Wer kennt den L 52

  • Hallo,


    ich möchte doch mal wissen, ob mein L-52 tatsächlich ein L-52 Lithoxus sp. Butterflay ist.
    Ich habe vor 5 Monaten zwei schwarz/weiße Exemplare als L 52 verkauft bekommen. Leider ist einer der beiden zwei Tage nach Kauf gestorben. Jetzt habe ich bei einem anderen Händler guten Glaubens zwei L 52 bestellt und bekam zwei andersfarbige ( braun/schwarz ) Auch sehr schöne L-Welse aber nicht mein Wunsch.


    Gibt es von der Spezies verschiedene Farbformen ? Und wie kann man die Geschlechter unterscheiden ?

  • Hi Sonja,


    ich bin jetzt nicht unbedingt ein Wels-Spezialist wie L-Ko oder andere Züchter aber ich hab doch seit Jahren so einige herumwuseln und mit dabei sind meine Lieblinge, die L168.
    Deswegen hab ich mich damsl ein wenig eingelesen in diese Kerlchen und dabei rausgekommen ist (und das hat sich in der Praxis in den Geschäften auch bestätigt), dass sehr viele die L52 und die L168 in einen Topf werfen, also als gleiche Art bezeichnen oder auch verwechseln oder von den L168 gar nichts wissen und bei beiden Arten glauben, dass es L52 sind.
    Ich hab gelesen, dass die L168 weiss sind und bleiben und die L52 statt dem Weiß eher sandfarben bis braun sind (also die weissen Streifen), bzw. mit dem Alter werden, wenn sie nicht schon vorher sandfarben sind.
    Möglicherweise sind also beide Arten im Kinderalter weiss gestreift.
    Das würde bei mir jetzt auch erklären, dass ich mehrere L168 aus mehreren Geschäften habe und Tiere aus einem Kauf von denen mittlerweile braune streifen haben, statt weisse. Die waren aber anfangs genauso weiss wie die anderen.
    Von der Körperform her sind sie gleich und nicht unterscheidbar (für mich zumindest).
    Deiner ist also entweder ein junger L52 oder ein junger L168 :D , wenn er weiss bleibt, "müsste" es nach der Literatur die ich mir zusammengelesen hab, ein L168 sein, wird er irgendwann bräunlich, müssts ein L52 sein.
    Fachlich kompetenter wird allerdings sicher eine Antwort von L-Ko sein 8) ....


    Übrigens leben sie bei mir äusserst scheu und versteckt, ich seh sie leider wirklich selten und der Lieblingsplatz ist immer ein Spalt zwischen zwei Steinplatten, ziemlich so, wie auf diesem schechten Schnappschussfoto.
    Sie gehen bei zuviel trubel im Becken schnell unter, besser ists, wenn sie keine nervösen Konkurrenten haben.

  • Hi,


    ... meiner Meinung nach gibt es nur ein ganz sicheres Unterscheidungsmerkmal zwischen Zonancistrus brachyurus (L 168 ) und Zonancistrus sp. "L 52": den Fangort.
    Auch ich habe viel über mögliche Unterscheidungsmerkmale zwischen beiden Arten/Formen gelesen, ich habe beide Arten/Formen bei mir zu Hause schwimmen, zumindest Zonancistrus sp. "L 52" habe ich schon im Ursprungshabitat gesehen ... meiner Meinung nach lassen sich beide Arten/Formen nicht (sicher) visuell unterscheiden.


    Insbesondere bei unseren Zonancistrus brachyurus (L 168 ) musste ich feststellen, dass deren Farbgebung ganz extrem vom Untergrund und ggf. auch von der Beleuchtung abhängt.


    Auf Grund der oft genannten "größeren Schönheit" der Zonancistrus brachyurus (L 168 ), werden wohl immer Mal Zonancistrus sp. "L 52" als Zonancistrus brachyurus verkauft.


    Viele Grüße
    Elko

  • Hallo,


    den Fangort kenn ich leider nicht, also muß ich mich überraschen lassen :D Ich denk mal das es ein Junge Tier ist, er ist bei weitem kleiner wie beiden anderen L52 welche schwarz/braun sind. Auch ich habe festgestellt, das die Farbgebung Umgebungsabhängig ist. ich habe im Becken einen Teil weißen und einen Teil schwarzen Sand, schon da unterscheiden sich die farben, genauso wenn sie an Pflanzen oder Wurzeln sind.


    Mein Schwarz-weisser Wels war die ersten Wochen auch nie zu sehen, mittlerweile aber zeigt er sich viel am Tag :thumbup: selbst wenn ich am Becken bin . Auf jeden Fall danke ich für Eure Antworten und werde eventuell noch mal nach den L168 für mein Becken sehen.


    Kann man den irgendwie das Geschlecht erkennen :?:


    LG Sonja