider keinen blassen Schimmer was da einfluss hat.


    VG
    Fil

    Hi zusammen,
    So nun habe ich heute ein paar Tests gemacht und ich bin noch mehr verwirrt.


    Also bei ausgeschaltetem Licht 100 +/- 5 Mikrosiemens


    Eingeschaltetem Licht 1500 +/- 50 Mikrosiemens


    Wenn ich den Leuchtbalken anfasse übersteigt es die Skala


    Leuchtbalken ca. 30 cm über der Wasseroberfläche 400 +/- 20 Mirkossiemens


    Etwa 80 cm über Wasseroerfläche 100 +/- 5 Mikrosiemens.


    Ich habe echt keinen plan woran das liegen könnte.


    Ach ja die anderen Becken zeigen normale Werte an trotz Licht. Also am Gerät liegt es definitiv nicht.


    Es ist ein Pharao Balken Made in CZ


    Viele Grüsse
    Fil

    Ich nochmal ich probieren dann morgen ein paar Dinge aus.
    Also ohne Licht ist der leiwert bei 100 Mikrosiemens und sobald ich einschalte zischt das Teil in wenigen Sekunden auf 1250 oder nicht mehr Messbar.


    VG
    Fil

    Hi zusammen,
    Das ging ja aber flott mit den Antworten.


    Dieter, wie Tobi schon sagte mit einem Leitwertmessgerät, von Aqua Medic wenn ich mich recht entsinne.


    Tobi und Axel
    Der Balken ist wie bei einem Juwelbecken in der Abdeckung liegend und ist jetzt genau ein halbes Jahr im Betrieb.
    Strom fliesst meines Erachtens nicht durchs Becken. Ich merke zumindest nichts davon.


    Wie kann ich das prüfen ob es an einem vielleicht undichten Balken liegt.


    Wie gesagt mirkommt das auch ziemlich komisch vor aber es ist so.

    Hi Chris,
    Kann dir nachfühlen, leider hatte ich nie Glück mit den Pflanzen doch diesmal ist alles anders. Es wuchert nur so in dem Becken. Aus kleinen Pflänzli sind riesige Pflanzen geworden.
    Ich mach mal am Weekend Bilder das sieht man den Unterschied von einem halben Jahr.


    Bringt eine Rückwand etwas?


    Viele Grüsse
    Fil

    Hi zusammen.
    Ich habe wieder mal einen komischen Fall


    Das fiel mir erst letzthin auf, wenn die Beleuchtung aus ist kann man ganz ruhig den Leitwert messen.


    Schaltet man das Licht ein steigt der leitwert ins unermessliche 8|


    Hat jemand eine Idee was das sein könnte


    Viele Grüsse
    Fil

    Hi zusammen,
    Lange ist es her das ich meine L46 vorgestellt habe.
    Leider weilen sie nicht mehr unter uns, doch der Reihe nach was passiert ist:

    September 2010:
    Nach vielem überlegen bin ich zu Husi gefahren und habe mir noch drei Stück gekauft,also hatte ich insgesamt 9 Stück. :-)/~

    November 2010:

    Der Leuchtbalken des Juwelbeckens geht kaputt, und ist voll Wasser. Ich also zum Händler neuer Balken kostet ca 200 € X(
    Händler macht mir ein Angebot für ein etwas grösseres Becken und Abdeckeung mit Leuchtbalken für 300€ :thumbup:


    Dezember 2010:
    Neues Becken abgeholt. Ich entdecke im alten Becken Unmengen an Planarien, ich beginne mich zu erkundigen.
    Ich entscheide mich auf einen fast kompletten Neuaufbau des neuen Beckens.

    Neujahr 2011:

    Ich lasse bis auf etwa 5 cm das Wasser ab und trage mit dem Sohnemann das Becken in ein Nebenzimmer.
    Und nun beginnt das Leiden für meine L46. Die Dimmheit hoch drei oder ähnlich. Ich habe anschliessend so viele Fehler gemacht das ich mich heute noch schlagen könnte.
    Also ich zuerst einmal Tonröhren und drei schöne Steine aus dem alten Becken genommen, der Geruch war auch nicht wirklich prickelnd und die Sachen volbespickt mit Planarien.
    Als Ersatz lege ich ein paar PVC Röhrchen rein, das sie sich verstecken können.
    Also rein mit dem kühlen Nass und Becken wieder aufgefüllt. Pumpen an eine, kleine Ständerlampe dient als Lampe.
    Das sich vermulich Giftstoffe unw gelöst haten vom freigelegten Bodengrund fiel mir nicht ein.
    Ich bemerkte auch erst am nächsten Tag das dass Aquarium eiskalt war. Heizung vergessen und danach noch zwei drei mal.
    Und immer kalte Wasserwechsel, ich dachte im Amazonas kühlt es auch ab wenn es regnet aber wohl nicht auf 18 Grad oder so ähnlich.


    So nun wurde das neu in der Zwischenzeit eingerichtet und einlaufen lassen.


    Mitte Januar 2011:
    Der erste L46 treibt Leblos im Becken rum.
    In der Zwischenzeit sammle ich Planarien ab mit dieser auf dem ersten Bild und zwar mache ich das mindestens 2x am Abend. Ich versuche so soviele von diesen Dingern wie möglich zu erledigen. Das Ziel war einfach das Risiko zu minimieren irgendwelche Planarien mit umzusiedeln.


    Anfangs Februar 2011:
    Planarienfalle zeigt Wirkung und ich fange fast keine mehr ein. Nun war es an der Zeit die Tiere um zu siedeln. Zu meinem Bedauern fehlten 4 Stück.
    Ich hatte als noch 5. Doch auch diese Tiere waren bereits geschwächt so das ein ums andere Tier einging.


    Dieser Verlust war einfach deftig nicht des Geldes wegen, sondern der Tiere. Ich war nah dran das ganze hin zu schmeissen. Ausgerechnet als ich eigentlich abgeschlossen hatte meldet sich eine im Forum mit jungen L46. In den nächsten Tagen gibt es dann noch etwas Zu wachs von 4 Stück so das die Truppe wieder auf mal 6 Stück angewachsen ist.


    Das zu meine m 2. grossen Aquaristischen Blackout.


    Auf dem zweiten Bild das Jungfreuliche neue Becken.


    Ich mache mal am Weekend neue Bilder.

    Super Holgi,
    Dann treffen wir uns bestimmt.


    @ Patrick,
    Vielen Dank für deine Infos, bin aber grade dran hier in der CH fündig zu werden.Die Fischis hätten sicher auch Freude nicht so lange unterwegs zu sein.


    Grüsse
    Fil

    Hi Jana,
    Hast du denn keinen Erfolg gehabt mit der Essig Kur?


    Ich habe nach dem ich eine Falle aufgestellt habe so viele Planarien erwischt das ich mein Becken ausgeräumt habe es komplett neu eingerichtet. Ausser Höhlen und Steine die ich ausgekocht habe. Wobei ich zuerst eine Woche täglich zwei mal so viele Planarien abgefischt habe in den Fallen.
    Erst als ich die Viecher stark dezimiert habe habe ich Steine und Höhlen rausgenommen und gekocht.


    Viele Grüsse
    Fil

    Hi Johannes,
    Also ich hatte auch mal so eine Plage und meine Fische fanden die Läuse nicht lecker.
    Ich habe dann alle Wasserlinsen und Muschelblumen herausgefischt und vernichtet. Die Walisnerien und noch eine Pflanze habe ich so weit gekürzt das die grössten Pflanzen 2 cm unter der Wasseroberfläche waren. Es tut der Seele weh die Pflanzen soweit zu kürzen aber anders bringst du die Läuse nicht weg meiner Meinung nach.


    Grüsse
    Fil

    Hoi Andi,
    Hmmm Irgendwie reden wir aneinander vorbei.
    Also wenn soll ich anschreiben wenn ich was suche?
    Diese Mailadresse finde ich nirgends, wenn du diese Liste pflegst müsste deine Mail da stehen oder einfach die Mail von dem der die Gesuche einstellt.
    Weisst du wie ich es meine?


    Der Patrick Wanningen der jetzt dort diverse Welse sucht, wen hat er angeschrieben?


    Ist es jetzt verständlich?


    Oder soll ich einfach dich anschreiben.


    Viele Grüsse
    Fil