Beiträge von Gerald

    Hallo Franz,


    ich habe momentan viel zu tun, aber hätte schon noch geantwortet.
    Als das Becken ist 100x30x35, also etwa 100 Liter. Eingerichtet ist es mit einigen Steinen und Wurzel. Ich halte das Regenwasser bei etwa 30 ° C, die Fische sind extrem munter und jagen sich gegenseitig durchs Becken. Wasserwerte kenne ich außer dem Leitwert keine, der liegt bei etwa 150muS/cm. Gefiltert wird durch eine grobe Matte, die ich auf der rechten Seite des Beckens eingeklemmt habe. Der Luftheber ist etwas größer dimensioniert, sodaß so etwas wie eine schwache Strömung entsteht. Es schwimmen sehr wahrscheinlich nur ein Weibchen und 5 Männchen im Becken, wer also tauschen möchte kann sich gerne bei mir melden. Aggressiv sind sie schon, aber verletzten sich nicht ernsthaft. Der Eindringling wird mit Nachdruck aus dem Revier verjagt.


    Hier noch ein Bild!


    Hallo,


    ich wollte mal meine Teleocichla vorstellen, es sollten Teleocichla sp. "Xingu 3" sein. Ich habe 6 Tiere, eines ist ein eindeutiges Weibchen. Alle anderen scheinen Männchen zu sein.
    Das Weibchen hatte einige Tage einen schönen dicken, rosafarbenen Bauch. Jetzt zeigt es sich aber kaum noch. Was mag das bedeuten?;-)


    Im Bild ist das dominante Männchen zu sehen, weitere Bilder folgen.

    Hallo Maurice,


    es kommt natürlich auf den Heizungstyp an. Ich hatte früher einen Gasbrenner von 1998 im Keller. Da mußte ich ein Lüftungsgitter im Fenster lassen.
    Mittlerweile habe ich ein Brennwertgerät, das die Luft über den Schornstein ansaugt und konnte somit in das Fenster eine Doppelglasscheibe einbauen.
    Wenn die Verbrennungsluft über den Raum angesaugt wird, ist ein dichtes Verschliessen des Fensters nicht empfehlenswert und gefällt auch sicher nicht dem Schornsteinfeger!

    Hallo Maurice,


    ich habe auch den Sicherungskasten und alle weiteren Hausanschlüße in diesem Raum. Solange alles zugänglich ist, kann niemand etwas sagen.
    Aber du kannst ja Deinen Schornsteinfeger mal fragen, ist sicher gut für sein Ego und dann sagt er sicher nicht nein!

    Hallo Maurice,


    ich habe meine Aquarien ebenfalls im Heizungskeller. Ich gehe mal davon aus, daß Deine Heizungsrohre wie bei mir ebenfalls nicht isoliert sind.
    In meinem Heizungskeller werden teilweise bis zu 29° erreicht, deshalb habe ich eher das Problem die Wärme aus den Becken raus zu bekommen und kann auf eine zusäzliche Isolierung der Becken mit Styropor verzichten.

    Hallo Franz,
    ich bin seit 2 Wochen stolzer Besitzer zweier Paare Elassoma evergladei. Sehr schöne Tierchen, leider manchmal etwas zu zurückgezogen. Wahrscheinlich brauchen sie noch etwas Eingewöhnungszeit.
    Das Freßverhalten ist interessant, kleine Würmer werden mit einem Biß und unter mehrfachen Körperdrehungen verschlungen. Meine gehen auch an Frostfutter, man muß aber aufpassen sonst überfressen sie sich.
    In der Amazonas Nr.30 ist ein guter Artikel über die Zwergschwarzbarsche.

    Guten Morgen,


    nächste Woche bin ich München, trochene Sache, Seminar MatLab, ein Programm für technische Berechnungen und Simulation.
    Zum Ausgleich wollte ich Aquaristik-Fachgeschäfte besuchen. Welche Läden sind denn besuchenswert?


    Danke und Gruß aus Mainz, Gerald

    Hallo,


    ich habe zur Zeit eine GHL Steuerung für mein Wohnzimmerbecken und hatte vorher eine von Gula.
    Ich muß sagen, daß sich diese Steuerungen eigentlich nicht lohnen und verstehe deshalb den Gedanken, die Leuchtbalken auf eine feste Leuchtstärke zu dimmen. Dafür braucht man aber ein dimmbares EVG, elektronisches Vorschaltgerät. Meiner Ansicht nach gehört dieses EVG auch schon zu den teuren Anschaffungen.
    Deshalb mein Vorschlag, mehrere kleinere Röhren zu verwenden, die man über Zeitschaltuhren beliebig zu- und abschalten kann, um so Abenddämmerung oder ähnliches zu simulieren. So würde ich es versuchen, wenn ich nicht schon die GHL hätte.

    Hallo,


    am Wochenende bin ich in Stuttgart zu einer Hochzeit eingeladen, habe aber noch genug Zeit um mich mit dem Besuch von Aquaristikläden sinnvoll zu beschäftigen.
    Kann mir jemand eine Empfehlung geben, welche Läden unbedingt zu besuchen sind?


    Danke!

    Hallo Jeannot,


    die zwei Arten in Schreckfärgung zu unterscheiden würde mir sehr schwer fallen, beide sind dann einfach grau! Das Merkmal des Saums an der Dorsale kann ich momentan nicht überprüfen, bei mir schwimmen zur Zeit nur "curviceps", bei denen bezüglich Saum nicht viel zu erkennen ist.


    Laetacara curviceps waren für mich immer blau gefärbt, Laetacara dosigera waren immer rot oder rötlich. Diese Merkmale sind aber nicht immer zuverlässig. Wenn Du dir die DCG-Seiten zu Laetacara anschaust http://www.dcg-online.de/encyclopedia/gattung-laetacara/ ist Laetacara dorsigera sehr variabel gefärbt. Wobei man sicher zu den einzelnen Bezeichnungen der Fische noch etwas bemerken könnte! Von der Brasilien-Variante habe ich aber schon Weibchen gesehen, die während der Balz völlig schwarz gefärbt waren, vielleicht ist das ja ein Hinweis.


    Weiterhin gibt es ja seit kurzem eine Neubeschreibung in der Gattung Laetacara, nämlich L. flamannellus. Kann zu dem Thema jemand was sagen? Ist dieser Fisch schon mal importiert worden? Wird er vielleicht unter einem anderen Namen hier verkauft?

    Gerald: Bist du sicher, dass du von einem Becken bei jemand anderem auf die Temperaturverhältnisse in einem unbeheizten Becken bei dir schließen kannst? Ich vermute stark, dass in meinem unbeheizten Becken z.B. übers Jahr andere Temperaturen herrschen als bei Chris.


    Hallo,
    das einzige, was ich erfahren wollte, ist welche Temperatur sich in dem beschriebenen Becken einstellt. Ich denke, die Frage wurde eindeutig gestellt und ist auch eindeutig beantwortet worden.