Beiträge von Totalausfall

    Hallo


    Einer meiner Uarus hat auf der Flanke zwei kleine weißliche Pickel und über dem Auge einen watteartige „Wunde „


    Hab es jetzt mit Oase antibakteriell nach Anleitung behandelt.


    Nach einer Woche sind die watteähnliche Wunden weg und es sin Löcher zu sehen.

    Werde jetzt noch mal Ww und den letzten Behandlungsschritt durchführen.


    Aber jetzt zu meiner Frage, was könnte die Ursache sein ?

    Nichts hinzugesetzt, We wie immer wöchentlich.


    Gruß Tom

    Hi Micha


    Kann das geschriebene nur bestätigen. Würde auch das größere Becken nehmen.

    Ich habe sechs Guianacara shpenozona in 300 ltr , da ich nicht mehr Platz hatte.

    Klappt sehr gut und hab regelmäßig Nz.

    Auf jeden Fall eine gute Entscheidung, wirst viel Freude mit denen haben.


    Gruß Tom

    Hi Stephan


    Ich will Dir ja nicht zu nahe treten, aber Deine Filterleistung finde ich schon sehr überdimensioniert. Wenn es für Dich passt, ok, aber als Empfehlung aussprechen für Andere würde ich nicht so sehen.

    Starke Filterleistung sagt noch lange nichts aus über die Qualität des Filters bzw. der Wasserqualität.

    Man muss es einfach ausprobieren,was für Einen passt, es gibt so viele verschiedene Filtersystheme und nicht Alle taugen was 🥴


    Gruß Tom

    Hi


    Meine Erfahrungen sind schon sehr lange her und damals wusste ich auch nicht soviel wie heute.

    Hatte damals ein Pärchen mit zwei Astronotus zusammen in ca 500 ltr das ging nicht lange gut, die Zwei haben die Astronotus komplett zerlegt.

    War damals sicherlich mein Fehler, aber mM nach sind die nicht ohne .


    Gruß Tom

    Hi


    Mal ein aktuelle Beschreibung der jüngeren Vergangenheit.

    Die Guianacara führen immer wieder mal Junge und da das Becken auch noch mit einem Skalar ( Gnadenbrot) und vier Prachtschmerlen ( die Lieblinge meiner Frau 🥴) besetzt ist sind keine Jungen durchgekommen.

    Jetzt habe ich eine interessante Beobachtung gemacht. Bisher wurden die Jungen immer in einer Mulde beaufsichtigt, mit dem Ergebnis, das nach einer Woche alle verschwunden sind.

    Bei der aktuellen Brut sieht die Sache schon anders aus, nach der Grubenaktion werden die Jungen jetzt durchs ganze Becken geführt unter strenger Beobachtung der Alttiere, bisher mit sehr wenig Verlusten.


    Man sieht, auch die Eltern lernen dazu.



    Gruß Tom

    Hallo Martin


    für meinen Geschmack sieht das Becken etwas unübersichtlich und „ unaufgeräumt „ aus, aber Dir und vorallem den Fischen muss es gefallen.


    Zur Filterung, beim HMF scheiden sich die Geister.

    Manche lassen ihn ewig laufen wegen der biologischen Filterung, ich wasche meinen so ca. alle acht Wochen aus und wenn ich sehe, was da rauskommt, dann ist das auch bitter nötig.


    Eine Strömungspumpe würde ich auf jeden Fall noch einbauen, vielleicht ne Tunze, die macht eine breite, weiche Strömung.


    So, das war meine Meinung, wie ich es machen würde, hat keinen Anspruch auf Alleinstellungsmerkmal.


    Gruß Tom

    Hi Martin


    Soll jetzt keine Kritik sein , aber das mit den kleinen Diskus würde ich nicht machen, so schön sie auch sind.

    Kleine Diskus brauchen viel Futter um ordentlich zu wachsen, sie sollten sozusagen im Futter stehen, ob das im Gesellschaftsbecken funktioniert weiß ich nicht, wollte das nur zu bedenken geben.

    Wenn es bei Dir klappt, berichte darüber, dann hab ich auch was gelernt.



    Gruß Tom

    Hallo Martin



    Diskus und Skalare zusammen halten ist nicht so sinnvoll mM nach, besonders bei so kleiner Stückzahl.

    Würde mich für Eine der beiden Arten entscheiden und dann ne größere Gruppe nehmen.

    Bei Diskus nicht unter zehn.


    Da ich ja ein absoluter Fan von Satanoperca bin kann ich die sehr empfehlen, aber da ist Dein Becken auf längere Sicht zu klein.

    Sehr schön sind auch Guinacara Arten für eine Gruppe wäre Dein Becken ideal.



    Gruß Tom

    Hallo Martin


    Da kannst Du wirklich froh sein in so einer glücklichen Lage zu sein.

    Ist auch regional unterschiedlich wie die Nachfrage ist.


    Ich könnte Nz von Guianacara shenozona, Satanoperca mapiritensis, oder Uaru züchten.

    Mangels Nachfrage, lass ich es lieber.



    Als ich noch Tropheus hatte oder Petrochromis, das Gleiche: im Einkauf schweineteuer und die Nz wollte keiner haben 🥴 wobei es mir gar nicht ums Geld ging. Hab dann mit Tanganjikas aufgehört weil es, was die Nz betrifft nur Ärger gab.


    Gruß Tom

    Hi Martin


    Zu den Fischen, kann ich keine nennenswerten Informationen liefern. Nur eines möchte ich zu bedenken geben. Überlege Dir gut was mit den zu erwartenden Nz geschieht. Wozu züchten, wenn keine Nachfrage da ist.


    Gruß Tom

    Hi Francisco


    vielleicht habe ich mich schlecht ausgedrückt, es geht mir darum, dass die Satanoperca satt werden, die Uarus sind gut versorgt, würde ich meinen.

    Sie (Uarus) bekommen auch mehrmals die Woche pflanzliches Granulat und Spirulinaflocken.


    Gruß Tom