Beiträge von stillerLeser

    Hallo Magnus,

    Danke Andreas, mmmmmmmmhhhh schöne Tiere, wenn da noch auf das Becken ein warmes Nachmittagslicht fallen würde......


    man kann nicht alles haben ;) ,aber sobald ich Zeit habe gibt es eventuell auch Bilder mit etwas gedämpften Licht.


    Interessant finde ich, dass sie auch auf der Stirn eher ein Wurmmuster haben als Linien..... Scheinbar gibt es da eine große Varianz, denn Leucosticta sollen es auf jeden Fall sein!?


    Habe sie von privat gekauft,der Verkäufer meinte es sind Leucosticta WF.


    Grüsse Andreas 8)

    Hallo Andreas !


    Toller Bericht !!
    Ich hoffe mal, es geht noch weiter.


    Hallo,
    und weiter geht´s mit der Abdeckung.
    Da die Luftfeuchtigkeit im Raum so gering wie möglich gehalten werden soll, kam nur ein Becken mit Abdeckung in Frage.Dies konnte leicht umgesetzt werden.Kabeldurchführungen und Auflagen wurden bereits beim Beckenbau berücksichtigt,so benötigte ich nur noch geeignete Platten(Deckel) zum abdecken.Es sollte etwas stabiles zum Einsatz kommen also fiel die Wahl auf 3mm eloxiertes Aluminiumblech .Alu besitzt zu dem eine sehr gute Leitfähigkeit was den installierten LED´s entgegen kommt.(Wärme ableiten) So besteht jetzt die Abdeckung aus einen etwas größeren Deckel links und recht und zwei kleine in der Mitte die gleichzeitig als Futterklappe dienen.
    In einem anderen Post macht Dominic darauf aufmerksam das die Verwendung von Alu in der Aquaristik kritisch sein könnte.Ich setzt schon seit 20 Jahren eloxiert Alu in meinen Becken ein und konnte bisher nichts negatives feststellen.





    ...eine erfolgreiche Woche,Grüsse Andreas 8)

    Reicht denn das Gesamtvolumen aus? Man nimmt ja immer gerne 10% Filtervolumen vom Gesamt-Volumen des AQs (Faustregel).


    Hallo Volkmar,
    die 10% gelten für Mehrkammerfilter,bei der von mir gewählten Variante musste ich andere Parameter ansetzen. Mein Becken hat eine FIlterfläche von 13000cm² , laut Deters Berechnungenwäre eine Filterfläche von 8000cm² bei 3fachen Umwälzung ausreichend .



    Das mit dem IKEA-Prinzip hätte ich sein können. Habe mal im CW-Forum über sowas nachgedacht, unter dem Titel "Click & Snap".


    Hier ein Video zum HAQ à la IKEA



    Wenn man gerne bastelt ist das sicherlich Spass gewesen! Danke für's zeigen!!! :thumbup:


    Spaß beim basteln hatte ich jede Menge,vor allem konnte ich den „D...schwätzern“ zeigen das Holz und Wasser doch funktioniert.



    Schönes Becken hast du da gebaut


    Hallo Ralf,
    DANKE


    Wie wird das Becken beleuchtet?Hast du auch Bilder aus dem Beckeninnern, so mit Besatz u. Einrichtung usw.


    beleuchtet wird das ganze mit LED, Bilder aus dem Beckeninnern, so mit Besatz u. Einrichtung usw... stelle ich alles noch vor!


    Guten Rutsch,bis nächstes Jahr Andreas 8)

    Hallo und weiter geht´s


    Noch die Rohvariante und lange noch nicht fertig,aber es steht.



    Optisch noch nicht das Highlight.........



    Es geht an die Einrichtung




    So,...jetzt ein wenig Technik.


    Filter:
    Nachdem ich mich Querfeldein durch die Online-Filterliteratur gearbeitet und an Systeme wie externes Filterbecken,HMF oder,oder..... gedacht habe, bin ich beim Patronenfilter nach Gartenteich-Vorbild
    gelandet. Die beiden Filterkammern sind vom Becken abgetrennt(siehe Bild).Je Kammer gibt es zwei Ansaugöffnungen, die kleiner sind als der Mattenquerschnitt und so sollte die Ansaugwirkung entsprechend größer sein.
    Die Patronen wurden so angebracht, daß sie nicht direkt am Boden stehen, sondern in 7 cm Höhe beginnen um ein langsameres zusetzten zu erzielen. Das heißt der „schwere“ Mulm setzt sich unter den Patronen ab, wo er abgesaugt werden kann (aber nicht muß).Sollten Sie sich doch einmal zusetzen, kann ich die Patronen einfacher reinigen als eine Filtermatte(HMF) mit den Maßen 80 x 60 x 10, wie ich sie in meinem Tanganjikabecken hatte. Das war Schwerarbeit, und eine Schlammschlacht dazu.


    So, verbaut habe ich für den Filter links 4 Filterpatronen 50,0 x 9,5 x 9,5 cm, 20ppi, Filtersiebröhrchen,T-Stücke, 90° Bögen alles in der Größe 32mm
    1 x TunzeTurbelle e-jet 3005


    Für den Filter rechts, Filterpatronen 50,0 x 9,5 x 9,5 cm, 30ppi, Filtersiebröhrchen,T-Stücke, 90° Bögen alles in der Größe 32mm
    1 x sicce syncra Silent 1.5


    Fazit:
    Die beiden Filter mit zusammen 13300cm² Filterfläche laufen bisher so wie ich es erhofft habe, Wasserwerte im sehr guten Bereich und unterhalb der Patronen hat sich eine 2cm dicke Mulmschicht gebildet,die bei Bedarf abgesaugt werden kann.
    Der Pflegeaufwand ist sehr gering.Bisher habe ich nach ca.12 Monaten im Einsatz eine Patrone ausgewaschen.(aus reiner Neugier,wäre nicht nötig gewesen)Beide Pumpen laufen sehr leise.
    Nachteile: Erhöhter Bastelaufwand aber, wenn fertig dannnnnnn


    Zum Abschluss noch ein paar Bilder von beiden Filtern....






    Weihnachtliche Grüße Andreas 8)

    Moinsen Andreas,


    Wichtig ist nur darauf zu achten das du eine gute Verbindung zwischen Glas und Holz hinbekommst. Ottoseal geht sicher, aber da gibts noch so'n anderes Zeugs, komme nicht mehr auf den Namen.


    Wie Du an den Bildern sehen kannst habe ich es hinbekommen.


    Jetzt stelle dir mal vor man könnte solch ein AQ irgendwie so konstruieren das man es bei einem Umzug einfach wie einen Schrank zerlegen könnte? Das wäre der Hammer! Das Problem mit den Befestigungen sehe ich da nicht, eher das mit der Dichtigkeit / Dichtungen. I'm dreaming again about zerlegbaren Fishtank :P :P :P


    Da gab es mal einen hier im Forum der wollte HAQ à la IKEA anbieten.


    viele Grüße Andreas 8)

    Aber mir tun sich sofort ein paar Fragen auf.


    Fragen zum Thema beantworte ich gern.


    Warum die lange Seitenwand links? Die steht ja über die Säule über. Andersrum wäre es logischer für mich.


    Verstehe ich nicht.........stand gerade vor dem Becken da steht nichts über.


    Was mich jedoch am meisten verwundert. Warum den FI (oder Sicherung) direkt neben die Steckdosen? Falls dir das Becken mal undicht werden sollte und dir das Wasser auf/in die Steckdosen läuft, dann läuft es ja auch direkt auf den FI (Sicherung).


    Der FI sitzt perfekt, ich zähle nicht zu den Aquarianern die den Unterschrank mit H2O füllen,dies kommt bei mir direkt ins Becken,auch bei einer eventuellen Undichtigkeit bleibt das Teil trocken.


    Bernd, hattest Du vor dem Posten den Weihnachtsmarkt besucht? ;)


    Charmante Grüße Andreas