Beiträge von Segelflosse

    Hallo.

    Ich schließe hier noch mal an,weil die Situation sich seitdem wieder normalisiert hat und weil ich jetzt auch kein neues Thema aufmachen wollte.


    Jedenfalls freue ich mich gerade sehr darüber das sich aus meinen Manacapuru Skalaren endlich ein Paar gebildet hat und die zwei eifrig dabei sind Nachwuchs zu bilden.

    Ich habe jetzt nicht so die Hoffnung das dort etwas durchkommt freue mich trotzdem und überlege ernsthaft die beiden mal in ein extra Becken zu setzten.


    Schönen Sonntag Abend.

    Einen selbstgeschnittenen Erlenzweig hatte ich auch lange Zeit in meinem Aquarium .....schön groß einmal quer durch's ganze Becken!

    Der Zweig wurde mit der Zeit schön schwarz und meine Valisnerien wuchsen dazwischen hoch,was wirklich gut aussieht.

    Ob es die Wasserwerte verändert kann ich nicht sagen.


    Schönen Abend noch.

    Hallo zusammen!

    Mittlerweile ist mein Blütentrieb auf ca.120cm herangewachsen. Es sind Knospen,Blüten und kleine Pflänzchen gleichzeitig daran!(Luft)-Wurzeln haben sich allerdings noch nicht gebildet.......

    Mal schauen was daraus noch wird!


    Ich wünsche einen schönen Abend.

    Hallo liebe Fischgemeinde!

    Meine große Echinodorus osiris hat seit einigen Wochen einen blühenden Trieb entwickelt der aus dem Becken herauswächst!

    Seit einigen Tagen haben sich nun kleine Pflänzchen an dem Trieb gebildet.

    Das ein Echinodorus unter Wasser Ableger bildet war mir bis dato bekannt,solche Emerse Vermehrung allerdings nicht!

    Hat irgendjemand hier so etwas auch schon mal gehabt?

    Bilden sich noch Wurzeln an den Pflanzen so das man sie evtl. emers kultivieren (Wintergarten/Fensterbank) könnte?


    Ich wünsche einen schönen Sonntag und freue mich auf Antworten!

    Hallo werte Gemeinde!


    Ein kleiner Nachtrag:

    Dem Skalar ging es heute Morgen so schlecht das ich ihn schweren Herzens erlöst habe!

    Das Auge war zum Schluss völlig trüb und stand sehr weit heraus. Ich vermute mal das der Fisch einfach irgendwas "Krebsartiges" hatte.Auch die Ansätze der beiden Brustflossen waren nur noch ein Blumenkohlartiges grosses Geschwür.


    Er stand heute morgen noch mit allerdings schnellerer Atmung in der Gruppe...........stand später dann aber Kopfüber in den Pflanzen,so das ich mich zu dem Schritt entschloss ihn zu erlösen.

    Hallo liebe Gemeinde!

    Vielen Dank erstmal für euer Feedback.


    Mittlerweile scheint bei mir im Becken ein wenig Ruhe eingekehrt zu sein.

    Das bedeutet allerdings das der Altum Skalar es warscheinlich nicht packen wird!


    Ich habe nach einem 30%Wasserwechsel flüssige Huminstoffe und Seemandelbaumblätter ins Becken gegeben. UVC-Klärer läuft ebenfalls und war vor Ausbruch allerdings auch schon in betrieb.

    Das scheuern und schubbern hat tatsächlich größtenteils nachgelassen,und das Auge vom Maronibuntbarsch sieht wieder normal-,als wenn nie etwas gewesen wäre ,aus!

    Außerdem ist er mit seinem "Partner" schon wieder kräftig am Imponieren .Für mich ein Zeichen das es ihm sooo schlecht nicht mehr gehen kann.


    Bei dem Altum hat sich das krebsige Geschwür an der Brustflosse allerdings nochmal deutlich vergrößert und wächst offenbar kontinuierlich weiter......

    Auch das Auge wird nicht besser,es steht immer noch krass heraus und seitlich hat sich jetzt eine offene Wunde gebildet in die man hereinschauen kann und Blick auf die Linse hat.......nicht schön!

    Er frisst allerdings noch und wirkt agil so das ich es noch nicht übers Herz bringe ihn zu erlösen!


    Euch noch eine schöne Woche mal schauen was noch kommt.

    Seit einigen Tagen haben mein Maronibuntbarsch und einer meiner Altum Skalare ein "Glubschauge"!


    Angefangen hat alles vor ca 1.5 Wochen beim Maronibuntbarsch!

    Das Auge stand sichtbar heraus und war mit einer weißen trüben Schicht überzogen!

    Zeitgleich bemerkte ich bei dem besagten Altum unterhalb des Schwanzstiels an der Afterflosse ein winziges knotiges Geschwür!

    Ausserdem beobachtete ich des öfteren das meine Manacapuru Skalare ,Federsalmler und die Maronis sich heftig an Pflanzen und Einrichtungsgegenständen scheuern,dabei z.T. unkoordiniert duch das Becken schiessen und gegen die Scheibe schwimmen. Die Skalare geben dabei manchmal stressbedingt sogar Knackgeräusche von sich und sehen teilweise sehr zerkratzt aus.


    Ich habe mir als Farbklecks vor ca vier Wochen ein paar Platys eingesetzt,von denen ich heute einen entnehmen musste da er ganz klar an Bauchwassersucht erkrankt war.

    Ansonsten habe ich nichts verändert.

    In meiner Not habe ich ab letzten Freitag drei Tage eine Behandlung mit "Omnipur" gegen bakterielle Infektionen durchgeführt. Gestern (Montag) habe ich dann einen grosszügigen Wasserwechsel von 50% gemacht und gleichzeitig gesehen das das Auge vom Maronibuntbarsch besser aussieht allerdings auch festgestellt das an der Basis der Brustflosse vom Altum ein heftiges knotiges Geschwür entstanden ist.......und das Auge immer noch heftig heraussteht.

    Der Maronibuntbarsch sieht eigentlich auch nicht richtig fit aus.

    Ich habe jetzt schon einiges im WWW gelesen und bin glaube leider das es sich um die Fischtuberkulose handeln könnte?


    Fressen tun die Fische (noch) normal !

    Ich füttere kein Lebend oder Tümpelfutter sondern Frost und Trockenfutter/Granulat.


    Meine ganz klare Frage ist einfach ob jemand anhand der angehängten Fotos sagen kann um was für eine Krankheit es sich handelt und ob mir jemand einen Tip kann.americanfish.de/index.php?attachment/46709/

    americanfish.de/index.php?attachment/46710/americanfish.de/index.php?attachment/46711/

    Hi Slim!

    Ich habe seit ca drei Jahren zwei Männchen im 450 Liter Becken!

    Die beiden drohen sich immer mal wieder an.....schwimmen die meiste Zeit aber einträchtig durch ihr Revier!

    Ich bin froh das die beiden sich so gut verstehen sich nicht zerfleddern und vor allem kein Gelege haben/können,da ich gar nicht wüsste wohin ich mit evtl. Jungfischen bleiben könnte.

    Mittlerweile haben sie eine wirklich tolle Grösse von ca.12 cm .

    Sollte einer meiner Skalare ihnen mal zu nahe kommen werden die verjagt.....das war es aber auch schon.

    Kein Fisch ob Salmler oder Wels etc.wird gejagt oder sonst wie belästigt.

    Ich mag die und kann die nur empfehlen........