Beiträge von Mathl

    Moin,

    wenn die Abnahme gesichert ist, würde ich versuchen einen Großteil der JF raus zu fangen und separat groß zu ziehen. Nur so kann man optimal füttern und den regelmäßigen WW realisieren. Bei den Eltern werden sowieso ein paar verbleiben, da du nicht alle erwischen wirst. So können sie sich weiter um ein paar JF kümmern.

    Beste Grüße von Mathias

    Moin Harald,

    :thumbup: Wissen, gepaart mit Geduld und Hartnäckigkeit zahlen sich eben irgendwann aus. Schön, dass es nun geklappt hat.

    Beste Grüße aus der schönen Oberlausitz von Math`l :-)/~

    Moin zusammen,

    habe mal einen Experten unseres örtlichen Aquarien-und Terrarien-Vereines das Foto gezeigt, und er legt sich auf Teichfrosch fest.

    Wünsche allen einen angenehmen Sonntag. Gruß Mathias

    Moin zusammen,

    obwohl das abgebildete Tier ganz schön kräftige Hinterläufe hat, würde ich sie trotzdem als Kreuzkröte einordnen. Den Rückenstreifen hat sonst kein anderer Lurch, und ist auch Hauptunterscheidungsmerkmal von Kreuz- und Wechselkröte.

    Beste Grüße von Mathias

    Moin Elko,

    die Bilder wecken nicht nur Begeisterung, sondern auch die Reiselust wird immer stärker. Wer weiß, wo man in Zukunft in Anbetracht der ganzen, meist negativen Entwicklung, überhaupt noch in Südamerika reisen kann? Aber wir wollen optimistisch bleiben, und uns an den schönen Impressionen erfreuen.

    Beste Grüße von Mathias

    Moin Slim,

    erstmal Herzlich Willkommen hier in unserer Runde.

    Wäre mir was ganz Neues, dass Maroni`s sich nicht an ihre Beschreibung als ruhige und friedliche Buntbarsche halten. Eigentlich sind sie der Inbegriff dafür. Habe sie erst vor geraumer Zeit einem Kollegen als solche empfohlen, als er Cichliden für sein 300 l Aquarium suchte. Vorher hielt er M. ramirezi und ich sagte ihm: "Wenn es nicht wieder so farbenprächtige Fische sein müssen, dann lege Dir Maroni`s zu". Er ist bis zum heutigen Tag begeistert von ihnen, und der Vergesellschaftung mit seinen Salmlern.

    Beste Grüße von Mathias

    Moin Martin,

    und erst einmal ein Herzliches Willkommen bei uns im Forum. Dein Anfangsthread ist ja schon mal ganz schön umfangreich. Ja, bei den Flaggen handelt es sich um M. insignis, eigentlich eine verträgliche Art. Bei Cichliden besteht manchmal das Problem, dass bei geringem Besatz ein Mitinsasse zum "Prügelknabe " auserkoren wird. Dann wird sich auch voll und ganz auf diesen konzentriert. Am schlimmsten wird es, wenn sich dann andere Cichliden auch noch daran beteiligen. Dein Aquarium ist m.E. zu wenig strukturiert, es gibt kaum eine Rückzugsmöglichkeit für Unterlegene. Bei ebenbürtigen Cichlidenpaaren schaffe ich Reviergrenzen (z.B. Wurzel quer platziert) dies stellt dann die Reviergrenze dar. Bis dahin und nicht weiter gilt dann für Beide. Bei deiner Konstellation würde ich beide Seiten mit hochwachsenden Pflanzen versehen, auf einer Seite noch eine Wurzel hochkant. Bild 1 ist sieht schon mal nicht schlecht aus, aber beide Arten bevorzugen die mittlere, eher obere Wasserschicht, und haben dort ständigen Sichtkontakt.

    Beste Grüße von Mathias

    Hi Mathias

    verdammt sind aber Feinspitz deine Tiere....bekommen Senf und Schokodessert...😅🤣😉

    Na werde mich da mal durchkämpfen, schwanke da zwischen Tropical und Söll derzeit.

    Unüberschaubar der Futtermarkt habe ich das Gefühl.

    LG Roman

    Moin Roman,

    von nix wird nix! Bei Söll und Tropical liegst Du auf jeden Fall richtig.

    Beste Grüße von Mathias

    Moin Roman,

    anfangs hatte ich mir eine Übersicht über die verschiedenen Fabrikate verschafft, indem ich bei spezialisierten Futterversender (z.B. Fischfuttertreff) oder Zoohändler (z.B.Zajac) die Futtersorten und deren Zusammensetzung, Empfehlung für welche Fische u.a., durchgelesen und dann probiert habe. Nun weiß ich, welche Futtersorten meine Fische bevorzugen und gut annehmen. Und diese kaufe ich dann im Wechsel. Einige Aquarianer schwören auf die Marke, andere bevorzugen wieder etwas ganz anders. Und wie schon geschrieben, Qualität kostet nun mal. Ich verfüttere monatlich ca. 5 l Trockenfutter und bevorzuge dadurch natürlich Großgebinde.

    Beste Grüße von Mathias

    Hi Roman,

    füttere meist Frostfutter, aber zwischendurch auch mal Sticks (JBL, Tetra, Sera, ect.) und Granulat ( Diskus, Guggenbühl, ect.) . Flocken bekommen bei mir evt. Jungfische. Kommt auch darauf an, von wo die Fische gern fressen, also ob es sofort / mit der Zeit absinken oder an der Oberfläche schwimmen soll. Gibt einige gute Anbieter, der Preis sollte einen nicht abhalten, gehaltvolles sowie bekömmliches Futter zu kaufen.

    Beste Grüße von Mathias

    Moin Uwe,


    auf die Schnelle würde ich Ankerwürmer vermuten. Gibt es verschiedene Präparate im Zoofachhandel, bei zu starkem Befall ist eine Heilung ziemlich aussichtslos.


    Beste Grüße von Mathias

    Moin Micha,


    besten Dank für die interessante Zeitreise über diesen wunderschönen Großcichliden. :thumbup: Er faszinierte mich natürlich auch von der ersten Stunde des Kennenlernens Mitte der 1980 iger, und gehört noch heute zu meinem Stammbestand. Er hat ja auch nicht umsonst die zweite Bezeichnung als Quetzalbuntbarsch in Anlehnung an diesen herrlich bunten Vogel. Wir hatten in unserer Gegend einen sehr rührigen Zoohändler, welcher Beziehungen (ganz wichtig in der ehem. DDR) zu Seefahrern und andere Weltreisende mit aquaristischer Ader hatte. Und so konnte man bei ihm schon Mitte der 80 iger diese Cichliden, aber z.B. auch Gymnogephagen erwerben. Das eine Foto (DIA) stammt aus dieser Zeit, und ich hatte mal all meine DIA`s und Filmnegative digitalisieren lassen. Wenn am die Jungfische im Händlerbecken sieht, kann man nicht andeutungsweise die später Pracht erkennen.

    Beste Grüße von Mathias

    Moin Roman,


    bin auch nicht so der Experte und Bastler, habe schon einiges an LED-Beleuchtungen angeschafft und ausprobiert. Von preisgünstigen Neonröhrenersatz und Aufsetzleuten aus Fernost sowie auch höherpreisige Modelle. Es kommt immer auf den Zweck an, den man erreichen will. Erstere reichen zur Haltung von anspruchslosen Pflanzen und zur guten Ausleuchtung des Aquarium aus. Zur Hervorhebung der Farbenpracht der Fische oder dem Wunsch nach anspruchsvoller Bepflanzung sollte man etwas tiefer in die Tasche greifen. Z.B. "LED Aquaristik" bietet eine breite Auswahl an Leisten und Strahlern zum bissel selberbasteln und kombinieren an, Mein derzeitiger Favorit sind JBL LED Natur Solar. Einzig der Preis hält mich ab, alle 10 Aquarien damit zu beleuchten. Habe z.B. 2x T5 je 54 W gegen eine LED 56 W ausgetauscht und die Pflanzen sind weiterhin gut gewachsen sowie die Fische kamen besser zur Geltung. Fiel sogar Nichtaquarianern sofort auf. Bei meinem 3 m Becken verwende ich Strahler, welche ich gegen vormals vorhandenen HQI Lampen getauscht habe. Damals 3x80/120 W, jetzt 3x 32 Watt.


    Meine kleine Unterwasserwelt - Seite 7 - Unsere Aquarien vorgestellt - americanfish.de


    Mit besten Grüßen Mathias

    Moin Roman,


    erst einmal ein Herzliches Willkommen in der Runde.

    Wie Du schon selber richtig vermutest, ist dieses Becken für H. nicaraguensis auf keinen Fall geeignet. Thorichtys wäre möglich, wenn Du mit 30 cm die gelb markierten Scheiben im Anhang meinst. Aber dann auch nur 4 Tiere und keine andere Cichliden-Art, sondern lieber ein paar Schwertträger o.ä..


    Beste Grüße von Mathias