Beiträge von Axel_G

    Hallo Phil,


    danke für die Rückmeldung.

    Die Sichelsalmler gefallen mir auch deshalb so gut, weil sie gelegentlich ruhig im Schwarm gemeinsam mit den Kirschflecksalmlern ziehen. Jetzt habe ich endlich Nägel mit Köpfen gemacht und diesen Arten ein artgerechtes Becken mit weichem, leicht saurem Wasser eingerichtet. Die Osmoseanlage hat 360,00 € gekostet, da hat sich jeder Euro bezahlt gemacht.

    Hallo,


    hier der heutige Stand.

    Ein Paar Kirschflecksalmler ist aus dem Zuchtbecken umgezogen in das 1,50 Becken. Das 2. Pärchen ist erstmal dort geblieben, da es miteinander gebalzt hat. Im Zuchtbecken jetzt 6,0 pH und 2 dGH ( unter 100 Mikrosiemens).

    Im 1,50 m Becken - nennt mich jetzt total verrückt, habe ich jetzt mit Osmose und Torffilterung den pH knapp unter 6,5 und dazu 4 dGH (130 Mikrosiemens).

    Ich nenne das Projekt "Rio Nanay". Besatz ist Sichel- Kirschfleck- und Karfunkelsalmler.

    Siehe unten die Bilder. Nebenher möchte ich Die Osmoseanlage von Osmofresh lobend erwähnen. Die schafft mit Pumpe in 17 min. einen 20 L Kanister voll.

    Hallo Swen,


    lese ich da richtig, deine Kirschflecksalmler haben gelaicht? Ich setze meine heute ins Gesellschaftsbecken, nur 1 balzendes Paar bleibt im Zuchtbecken.

    Wasserwerte im Gesellschaftsbecken:

    GH bei 4, pH bei 6,5, Osmosewasser und Torf.


    Mal sehen, was wird.


    MfG Axel

    Hallo Uwe,

    hallo Swen. Vielen Dank.

    Meine Sorge ist, dass z.B. die Kirschflecksalmler ihre Reviere dort abstecken, wo die Cichliden gern wären. Wäre in dem Fall ein Versteckbrueter besser als ein Offenbrüter?

    Mit Laetacara hatte ich schon geliebäugelt, wollte das Becken aber nicht zu voll besetzen, da bei denen wohl Gruppenhaltung besser wäre.


    MfG Ax

    Hallo,


    seit dem Ableben meiner Apistogramma ( nach Jahren) im 375 L Becken weiß ich nicht so Recht, ob ich nochmal mit ZBB anfange. Eigentlich gefällt es mir auch so ganz gut mit Sichelsalmlern, Karfunkelsalmlern und ab heute Abend noch Fahnenkirschflecksalmlern. Vielleicht so lassen? Oder gehört da einfach ein Paar agassizi rein?

    Ein Freund dazu vor Jahren: "...keine Buntbarsche in so ein großes Becken?" 🤨


    Im 300 L Becken habe ich 10 Aphyocharax rathbuni (Rubinsalmler), dazu kommt heute noch ein Trupp Orangensalmler. Hier juckt es mich, noch eine Gruppe Bolivianer reinzusetzen.


    Wie denkt ihr darüber?


    MfG Axel

    Hallo Uwe,


    vielen Dank!

    So ungefähr hatte ich es mir vorgestellt. Wenn 1 h reicht, dann ist ja gut, ich dachte an einen ganzen Tag.

    Ich werde erstmal 1 Paar der Kirschflecksalmler ins große umsetzen. Das 2. Paar hat seit gestern plötzlich harmoniert und gebalzt, das Weibchen hat das Männchen angestupst, bei 2 ° dGH und pH 6,0 und 28 ° C.

    Beide haben sich ihre feuerrote Körperflanke präsentiert.


    MfG Axel

    Hallo Uwe,


    die Algen sind schon nicht mehr aktuell. Den H.pulcher hatte ich vergessen, stimmt.

    Ich stelle fest, dass die Orangensalmler doch ganz schön ruppig sind, die ruhigen robertsis und die Karfunkelsalmler nervt es wohl doch. Deshalb plane ich, sie uns benachbarte 300 L Becken umzusiedeln.

    Dort sind bereits 10 Aphyocharax rathbuni. Wenn ich sicher sein könnte, dass die rathbuni 25 Grad Wärme verkraften, wäre der Umzug schon beschlossen.


    Außerdem warten nach einem seit Monaten erfolglosen Zuchtversuch im Daueransatzbecken 4 Fahnenkirschflecksalmler auf den Umzug ins große 375 L. Muss nur noch die Tage den pH- Wert angleichen - Zuchtbecken 6,0 und großes Becken bei 7,0. Wasserhärte im großen ist 4-5 dGH. Traue mich nicht, will keinen Schock der Tiere.


    MfG Axel

    HalLo Ton,


    die Lichtfarbe ist aus der "Abendstimmungs- Phase", wenn die weißen LEDs runtergedimmt sind. Auch wird wohl durch die Smartphone- Kamera das Rot irgendwie verstärkt, in Natura sieht's anders aus.

    Die Strömung habe ich absichtlich schwach eingestellt.


    MfG Axel

    Hallo,


    nach etlichen Jahren wieder mal ein Update vom "großen" Amazonas-Becken.

    Besatz ist Sichelsalmler / Orangensalmler. Bis 02/2022 ein Trio Apistogramma.erythrura.

    Wasserwerte:

    dGH zw. 4 - 5 / pH-Wert leider noch bei 7.0. 25-26 °C.

    Die Bepflanzung habe ich komplett an die Rückfront versetzt, bis auf die Echinodorus.

    Seht selbst und sagt eure Meinung.

    Externer Inhalt youtu.be
    Inhalte von externen Seiten werden ohne deine Zustimmung nicht automatisch geladen und angezeigt.
    Durch die Aktivierung der externen Inhalte erklärst du dich damit einverstanden, dass personenbezogene Daten an Drittplattformen übermittelt werden. Mehr Informationen dazu haben wir in unserer Datenschutzerklärung zur Verfügung gestellt.


    MfG

    Axel

    Hallo,


    auch dein Argument klingt schlüssig.

    Wenn es alles (die Roten!) H.eques sind, dann sehen sie aber um Längen besser aus, als die Tiere, die uns seit 50 Jahren als Blutsalmler verkauft werden.

    Die Naturform des Blutsalmlers würde wohl damals schon "verzuechtet".


    MfG Axel

    Hallo,


    bin nicht mehr so auf Pflanzen fixiert. Möchte meinen Urwaldfischen etwas gedämpftes Licht anbieten. Pflanzen wachsen auch ohne CO2, nur langsamer.


    MfG Axel

    Hallo,


    fand diesen Arteikel auf youtube - folgender Kommentar:

    "

    The Black phantom tetra, Hyphessobrycon megalopterus, is actually red in the wild! The reasons for it being bred into black-blue forms (especially the males) after being brought to the hobby are not quite clear, but it may have been to differentiate them from Hyphessobrycon eques, the Serpae tetra. Both species will shoal together in the wild as you can see in this video.
    When brought to Europe, breeders and sellers may have realised there was more money to be made in offering two distinct coloured fish, rather than simply having two very similar red tetras. Whatever the reason, the wild forms are one of my favourites! They behave quite similarly to H. eques, but are a bit less boisterous. I have spent many hours observing them in the Pantanal wetlands of Brazil, especially in the Salobra river of Mato Grosso do Sul, where this footage was recorded.
    ".


    Hier der Link:

    The Black (read 'Red') phantom tetra in its natural habitat — a video by Tai Strietman. - YouTube


    Da fühle ich mich doch als Aquarianer seit Jahrzehnten verarscht!


    MfG

    Axel

    Hallo,


    da ich mich vom Pflanzenaquarianer zum Normalaquarianer entwickelt habe, möchte ich meine CO2-Anlage verkaufen. Für eine 2 kg-Flasche, einen Druckminderer, einen Reaktor von JBL zu md ein Nachtabschaltventil würde ich 140,00 € haben wollen.


    MfG Axel

    Hallo,


    seit 2 Jahrzehnten betreibe ich mein grosses Becken mit CO2.

    Jetzt habe ich eine Phase, wo es mich einfach nervt, nach Feierabend noch zig Kilometer zur nächsten Fuellstation zu fahren. Die 2 kg Flasche ist seit Monaten leer. Pflanzen wachsen auch so, nur langsamer.

    pH-Wert Senkung erreiche ich jetzt in kleinen Schritten mit Osmosewasser, dass somit besser in den sauren Bereich kippt.


    Wie seht ihr die CO2 -Problematik?

    Freue mich auf Diskussion.


    MfG

    Axel

    Hallo Leute,


    wollte euch nicht verarschen, aber heute stellte ich fest, dass die Jungfische, die meisten jedenfalls einen Leuchtpunkt am Schwanzstiel

    haben, also "nur" Karfunkel Salmler sind. Tut mir leid.

    Vielleicht klappt es ja doch mit morthentaleri.


    MfG

    Axel

    (Der sich blamiert hat)

    Hallo,


    in meinem Daueransatz- Zuchtbecken habe ich am Wochenende 3 junge morthentaleri entdeckt. Will es nicht beschreien, aber hätte ich nie für möglich gehalten.


    Vielleicht werden es bald mehr, Bilder folgen. Wasser mit 5 dGH und pH um die 6.


    MfG

    Axel